Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
13.10.2020
Lair Of The T-Rex
BlackWolf
1/1/3/3/3

Ø 2,20

04.10.2020
BtB2020 - Shigatse Stone
JoeyJordison
9/8/9/9/0

Ø 7,00

03.10.2020
Create a Classic - Punas Revenge
Astraf
10/10/10/7/9

Ø 9,20

29.09.2020
City of the Damned
perry48
8/9/8/8/8

Ø 8,20

13.09.2020
BtB2020 - The Holy Shell
Wulfhardt
10/9/10/9/9

Ø 9,40

09.09.2020
Maya Ruins
Astraf
6/6/7/4/7

Ø 6,00

06.09.2020
Tomb Raider Expedition
Sponge
10/10/8/9/10

Ø 9,40

02.09.2020
Templars Secret
der_Aal
9/10/10/9/8

Ø 9,20

02.09.2020
KCR Project
Sponge
7/8/9/8/9

Ø 8,20

27.08.2020
BtB 2010 - Knights Of Cydonia
Red
10/10/9/8/10

Ø 9,40

23.08.2020
Chambers of Tinnos
Astraf
9/9/8/6/8

Ø 8,00

23.08.2020
Revisited Ireland
Astraf
7/8/7/6/9

Ø 7,40

21.08.2020
BtB2020 - Beyond the Caves of Nyalam
Wulfhardt
10/10/10/9/10

Ø 9,80

16.08.2020
Revisited Ireland
Sponge
6/8/5/8/7

Ø 6,80

11.08.2020
A Lost Oath
Sponge
9/10/9/9/9

Ø 9,20

11.08.2020
A Lost Oath
perry48
8/9/8/8/8

Ø 8,20

11.08.2020
The Coastal Town
perry48
7/7/6/7/7

Ø 6,80

10.08.2020
A Lost Oath
Burner
8/9/8/8/8

Ø 8,20

10.08.2020
Ice Carbon Dimension
perry48
8/8/8/8/8

Ø 8,00

10.08.2020
Chambers of Tinnos
perry48
8/8/8/0/8

Ø 8,00


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

JoeyJordison(1) BlackWolf(1) Astraf(1)

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 3506
Amazing Tower
Xxenofex  / 04.06.2003 (538 Reviews)
xxenofex@aol.com
Unglaublich, dass Sheevah um solch ein Level zu bauen nur ein paar Tage braucht! Das finde ich schon enorm stark! Bravo!
Die Rätsel bestehen in der Hauptsache aus dem Finden diverser Schlüssel und Sterne, die für das Weiterkommen benötigt werden. Auch ein paar Blockschieberätsel sind dabei, nicht allzuschwer, aber interessant. Es gibt auch ein paar sehr gut versteckte Objekte, die es abzuschiessen gilt, also Augen auf und man sollte immer das Fernglas zur Hand haben.
Ja, das Fernglas ist ein viel benötigtes Utensil da man die Fackeln besser für das Auffinden der schlecht zu erkennenden Blöcke benötigt. Meiner Meinung nach war es etwas zu dunkel, was durch die düsteren Texturen noch verstärkt wurde. Und das änderte sich leider im gesamten Level nicht. Die Architektur gefiel mir aber und erinnert mich doch stark an eines von Sheevahs früheren Level: "Tower of fate"
Es gab auch eine Reihe von hilfreichen Kameraeinstellungen, Lara wusste fast immer, wo es weitergeht.
Der Sound war okay, nur das Schrittgeräusch fand ich nicht so toll, da es immer rauschte.
Es gab eine Reihe von Gegnern, wobei mir die Skelette am besten gefielen, bis man die Armbrust und speziell Explosivammo hatte. Ich liebe es ja, wenn die Knochengerüste ohne Kopf durch die Gegend laufen und bevorzuge diese Methode mehr als sie mit der Schrotflinte in ein Loch zu befördern. Hihihi, ich grinse immer, wenn sie herumirren und Lara nichts mehr tun! Sonst gab es ein paar Fledermäuschen und diesen unzerstörbaren Endgegner, der auch noch eine grosse Herausforderung war. Die Geier fand ich etwas unpassend, aber vielleicht gab es ja doch irgendwo einen Weg, der ihnen das Eindringen in diesen Turm ermöglichte.
Ein paar Fallen fordern auch und besonders eine Sprungkombination liess mich bald verzweifeln. Die Zeittür war auch nicht schlecht, obwohl man sie doch gut erreichen kann. Dies macht für mich aber den Reiz des Spielens aus und deshalb auch meine relativ hohe Wertung.
Fast könnte man sagen, das Level ist für alle geeignet, doch gerade zwei Stellen lassen evtl. etwas Frust aufkommen, falls der geneigte Spieler nicht über genügend Ausdauer und Tastaturkönnen verfügt.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Xxenofex´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


