Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
11.10.2017
Return to 40 Fathoms
perry48
6/7/7/7/8

Ø 7,00

10.10.2017
The Nightmare Curse
Wulfhardt
10/9/9/10/8

Ø 9,20

09.10.2017
The Experiment 3 Part 2 - Budapest
Sponge
10/10/10/10/10

Ø 10,00

01.10.2017
Aspidetr Easter 2017 - Runes of Dawn
Markus
9/10/8/0/9

Ø 9,00

01.10.2017
Neon
BrischniakNowotschki
7/7/8/7/9

Ø 7,60

30.09.2017
Cakeworld
Sponge
10/10/10/10/10

Ø 10,00

30.09.2017
Rescue Hannah
Sponge
9/9/10/9/9

Ø 9,20

28.09.2017
Cakeworld
perry48
10/9/9/9/10

Ø 9,40

26.09.2017
Rescue Hannah
perry48
8/8/8/8/9

Ø 8,20

26.09.2017
Oil Rig Escapade
perry48
6/7/7/7/7

Ø 6,80

22.09.2017
The Halls of Records
Sponge
6/9/8/8/7

Ø 7,60

17.09.2017
Light Up The Christmas
JoeyJordison
10/10/10/0/9

Ø 9,75

15.09.2017
The Tower Bridge Incident
Sponge
6/8/5/7/7

Ø 6,60

15.09.2017
Tower Bridge 2
Sponge
6/8/8/7/7

Ø 7,20

11.09.2017
Karels Manor
Sponge
7/9/9/8/8

Ø 8,20

09.09.2017
The Nightmare Curse
perry48
10/10/8/10/10

Ø 9,60

08.09.2017
Castle Ness
Sponge
6/7/6/7/6

Ø 6,40

08.09.2017
League of the Dragons
Sponge
9/9/9/10/9

Ø 9,20

06.09.2017
Neon
perry48
9/9/9/9/10

Ø 9,20

04.09.2017
Lost in the Caves
perry48
7/8/7/7/8

Ø 7,40


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

Sponge(4) perry48(4) Wulfhardt(1) Markus(1) JoeyJordison(1) BrischniakNowotschki(1)

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 15576
Coyote Creek 2
perry48  / 05.11.2012 (877 Reviews)
rainerbosse@t-online.de
Was man erwarten kann, wenn sich Cowboy, EssGee, GMac und Titak zu einem Gemeinschaftsprojekt zusammenschließen, kann man hier bewundern. Schon die Einzelprojekte von den LB gehören zu den Besten, was der Levelmarkt hergibt, zusammen sind sie unschlagbar.
Wer mal wieder einen kleinen Level zwischendurch spielen möchte, ist hier verkehrt, wer mal wieder eine epische Schlacht zwischen Gut und Böse erleben möchte, sollte sich diesen Level antun. Stundenlanger Spielspaß ist garantiert, futuristische Gebäudekomplexe, Canyon-Landschaften, eine Westernstadt in der Gegenwart und der Vergangenheit, Tempelanlagen im Dschungel. Es ist für jeden was dabei.
Zu allen Punkten kann man eigentlich nur die Höchstnote vergeben, da sind die einfach überwältigend aussehenden Landschaften, wo jede einzelne Textur da ist, wo sie auch passend hingehört. Da sind die alten Tempelanlagen, wo einem allein schon von Ansehen schwindelig wird. Da gibt es die neuen Atlantis-Anlagen, wo Computerstimmen Laras Handeln bestimmen. Alles ist einfach sehr gut animiert, Lauflichter gekonnt kombiniert mit Cut-Szenen. Hier erwartet den Spieler ein Level, der neue Texturen und Objekte bietet, aber auch die alteingesessenen Lara Fans nicht abschrecken tut. Viele Moves sind neu, aber schnell hat sich der Spieler an diese gewöhnt. Der Spieler wird recht behutsam an die neuen Sachen herangeführt. In den ersten Leveln geht es behutsam los, um nachher doch bei einigen Passagen ziemlich fordernd zu werden. Meine persönliche Hassliebe sind schon immer die Laufbänder gewesen, die gibt es gleich in diversen Varianten. Burner, Quetschblöcke, Hangeln, Balancieren und natürlich auch Timeruns sind dabei. Auch sind manche Räume mehr als toxisch. Trotzdem wird dem Spieler eine Menge Abwechslung geboten, es sind nicht nur die unterschiedlichen Schauplätze, sondern auch die gekonnt gestreuten Aufgaben, mal muss Lara was sprengen, mal ein wenig Kanu fahren oder diverse Dinge kombinieren, immer ist für Abwechslung gesorgt. 6 Jahre nach dem ersten "Coyote Creek" haben sich noch mal die LB zusammengeschlossen und uns Spielern ein Highlight als Fortsetzung beschert.
TR wie es besser kaum sein kann.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show perry48´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