2 . Review
Review # 3512
Amazing Tower
Lefrik  / 05.06.2003 (15 Reviews)
Lefrik@aol.com
Ein toller Level! Texturen, Atmosphäre, einfach super. Und erst der Sound! Die Geräusche bei Laras Schritten fand ich besonders gut. Und dann diese Skelette - mit ihrem Gelächter haben sie mich zu Tode erschreckt

Vom Gameplay war es nicht so schwer, man wusste eigentlich immer, wie es weitergeht, nur war der Weg nicht immer ganz so einfach.
Fand ich die Zeittür noch ganz gut zu schaffen, bin ich an einer anderen Stelle doch fast verzweifelt

Aber auch diese Stelle hat Lara überwunden und weiter gings. Schlüssel und Sterne mussten gesucht werden und waren teils sehr gut versteckt. Drei Secrets habe ich gefunden, die Smilies fand ich einfach toll!!

Das Ende fand ich nicht so schwer, man musste nur in Bewegung bleiben. Alles in Allem ein gelungener Level!! Vom Schwierigkeitsgrad ist der Level für alle, nur nicht für Anfänger zu empfehlen.





Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Lefrik´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


3 . Review
Review # 3540
Amazing Tower
Freeman Porter  / 05.06.2003 (292 Reviews)
freemanporter@laraslevelbase.org
Der Neue von Sheevah ist wieder gut gelungen, diesmal befindet sich Lara in einem düsteren dunklen Gewölbe, das aus mehreren Stockwerken besteht, die man nach und nach erforscht.
Gleich zu Beginn werden viele nicht wissen, wie es weitergeht, die Lösung sind 2 sehr gut getarnte Jumpswitches an der gleichfarbigen Wand, schwierig zu finden, selbst wenn man genau davor steht.

Danach geht es aber recht zügig voran, hauptsächlich muss man verschiedene Fallen überwinden in verschiedenen Räumen, um die notwendigen Schlüssel, Hebel und Artefakte zu finden.
Das Ganze ist sehr solide gebaut und bietet enormen Spielspass, der Schwierigkeitsgrad ist mittel, würde ich sagen.
Die Atmosphäre ist gruselig und ein wenig dunkel, Gegner sind passend und mit Geräuscheffekten versehen, z.B. die Skelette.
Der Endgegner ist der Selbe wie beim Vermächtnis von Lexx und genauso nervend , weil unverwundbar und dauerschiessend.
Secrets konnte ich leider nur 3 von 4 finden, jeweils ein eigen texturierter Raum mit Smilie und Top Secret Aufschrift, toll gemacht.
Empfehlenswert!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Freeman Porter´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


4 . Review
Review # 3544
Amazing Tower
Sweet25  / 06.06.2003 (215 Reviews)
sasha@sweetslevelcorner.de
Auch dieses Werk von Sheevah gehört wieder in die oberen Ränge der Toplevels. Hier besteht die Aufgabe darin, den Ausgang aus diesem Turm zu finden. Hierbei muss man sich Stockwerk für Stockwerk hocharbeiten, und dabei diverse Schlüssel und Artefakte einsammeln. Der Rätselfaktor überwiegt auch hier wieder. Lara muss diverse Blockschieberätsel lösen und auch anhand eines Spiegels ein Rätsel bewältigen. Eine Sprungsequenz über Bröselplattformen, dürfte für etwas höheren Adrenalinstoss geben, aber im großen und ganzem ist der Level sehr gut spielbar. Auch die Fallen lassen sich sehen, Stachelsäcke und Klingenfallen erinnern an TR2. Sheevah hat auch hier bewiesen, das man nicht immer Schalter verstecken muss, sondern auch perfekt tarnen kann. Die Atmosphäre wird durch die schummrige Beleuchtung noch gut unterstrichen. Wenn man sich so umschaut, muss der Turm schon lange nicht mehr erforscht worden sein. Denn in fast jeder Etage machen sich Spinnweben breit, die Bewohner fehlen natürlich auch nicht. Ein schönes Spiel von etwa 90 Minuten Länge. Wobei mir die gefunden Secrets auch noch ein schmunzeln über meine Lippen zauberten. Der Schwierigkeitsgrad ist mittel, und daher für jeden zu empfehlen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Sweet25´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


5 . Review
Review # 3575
Amazing Tower
masha  / 10.06.2003 (263 Reviews)
masha@tfrenkel.de
Ein Level, der sehr schwer zu bewerten ist. Zum ersten, ist er schön und düster - ein Turm mit vielen grausigen Stockwerken, wo es von Spinnen, Skeletten und Fledermäusen nur so wimmelt - man wird aber gleich zu Anfang davor gewarnt. Die Rätsel sind vielseitig und nicht all zu schwer, die Gegner sind gut eingesetzt, der Sound war einfach klasse. Aber die Komplexität des Levels, die unzähligen Gänge und Klapptüren, die Gleichmässigkeit der Textuierung und sehr gut getarnte Hebel machen das ganze etwas zu frustrierend, als es gut wäre. Dazu kommt auch das vergessene Wasser in einem Gang, das man von unten über dem Kopf schwappen sieht, und ein paar andere Texturfehler. Wenn das perfekt gemacht wäre (vielleicht nicht ganz so schnell), dann wäre der Level 10 Punkte wert.

Für Profis. Sehr empfehlenswert.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show masha´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


6 . Review
Review # 3578
Amazing Tower
seemeister  / 10.06.2003 (228 Reviews)
seemeister@laraslevelbase.org
Mit diesem Level unterstreicht Sheevah ihre besondere Vielfältigkeit. In Amazing Tower schaffte sie eine grandiose Stimmung und ein packendes Abenteuer.
Die Atmosphäre - im Prinzip spielt das gesamte Abenteuer nur in einem Turm - erweckte einen mystischen Eindruck. Man hatte von Anfang an das bange Gefühl, das Lara hier einiges bevorsteht. Für die Gestaltung der Räume bzw. die Lichteffekte hat Sheevah ein absolutes Händchen. Es wirkt alles feucht und modrig und auch die zu findenden Hebel haben sich bereits den verwitterten Gemäuer angepaßt.
Die Rätsel waren, eben abgesehen von den sehr schwer zu findenden Hebeln, recht knackig aber totzdem nie zu schwer. Obwohl die Handlung linear verläuft, bleiben aber trotzdem immer wieder ein paar Türen zu, die man erst später öffnen kann. Auch in diesem Level gibt es ein paar tricky Sprungkombis, allerdings etwas einfacher als im vorigen Level.
Als Gegner gab´s vor allem Raben und Skelette, die in diesem Level Lara ordentlich ans Hemd wollten. Der Schlußgegener - um nicht zu viel verraten zu wollen - ist ein mystischer, unsterblicher Geist. Der war wirklich sehr hartnäckig und brachte Lara noch einmal richig ins Schwitzen.
Der Sound war Sheevah-typisch perfekt eingesetzt und unterstrich mit den Kamerafahrten nochmals die Atmosphäre. Besonders erwähnen möchte ich hier noch die hallenden Schritte von Lara - toll gemacht.
Insgesamt ein tolles Level und ich freu mich schon jetzt wieder auf neue Level von Sheevah. Unbedingt downloaden !