2 . Review
Review # 15585
Coyote Creek 2
Schwarzmama  / 23.11.2012 (1094 Reviews)
elk.alf@web.de
Hier erwartet den Spieler ein Level, der in einer Westernstadt beginnt. Später muss Lara durch ein Canyongebiet und den Zugang zu einer anderen Stadt erzeugen. Lara wird dann auch in die Zukunft verschlagen und muss in einer sehr technischen Umgebung Aufgaben erledigen. In einem Tempel gibt es auch viel zu tun. Dann gibt es wieder einen technisch gestalteten Bereich, um letztendlich wieder in die erste Westernstadt bei Nacht zu gelangen.
Die Aufgaben sind vielfältig, teilweise anders als gewohnt und interessant. Der Kopf raucht schon ab und an, weil man auch mal verquer denken muss.
Die Zetteleinblendungen konnte ich leider im Spiel nicht lesen, da Lara dort immer "einfror" und mittels ESC davon zwar erlöst werden konnte, der Text aber nur für einen winzigen Augenblick angezeigt wurde. Aber im Ordner PIX kann man sich diese anschauen. Die wichtigen Codes im Spiel wurden zum Glück auf andere Art und Weise angezeigt.
Auch das Zahlenbrett zur Codeeingabe wird nur halb angezeigt. Aber hier einfach auf der Tastatur die Zahlen eingeben und ENTER drücken.
Die Gegner sind von "relativ einfach zu besiegen" bis "beinah unkaputtbar" eingesetzt. Besonders interessant fand ich, dass es z. B. Gerippe mit Fackeln gab, die Lara sogar in Brand setzen konnten. Es gibt aber immer genug Munition und Medipacks.
Der Sound war sehr gut eingesetzt.
Die einzelnen Bereiche waren sehr gut gebaut. Allein für die Canyongebiete würde ich glatt eine 12 vergeben.
Es gab nur eines, was ich nicht so gut fand. Das waren die langen Videosequenzen mit sehr vielen Gesprächen. Teilweise waren diese schlecht zu verstehen. Aber das ist sicherlich Geschmacksache.
Meine Spielzeit dauerte netto 11 Stunden.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show Schwarzmama´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


3 . Review
Review # 15588
Coyote Creek 2
Markus  / 26.11.2012 (500 Reviews)
Lange wurde auf die Fortsetzung gewartet und was soll ich sagen: Ein Megawerk ist daraus geworden, das sich über mehrere Level-Abschnitte erstreckt. Die 4 Top-LB haben daraus ein spannendes Abenteuer gemacht.

Die ganze Story ist unmöglich zu erzählen:
1. Das würde den Spielspaß massiv runterziehen.
2. Den Rahmen sprengen.
3. Mag ich keinen Roman schreiben.

Der Anfang beginnt in einer Westernstadt, liebevoll mit vielen Details wurden die bekannten Gebäude gebaut. Lara ist da ganz allein, nur so viel, sie muss sich etwas später auf die Suche machen, langsam aber sicher dringt sie immer tiefer zu den Spuren der Indianer vor.
Sie kommt zu den unterschiedlichsten Destinationen, die alle sehr schön gebaut wurden. Dank der neuen Moves erreicht Lara Bereiche, die ihr sonst verschlossen bleiben würden. Die Feinde und Gefahren wurden passend eingesetzt. Die Aufgaben sind nicht immer sofort ersichtlich, viel zu groß sind oftmals die Gebiete. Da ist es oft notwendig, selbst mal die Bereiche zu erforschen, einiges findet unsere Lara.

Erwähnen möchte ich den großen und schönen Canyon. Die Kamerafahrt zeigt einem eindrücklich, dass es hier irgendwie weiter geht. Die Idee mit der Sprengung fand ich gut durchdacht!