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show seemeister´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


7 . Review
Review # 3602
Amazing Tower
Fred Stiller  / 18.06.2003 (186 Reviews)
Wie der Name schon sagt ;-) . Im Inneren eines großen Turmes muß Lara sich langsam nach oben kämpfen. Naja, also natürlich weniger Kämpfen, sondern vor allem einige extra feine Rätsel lösen. Timed Aufgaben, Blockverschieberätsel, Geschicklichkeit, ein Spiegelraum und noch viel viel mehr - alles ist dabei.

Die Rätsel sind dabei ziemlich schwer, aber nie fies oder frustierend. Einige Jumpswitches sind allerdings sehr gut getarnt, die hab ich nur durch Nachlesen im Forum gefunden. Einige Sprünge gehen locker von der Hand, doch vor allem eine Sprung-Kombi über Wackelplatten ist eine echte Herausforderung.

Der düstere Turm und seine Nebenräume in den verschiedenen Etagen bilden dabei eine etwas unheimliche Atmosphäre fast wie in einem Spukschloß. Dazu tragen auch die geschickt eingesetzten Gegner bei. Zum Glück sind das nicht so viele. Sheevahs Sound-Design ist mal wieder absolut spitze! Ob es nun Sounds zu besonderen Ereignissen sind oder der hallende Klang von Laras Schritten - alles trägt zur packenden Atmosphäre bei.

Dies Level ist kein Monumentalwerk, an dem man sich über mehrere Wochen die Finger verknotet, sondern eher eine kleine seltene Perle mit schöner Graphik und einigen frechen Überraschungsmomenten.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Fred Stiller´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


8 . Review
Review # 3612
Amazing Tower
perry48  / 20.06.2003 (942 Reviews)
rainerbosse@compuserve.de
Und noch 5 Savegame über, ab und zu hat mich dieser Level doch ganz schön im Atem gehalten, allein der Schluss mit dem schwebenden Skelett. Da muss Lara doch ihre hübschen Beine in die Hand nehmen.
Es ist mal wieder ein Level, wo Sheevah ihre Stärken ausspielt. Im Inneren eines Turmes ist Lara auf der Suche nach Schlüssel und zwei Sternen, um aus den Turm entkommen zu können. Sheevah läuft immer zur Hochform auf, wenn die Level von ihr im Inneren einer Anlage spielen. Neue Soundfiles, gruftiges Ambiente und die Secrects Räume mit bunten Smilies verziert.
Krähen, die versuchen Lara die Augen auszuhacken, Skelette, die sich in ihrer Totenruhe gestört fühlen und überall die Warnhinweise auf Spinnen, die man auch beachten sollte. Lara muss von Etage zu Etage sich durch kämpfen und die drei fast mit den Wänden verschmelzenden Switches hätte ich ohne Forum nie gefunden. In den Etagen gibt es dann einiges zu tun, Timer Rätsel, gewagte Lava Sprünge auf bröckelnden Steinplatten und Rolling Balls. Ein wenig Blöcke verschieben um an die Schrotflinte zu kommen, die ich nicht hätte missen mögen. Die Texturen sind sauber aufgetragen und die Atmosphäre ist für einen Turmlevel gut gelungen. Überall künden Spinnweben von dem jahrhunderte langen Verfall dieses Bauwerkes. Stachelfallen und Stachelsäcke machen Lara das Leben auch noch schwer, aber immer gelingt Sheevah die sehr gute Balance zischen Frust und Gelingen der Rätsel. Nur, mit einer Stunde Spielzeit konnte ich auch nicht dienen.
Sehr zu empfehlen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show perry48´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