Top ist die Fahrt mit dem Kanu ... diese erfordert aber einiges an Gesundheit. Wie gut, dass sie unterwegs immer wieder Heilkräuter und "Drinks" findet.

Es gibt meiner Meinung nach einen Level "Aquatlantis", der nicht so gut dazu passt, dieser ist viel zu modern und technisch im Predatorstyle gebaut worden. Hier gibt es Schwungstangen, große Maschinenräume, Stampfer, Feuer, Kugeln, Messer u.a. Dinge. Lara muss sich auf die Suche nach 4 Energie-Zellen machen. Diese liegen natürlich nicht so einfach auf dem Boden. Vielfach müssen spezielle Aufgaben gemacht werden. Technisch ist es hervorragend umgesetzt worden.

Erst, wenn man diesen Abschnitt erledigt hat, erkennt man, warum es so sein musste, die Zeit wurde zurückgestellt!

Im Westernstädtchen gibt es einige Duelle und anderes zu tun. Die Aufgaben sind nicht immer so einfach. Mit einigen Versuchen gelingt es aber unserer "Westernlady" auch diese Dinge zu lösen.

Etwas später erhält sie Zugang in den wunderschönen Abschnitt "The Golden City". Hier müssen nach Klettern und Sprüngen auch einige Aufgaben erledigt werden. Die großen Bauten erinnern einen an die Inka-Zeit, doch so einfach ist das alles nicht, immer wieder gibt es Gefahren z. B. durch Untote, die eine besondere Fähigkeit haben.

Weiter geht die Reise zu einer anderen Destination, einer fremden "Welt". Eine Fabrik, die technisch optimal gestaltet wurde mit Hilfe von Laufbändern, Feuerspeiern, Teleportersäulen u.a. Gewisse Räumlichkeiten sind gut abgesichert. Passt Lara hier nicht auf, so kann es zu einem "Game Over" kommen.
Am besten gefiel mir die Fahrt mit dem Train. Die massive Gegenwehr mit den gut ausgerüsteten Robotern fand ich doch etwas fehl am Platz, es erinnerte mich zu sehr an "Star Wars". Ebenfalls fand ich den Endboss in dem großen Raum etwas zu viel des Guten. Zum Glück gibt es hier eine Gesundheitssäule.

Nach dem erfolgreichen Kampf... kehrt Lara in die heutige Zeit zurück. Einiges hat sich verändert und es gibt hier noch was zu tun, bevor man sich an dem Abspann erfreuen kann...

Trotz der kleinen Fehler (an unsichtbaren Felsen hangeln; wenn Lara nach dem Kampf am falschen Ort ist) kann ich diesen Mehrteiler empfehlen, aber nur für welche, die viel Zeit und Geduld haben.


Fazit:
Die Aufgaben/Rätsel sind gut durchdacht, außerdem gibt es einige an neuen Möglichkeiten.
Die Auswahl an Texturen und Objekten passt optimal dazu.
Der "neue" Sound passt gut zu dem jeweiligen Level sowie auch die Kamerafahrten sind top.
Die Gegner wurden ganz gut eingesetzt, nur gegen dem Ende hin wurde es doch etwas von der Menge her übertrieben.

Für die Bewertung vom Gameplay her, wäre es für mich eine 10 gewesen, da es aber, wie oben schon erwähnt, die technischen Levels gibt und das Ganze meiner Meinung nach zu lange dauert, ca. 15 Stunden, gibt es nur eine 9.


plus Sehr schöne Gestaltung. Ideen/Aufgaben.


minus Die Spieldauer ist zu lange.



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay
  Ø 9,60
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show Markus´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


4 . Review
Review # 15620
Coyote Creek 2
Yagami  / 09.01.2013 (102 Reviews)
Leider habe ich den ersten Teil der Serie noch nicht gespielt - das muss ich aber unbedingt nachholen, denn der Spieler bekommt hier ein grandioses Werk präsentiert, was absolut keiner verpassen sollte. Auch wenn die Geschichte auf dem Vorgänger aufbaut, ist die Story sehr verständlich.

Puzzle:
Jeder Level hat eine faszinierende Mischung aus alten und komplett neuen Rätseln.
Während in der ersten Hälfte des Spiels eher knifflige Sprünge angesagt sind, fordern einen die Rätsel in der letzten Hälfte schon mehr. Lara muss Kisten verschieben, gut versteckte Schalter betätigen und sehr viele Gegenstände finden und kombinieren. Zeitaufgaben gibt es auch, diese sind aber sehr leicht, ich habe sie ohne Probleme direkt beim 1. Versuch geschafft. Auch die Kanu-Fahrt oder die neuen Moves bringen viel frischen Wind und sorgen dafür, dass es nie langweilig wird, außerdem muss Lara sich manchmal den Weg frei sprengen oder ballern.
Trotz aller Fallen (Feuerstellen, Messer und Stacheln) und Rätsel wird es nie frustrierend, die richtige Balance ist hier wirklich gut gelungen - immer schön die Hinweise auf den Zetteln lesen, die helfen oft weiter.

Atmosphere:
Während im ersten Level noch eine düstere Atmosphäre herrscht, wird es schnell abenteuerlich und richtig interessant. Die zwei "Technik-Level" sind etwas mystisch und geben einen guten Kontrast zum restlichen Spiel.
Geniale Beleuchtung, super Texturen und wunderschöne Cutszenen zaubern ein richtig tolles Abenteuer auf den Bildschirm, auch hier die höchste Punktzahl!

Sound:
Neben ein paar Sounds aus Tomb Raider 2 und Underworld gibt es eine Vielzahl an neuen, schönen Musiktiteln, diese passen immer perfekt zur Situation. In Kombination mit den ebenfalls gut gewählten Ambiente-Sounds bekommt man hier einiges geboten.

Enemies:
Zu Beginn von Laras Abenteuer gibt es noch nicht sehr viele Gegner, meistens sind es Tiere wie Wölfe oder Schlangen.
Später begegnet man auch ein paar Mumien, einige haben Spezialfähigkeiten oder sind unbesiegbar - hier bleibt nur die Flucht oder man muss sich beeilen. Nach der Zeitreise muss man im Dorf ordentlich aufräumen und den bösen Buben zeigen, wo der Hammer hängt! Doch das ist nicht so einfach, teilweise verstecken sich die Gauner hinter massiven Stahltüren und nehmen Lara durch die Schlitze ins Visier. Gut, wenn TNT in der Nähe ist. Gegen Ende des Spiels tauchen dann sehr viele Roboter wie in Star Wars auf.
Die Vielzahl der Gegner (und nicht immer kann man sie besiegen) macht schon einiges her - 10 Punkte.

Gameplay:
In den ersten Leveln geht es behutsam los, später wird es dann deutlich schwerer, wenn auch nicht zu schwer.
Der Schwierigkeitsgrad ist immer fordernd, es wird aber nie unfair. Mit etwas Köpfchen und Übung kann man alle Aufgaben meistern, auch die toxischen Räume, Laserfallen und Laufbänder mit Fallen im letzten Level sehen schwieriger aus, als sie sind.
Jeder Spieler wird seine Freude haben.

Spieldauer:
Ca. 8-9 Stunden

Schwierigkeitsgrad:
Mittel

Fazit:
Ein absolutes Highlight, kann diesen Mehrteiler uneingeschränkt empfehlen!


plus Alles


minus Nichts



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show Yagami´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


5 . Review
Review # 15662
Coyote Creek 2
Sponge  / 12.02.2013 (391 Reviews)
Unglaublich, was das Levelbauerteam von Coyote Creek II hier gebastelt hat!

Die Rätsel sind natürlich nicht alle aufzählbar bei einem so großen Projekt. Ziel ist es, die Maschinerie hinter der Stadt aus Gold zu zerschlagen, wofür Lara zunächst vier Klumpen eines bestimmten Erzes benötigt. Highlights in Sachen Rätsel auf der spannenden Spielreise waren für mich das Rätselareal in der Stadt aus Gold, wo man sich durch verschiedene Aufgaben goldene Masken verdienen konnte. Aber auch das praktische Rätsel mit der Kiste im Canyon und natürlich das aufregende Einsetzen der Goldbarren zum Schluss haben mir besonders gut gefallen.

Die Atmosphäre ist von Level zu Level sehr unterschiedlich in der Gestaltung, generell aber auf einem sehr hohen Niveau gehalten. Lara besucht Coyote Creek in diversen Versionen (Gegenwart, Vergangenheit), die Canyons mit Wasserfällen und schroffen Felsen, dustre Höhlen, die Stadt aus Gold, eine Atlantis-Filiale in schmucken Blautönen und schließlich den verdorbenen Kern der Goldfabrik mit Magmaseen und allerhand seltsamen Geräten...