9 . Review
Review # 3786
Amazing Tower
andijanoschi  / 19.07.2003 (107 Reviews)
matura@llg80.de
Es geht los wie halt ein typischer Sheevahlevel los geht, unter Wasser. Man schwimmt erst mal eine Runde, findet natürlich keine offenen Türen und dann fällt einem ein, dass man sich wohl zuerst mal umdrehen sollte und siehe da, dort gehts weiter.
Dieser Level besticht durch seine umheimlich dichte Atmosphäre, die wunderschönen Texturen und die infarktverdächtigen Skelettos. Ich habe mich schon lange nicht mehr so in einem Level erschrocken, wie es hier geschah. Für die Gegner bekommt Sheevah von mir eine glatte 10. Eigentlich gar nicht mal so sehr viele, aber die waren hervorragend eingesetzt.
Lara muss sich durch einen Turm nach oben kämpfen, um mehrere Sterne zu suchen, mit denen sie weitere Türen öffnen kann, um dann zum guten Schluss wieder nach unten zum Anfang des Levels zu gehen, um diesen zu beenden. Diesen Weg zu finden ist nicht ganz so einfach. Verflixt gut getarnte Hebel, Stachelbeutel, Bröckelplatten, getimte Türen, was da nicht so alles auf Lara wartete. Alles von gutem Sound untermalt.
Dieser Level hat mir sehr viel Spaß am Gameplay bereitet, man merkte einfach, dass hier ein Profilevelbauer am Werk war.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show andijanoschi´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


10 . Review
Review # 3797
Amazing Tower
Edith  / 21.07.2003 (111 Reviews)
Edith.Thaiss@web.de
Ein echter Sheevah-Level. Voller Überraschungen und toll versteckten Hebeln und Schalter.
Lara landet in einem uralten Turm. Mehrere Stockwerke hoch, schon ein bisschen angegraut und voller Spinnweben. Schon alleine die Größe lässt gleich mal auf entsprechende Krabbel-Tierchen schließen. Ja und da kamen sie auch schon. Später flattern ein paar sehr bissige Krähen heran. Gänsehaut pur, wenn Lara über den Steinboden läuft und die Schritte laut zu hören sind.
Und dann ganz zufällig erblickt man ein Gebilde, das wie ein Schalter aussieht, perfekt getarnt und fast mit dem Stein verwachsen. Da gibt es aber noch mehr von diesen Dingern. Genauso gut getarnt. Da hilft nur das Fernglas, oder Glück. Jedenfalls habe ich so lange gesucht, dass ich schon dachte, die sind in meiner Version schon lange von der Wand gefallen, dabei bin ich andauernd daran vorbeigelatscht.
Einige Türen müssen geöffnet werden, hinter einer befinden sich lustige gespickte schwingende Kartoffelsäcke.
So gibt es auch Stellen, in denen Blöcke verschoben werden müssen.
Hinter einer anderen Türe geht es per Holzbrücke über Lava. Ein paar von diesen stacheligen Säcken baumeln herum, Skelette zeigen an, es wird mehr als gefährlich und Stacheln kommen aus dem Stein. Lara kommt aber natürlich durch und wieder zurück. Als ich mit dem Mädel wieder auf den Gang marschieren wollte, lag ich fast unterm Schreibtisch. Ein laut lachendes Gerippe sprang Lara an. Ein zweites Gerippe tobte vor der Türe zu einem Geheimnis herum, eines der wirklich sehr lustigen Geheimnisse, von denen es hier 3 Stück gibt. Das vierte Geheimnis gibt es als Pfeile. Ein anderes Gerippe taucht weiter oben im Turm auf, genauso überraschend und laut lachend, dass mir vor Schreck fast das Herz stehen geblieben ist.
Über Schnappmesser kommt Lara in einen Spiegelsaal, in dem sie ein paar wichtige Gegenstände einsammeln kann. Die allerdings natürlich nicht so einfach zu bekommen sind. Ein Raum hatte mir besonders viel Schweiß gekostet, als Lara in einer Lavagrube über brüchige Platten hüpfen musste.
Natürlich gibt es auch eine zeitgesteuerte kleine Türe. Ganz schön knapp auf meine alten Tage, aber dann doch gut zu schaffen.
3 rollende Kugeln schützen jeweils einen Schalter. Da heißt es, schnell zu sein.
Ganz unterm Dach muss Lara noch einiges erledigen und kann dann über durchsichtige Stufen einen der beiden Gate Keys holen. Na und dann ist es mit der Ruhe vorbei.
Das Wasser ist weg, kein Kopfsprung mit Doppelsalto mehr möglich. Und ganz unten tanzt ein Knochengeist ohne Unterkörper herum und macht seltsame Geräusche.
Nun noch etwas Hektik und Lara kann den letzten Schlüssel für den Ausgang finden und dort zum Level-Ende rutschen.
Ja, das war wieder ein tolles Spiel mit allem, was mir Spaß macht.








Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Edith´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


11 . Review
Review # 5999
Amazing Tower
miguel  / 20.10.2004 (177 Reviews)
tombraidermiguel@hotmail.com
Amazing Tower von Sheevah besticht von Beginn an mit hervorragenden Texturen – welche ein tolles Ambiente erzeugen.
Lara hat auch ein neues Outfit – Jeanslook.

Was bei meinem PC etwas nervig klingt sind Laras Schritte, die den Originalklang unterlegt mit Hall wiedergeben.

Lara startet unter Wasser und ist schon im Zugzwang, denn es gilt an die Luft zu kommen.
Toller Sound, wenn Lara es dann auf trockenen Boden schafft – jetzt kann man sich ungefähr ausmalen, was man zu erwarten hat.

Spinnen und Fledermäuse sind die ersten, die auf Lara losstürzen – wenn man mal den ersten Stock umrundet hat und einige Goodies eingesackt hat, ist man vielleicht plötzlich ratlos ... wie geht es weiter ...??

Wer Sheevah kennt, der weiß, dass sie selbst das Offensichtliche fast unsichtbar macht ... ;-)

Den 2. Jumpswitch zu finden, war eine große Herausforderung – aber möglich.

Dann geht es Schlag auf Schlag, und mir fiel fast das Herz in die Hose, ganz unerwartet und mit einem schrecklichen Gelächter stellte sich mir ein Feind in den Weg – ich bin wirklich zusammengezuckt.

Wieder geht es mit Herausforderungen weiter – Secrets bekommt man wirklich als Belohnung, denn ohne Anstrengungen findet man die nicht ...

Gute Sounds auf dem Weg machen noch mehr Ambiente ... ich bin begeistert!
Sprungkombinationen, Rätsel, Gegner, Herausforderung auf der Lava – alles sehr gut gesetzt und verteilt.

Hat mir großen Spaß gemacht und reicht in jedem Fall an die großen Vorbilder heran.

Etwa 1,75 Stunden Spielspaß.






Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show miguel´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


12 . Review
Review # 8927
Amazing Tower
Ralko  / 23.11.2006 (545 Reviews)
Puh, mit diesem Level stellt Sheevah die Geduld der Spieler auf eine harte Probe. Dabei ist er gar nicht mal außergewöhnlich schwer. Lara erreicht schwimmend einen Turm, aus welchem sie den Ausweg sucht. Dazu muss sie sich nach und nach bis ganz oben durcharbeiten und dabei viele Fallen und Gegner überwinden. Es gibt Spikefallen, Stachelsäcke und Klappmesser. Ein kleiner Timerun ist zu absolvieren und viele Schalter sind zu ziehen.
Auch schöne Rätsel sind vorhanden wie z.B. der Spiegelraum.
Wer die 4 Secrets findet, wird dafür belohnt. Leider findet man die Explosiv-Ammo für die Armbrust erst, wenn man sie eigentlich kaum noch benötigt. Beim Endgegner hilft sowieso nur Schnelligkeit.
Das, was den Level aber zu besagter Geduldsprobe macht, sind 3 dermaßen gut versteckte Jumpswitches, dass man sehr viel Zeit mit der Sucherei vergeudet. Zwei habe ich wohl selbst gefunden, für den dritten musste ich aber im alten Forum nachlesen.
So schön der Level auch sonst ist, ungeduldigen Spielern kann ich ihn deshalb nicht empfehlen.
Mit hat er aber trotzdem Spaß gemacht.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
1 - 2 Hours
show Ralko´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


13 . Review
Review # 10372
Amazing Tower
Zickenalarm  / 13.03.2008 (754 Reviews)
Obwohl dieser Level bereits ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, merkt man ihm sein Alter überhaupt nicht an. Im Gegenteil: Man findet hier genau die Art von Humor und Perfektion vor, die man auch aus Sheevahs jüngeren Leveln kennt. Ich war z.B. erstaunt, dass Sheevah schon damals ihre Secrets mit Smilies garnierte. Ja, so kann es gehen, wenn man die Level eben nicht chronologisch spielt;-).
Der Turm ist wirklich erstaunlich. Die erste Zeit lief ich im Kreis herum und immer und immer wieder an allen wichtigen Hebeln vorbei. Augen groß auf, heißt hier die Devise.
Die Grafik ist toll und auch die Sounds sind liebevoll ausgesucht, ganz wie man es von Sheevah kennt.
Lara muss Sterne finden, um die Türen des steinernen Gebäudes öffnen zu können. In den Nebenräumen warten Fallen wie Stachelsäcke und Messer. Eine Bibliothek lädt zu einem kleinen Timerun ein und in einem Spiegelraum müssen das Lasersight und die Armbrust freigerätselt werden.
Das Gameplay ist interessant und bietet auch ein paar kniffelige Passagen, wie z.B. bei den Bröckelplatten und den Hebeln bei den Steinkugeln. Ein paar schöne Schieberätsel runden das Ganze ab.
Für meinen Geschmack gab es ein paar Skelette zuviel, sie haben doch ein bisschen an meinen Nerven gezehrt, aber wohl nur, weil ich keine Explosivammo gefunden habe.
Die Rätsel sind prima und der Endgegner auch.
Ein schöner Level, für alle, die noch so viel nachzuholen haben wie ich. Für alle anderen natürlich auch ;-)




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
0.5 - 1 Hour
show Zickenalarm´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


14 . Review
Review # 11019
Amazing Tower
Scottie  / 09.10.2008 (994 Reviews)
Scottie@GMX.de
Lara hat ein großes unterirdisches Gewölbe entdeckt, das sie natürlich umgehend erkunden will. Das Ganze sieht aus wie das Innere eines großen Turms, mit einem umlaufenden Gang, von denen andere, kleinere Räume abgehen und mehreren Etagen. Um weiter zu kommen, benötigt Lara Sterne und Schlüssel. Hebel müssen umgelegt werden, schwingende Stachelsäcke machen dem Spieler das Leben schwer und mehrere Klappmesser hintereinander müssen überwunden werden. Desweiteren kann man eine Bibliothek und einen Spiegelraum erkunden. Ein Time-Run ist natürlich auch dabei, der aber nicht allzu schwer ist, da man genügend Zeit hat. Kniffliger sind da schon drei Wandhebel, bei denen Rollingballs in Spiel kommen. Gegner sind Fledermäuse, Spinnen, Skelette und Raben. Da man aber die entsprechende Munition findet, kann man sich dieses Gelumpe ohne Probleme vom Hals halten. Einziges Problem ist der Endgegner. Um an den finalen Schlüssel zu kommen, muss man zwei Sterne einsetzen. Da der Endgegner unkaputtbar ist und zudem Lara kräftig unter Feuer nimmt, hat man es nicht so ganz einfach.

Einziger Negativpunkt sind hier ein paar Jumpswitches. Da sie die gleiche Farbe wie die Mauer haben, sind sie nur schwer zu entdecken. Ansonsten sehen die Räume wirklich klasse aus. Ebenso ist der Sound sehr gut umgesetzt, vor allem die hallenden Schritte von Lara hören sich toll an.

Fazit: Bei eineinhalb Stunden Spielzeit hat man hier eine Menge Spaß.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
1 - 2 Hours
show Scottie´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


 



Loading Time in Seconds: 5,60938

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 56 Visitors