Die Levelbauer haben für die Levels eine passende Vielfalt an Hintergrundgeräuschen und Musik zusammengestellt. An einigen Stellen im Spielverlauf lassen Sprachaufnahmen Lara sogar Gedanken äußern und Unterhaltungen mit anderen Charakteren des Spiels führen.

Es gibt hier viele neue und neu aufgemachte Gegner. Die Abenteurerin muss sich unter anderem gegen Indianermumien, Cowboys und Roboter durchsetzen, aber auch gegen allerhand Getier, wie Adler, Kojoten und Schlangen. Zum Schluss macht sich Lara dann noch einen mächtigen Erzfeind...

Mit über sechs Stunden Spielzeit gehört diese Levelserie unbedingt in die Reihe der Mammutwerke. Durch die verschiedenen Schwerpunkte der einzelnen Levelbauer gleichen sich günstigerweise die kleinen Mängel im Gameplay aus. An einigen Stellen werden mit Timeruns, Fallenparcours und schwierigen Sprüngen erhöhte Anforderungen an den Spieler gestellt, mit etwas Hilfe jedoch sollte jeder schließlich das große Projekt durchspielen können.

Mir hat es jedenfalls sehr gefallen, das Großprojekt zu spielen, und sicher bin ich nicht der Einzige, der sich auf ein neues Gemeinschaftsprojekt aus der Werkstatt von Cowboy, Essgee, George Maciver und Titak freuen würde.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show Sponge´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


6 . Review
Review # 15767
Coyote Creek 2
Harley13Quinn  / 17.04.2013 (239 Reviews)
Da stand ich nun... Vor mir die Tür zum Levelende und hinter mir die Stadt Coyote Creek bei Nacht. Nach knapp 10 Stunden und fast 10.000 verschossenen Kugeln endete ein unglaubliches Abenteuer.

Eigentlich hatte ich keine Zeit für ein solches Mammut-Werk, aber es spielte sich schlicht perfekt und der Aufbau der Aufgaben, Atmosphäre, des Sounds und der Gegner scheint mir weiterhin unnachahmlich! In fast jeder Hinsicht ist in dem 10-Teiler von George Maciver, Titak, EssGee und Cowboy für jede Art von Spieler etwas dabei. Sämtliche Tricks aus dem TR4-Standard sind wiederverwertet worden und Neuigkeiten lassen sich in hoher Anzahl wiederfinden. Außerdem schaffen 4 verschiedene Levelbauer auf ihre Weise sehr unterschiedliche Level, die sich ebenso unterschiedlich spielen und ansehen lassen. Im Vordergrund steht aber eher der Wechsel zwischen hellen und dunklen Leveln sowie einigen sehr offenen und weitläufigen und den mehr linearen. Alles zusammen gipfelt in einem futuristischen Endkampf und endet allerdings noch einmal sehr schlicht und einfach.
Die Gegnerzahl und deren Stärke steigert sich bis zum Schluss und die Aufgaben teilen sich perfekt in schwere und einfachere, die sich gekonnt abwechseln. Die Kreativität dieser Rätsel ist unmöglich in Frage zu stellen und die neuen "Verpackungen" machen es wahrscheinlich selbst Profis schwer, da direkt einen Durchblick zu haben. Es gibt keinen Levelteil, den man als zu schwer oder zu einfach bezeichnen könnte. Der Aufbau gleicht einem originalen, älteren TR, was "Coyote Creek 2" zu gewissem Nostalgie-Charme verhilft und was es für jeden TR-Fan zu einem guten Spiel macht, was selbst das Profi-Team von "Legend" nicht geschafft hat (ich meine da sitzt ein ganzer Haufen Programmierer und die bekommen noch nicht mal 10 Stunden Spielzeit auf die Reihe, nur weil Lara neue Wimpern erhalten musste... naja, so ähnlich ).
Wimpern hin oder her, die Optik hält mit den neueren Originalen in einigen Teilen von CC2 gut mit. Besonders hervorheben kann man einen Canyon, eine goldene Stadt und ein atlantisches Irgendwas (Fabrik, Raumschiff???). Fast alle Objekte scheinen selbst erarbeitet oder wenigstens abgeänderte Versionen von anderen zu sein und einige von ihnen werden von dem einen Autor anders benutzt wie von dem anderen (ein wenig verwirrend, aber kaum der Rede wert, wenn man sieht, wo und wie genau die Objekte eingesetzt worden sind). Auch die Gegner erhalten einen neuen Anstrich und sind in verschiedenen Variationen anzutreffen. Auch ein Stier-Mod und ein Horseman- + Pferd-Mod tauchen auf, wobei der Stier ein optionaler Gegner ist. Ihr Auftauchen ist stets fair (für TR-Verhältnisse) und großen Gegnerscharen kann man mit viel Munition entgegenwirken. Außerdem findet man neben den teils großzügigen Secrets schon ziemlich offensichtlich viele Medipacks in Form von Heilkräutern, die wie Gras aussehen (das wird aber nicht geraucht, ne? ), und Alkohol (auch hier muss ich schon erwähnen, dass ich das NICHT unterstützen kann und das Alkohol in Kombination mit Waffen und den Klippen eines Canyon überhaupt keinen guten Eindruck macht ).

Abgesehen von diesen pädagogischen Fehltritten gestaltet sich die Handlung dieses Masterpieces durch den Sound, die Musik und die Dialoge/Monologe als äußerst erfrischend. Die Zusammenstellung der Musikstücke ist wirklich gelungen. Es werden alte Melodien aus TR aufgegriffen, einige aus neueren Teilen und vielleicht mal was ganz anderes, was ich nicht genau sagen kann, denn mit der Musik von Underworld oder Anniversary kenne ich mich nicht aus. Auf jeden Fall war es super gestaltet und besonders der Endkampf wurde gut untermalt. Die gesprochenen Dialoge und Laras Monologe machen den besten Eindruck. Auch wenn Lara robotisch spricht, so kann man der Story allgemein dadurch gut folgen und es lockert das Spielgeschehen erheblich auf.

ICH war begeistert und sauer. Zum einen, da der Level einfach wahnsinnig viel Spaß macht und sich nichts wiederholt, weil die Autoren eindeutig klar zusammengearbeitet haben, und zum anderen, da der Level einfach so vorbei war. Ich bin mit Munition, Fackeln und Medis immer sparsam, aber es ist schon traurig, wenn man noch zusammen ~70 Schuss fürs Gewehr, 110 für den Revolver, 40 Normal, 4 Explo und 4 Gift für die Armbrust und knapp 15 von dem hat, was der Granatwerfer hergibt und dann den Abspann ertragen muss. Von den 100 Fackeln will ich gar nicht erst anfangen. Mit den Uzis hab ich allerdings geprasst . VORSICHT: Nicht zu sparsam sein! Der Endgegner muss oder kann nicht platt gemacht werden!

Alles in allem ein Level der Extraklasse, von dem ich schon mehr vergessen habe, als ich überhaupt darin erlebt habe. Schließlich ist er sehr umfangreich. Er enthält wenige TimeRuns und davon keinen unmeisterbaren, die Akrobatik ist (auch durch neue Animationen) manchmal nicht ganz einfach und teils doch sehr hektisch, die Skelette kann man ohne Bedenken mit dem Revolver und dem Laser überlisten und die Fallen sind mörderisch. Mit ihnen macht der Level seinen Schwierigkeitsgrad aus. Spikes, Rollingballs, Feuer, Quetschblöcke, Laufbänder in den sicheren Tod, Giftgas, explosive Objekte, fiese Kakteen, Treibsand, Piranhas - es gibt schon sehr fordernde Passagen, doch das macht ein TR aus!

Eine Springaktion und Hangelaktion über winzige Sofort-tot-Platten, Schwingstäbe, eine Kiste zum Kombinieren, TNT und eine Brücke (böse Kombo), ein starker Luftsog, der Lara nach oben trägt, ein Laufband mit Feuerwerfern, ein Scharfschütze, alle TimeRuns, ein Mondphasen-Rätsel, ein Waagen-Rätsel mit Wasser, ein Text, der richtig gedeutet zu einem Secret führt und der Aufbau des ganzen Levels "Battle for Coyote Creek" - DAS sind verdammt gut gelungene Dinge in einem verdammt gut gelungenen Level.
UUUUND: Titaks Canyon Level übertrifft in Atmosphäre alle anderen nochmal bei weitem.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show Harley13Quinn´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


 



Loading Time in Seconds: 2,73438

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 1428 Visitors