Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
13.10.2019
BtB 2015 - Eurybias Gift
JoeyJordison
7/6/8/7/8

Ø 7,20

10.10.2019
A Highland Winter
BlackWolf
7/8/9/9/8

Ø 8,20

10.10.2019
Ice Carbon Diablo X
BlackWolf
5/7/9/7/4

Ø 6,40

07.10.2019
Denderah
BlackWolf
5/3/9/3/5

Ø 5,00

05.10.2019
Dino Temple
BlackWolf
6/8/8/5/5

Ø 6,40

04.10.2019
The Ancient Jade Mask (Demo)
BlackWolf
7/10/10/10/9

Ø 9,20

04.10.2019
A Very Bad Grund
Wulfhardt
9/9/8/8/10

Ø 8,80

01.10.2019
Escape from the Laboratory
BlackWolf
8/6/7/8/8

Ø 7,40

29.09.2019
Earth Attack
BlackWolf
7/9/8/8/7

Ø 7,80

29.09.2019
Guarida
BlackWolf
7/7/6/7/7

Ø 6,80

29.09.2019
Recovering the Starship
BlackWolf
10/9/10/10/10

Ø 9,80

23.09.2019
A Weird Place
Burner
7/9/6/6/9

Ø 7,40

23.09.2019
Snowy Glacier
Burner
8/8/6/7/6

Ø 7,00

23.09.2019
Area -2
BlackWolf
3/4/5/5/4

Ø 4,20

22.09.2019
The Vagrants Villa Mortal 2 revised
BlackWolf
5/4/5/6/7

Ø 5,40

22.09.2019
Maze
BlackWolf
4/4/4/5/4

Ø 4,20

14.09.2019
Kartvelishvili
BlackWolf
9/10/10/9/9

Ø 9,40

14.09.2019
Dino Caves
BlackWolf
5/7/7/5/5

Ø 5,80

13.09.2019
Somewhere Far Away
BlackWolf
2/3/5/3/3

Ø 3,20

09.09.2019
December 21st
Sponge
8/8/6/0/8

Ø 7,50


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 2035
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Xxenofex  / 22.10.2002 (538 Reviews)
xxenofex@aol.com
Die Level sind einfach Spitze! Von den Rätsel her ist es das beste, was auf dem Markt ist, soweit ich das beurteilen kann. Etwas besonders hervorzuheben, fällt mir schwer, die Rätsel waren einfach vom Feinsten. Vielleicht die Suche nach den silbernen Rosen, die den Weg in das Bonuslevel ebnen? Die Rätsel mit den Wasserschläuchen? Ohje, da waren soviele drin, das ist kaum zu beschreiben und ich muss ja noch was für meine Nachreviewer übriglassen. Die Atmosphäre war fast genial, leider gab es ein paar Fehler, die man nicht unbeachtet lassen sollte: Es gab ein paar Stellen, an denen Lara festhing und die ein Neuladen erforderlich machte, Grafikfehler gab es auch ein paar, obwohl ich sagen muss, dass die Texturenauswahl und die Beleuchtung beinahe perfekt waren. Eine Falltür konnte man durchtauchen, ohne sie zu öffnen, das alles war doch etwas störend, und hat den Spielfluss gehemmt. Aber es gab eine Unmenge an neuen Objekten, wie beispielsweise die goldenen Frauen, die man verschieben konnte, die umtexturierten Pfeile und das goldene Lasersight... Der Sound war super eingesetzt, selten fand ich es so gut. Neue und alte Musikstücke wurden sehr gut vermischt. Die Gegner waren selten aber phänomenal gut und passend an den richtigen Stellen platziert. Sowas gefällt mir wunderbar. Die Hammermänner waren das sensationellste daran. Es wäre fast perfekt geworden, wie gesagt, es gab ein paar Sachen, die mir missfielen, auch das secret, dass sehr schwierig zu erreichen war und dann nicht zählte, gehört dazu. Nichtsdestotrotz gehören diese sieben Level zum Besten, was ich kenne. Der Schwierigkeitsgrad ist noch nicht einmal so hoch, es ist für Leute geeignet, die schon ein wenig Erfahrung mit Lara Croft haben. Anfänger dürften an der Komplexität der Level scheitern.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 9
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 9,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Xxenofex´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


2 . Review
Review # 2052
The Sanctuary of Water Ice and Fire
VonCroy  / 23.10.2002 (15 Reviews)
VonCroy@traod.com
"The Sanctuary of Water, Ice and Fire" ist das bisher beste Level was ich eh und jeh gespielt habe. Die einzelnen Levelteile wurden durch die schönen Texturenübergänge sehr realistisch und glaubwürdig. Graphisch fand ich das Level einfach umwerfen. Wunderschöne Landschaften und Wasserfälle, fast wie ein Traum. Licht und Sound in Kombination mit schönen Texturen erzeugten eine atemberaubende Atmosphäre. Durch bestimmte Räume bin ich bestimmt x-mal gelaufen nur weil sie so schön zum ansehen waren. Vereinzelt gab es BUGS wie an 1-2 Stellen verzogene Texturen oder kleine "Hänger" von Lara, und leider auch den BUG dass ich das letzte SECRET (silberne Rose) nicht aufsammeln konnte und so das Zusatzlevel nicht spielen konnte. In Sachen Rätsel fand ich den Schwierigkeitsgrad nicht allzu hoch, jedoch waren manche durch die vielen editierten Objekte nicht so ersichtlich, wobei die Objekte keineswegs schlecht waren, im Gegenteil ! Dabei wurden die Rätsel keineswegs langweilig - für Abwechslung war gesorgt. Von Schaltern über Fackeln bis hin zu Wasserflaschen war alles vertreten. Gegner waren gut platziert und auch nicht so schwer zu bewältigen, da ausreichend Medipacks und Munition bzw. Waffen verfügbar waren. Die "neuen" Sounds waren gut gewählt und ergänzten die Atmosphäre. Durch die grossartige Atmosphäre war auch das mehrmalige durchsuchen der Räume nach SECRETS durchaus nicht uninteressant. Alles in allem ist dieses Level auf jeden Fall einen Download wert und auch durch das mittlere Schwierigkeitsgrad durchaus spielbar (- auch wenn ich manchmal ohne Xxenofex oder Miss Kroft bzw. andere im Forum nicht weitergekommen wäre-). Für Fans von schön gestalteten Wasserlevel (wie mir) ein echtes Muss !




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show VonCroy´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


3 . Review
Review # 2057
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Freeman Porter  / 25.10.2002 (292 Reviews)
freeman@laras-levelbase.org
So viele Superlative, wie dieses Meisterwerk verdient hätte, kann ich gar nicht aufzählen. Für mich persönlich DAS Custom Level schlechthin, genauso stelle ich mir ein perfektes Tomb Raider Spiel vor. Eidos sollte dieses Spiel als Tomb Raider 4 Gold veröffentlichen, das wäre ein Verkaufsschlager!
Der Schwierigkeitsgrad wurde im Vergleich zum Vorgänger "The last crusade" etwas zurückgeschraubt, dennoch für nicht so erfahrene Gamer ein harter Brocken.
Der Spielverlauf ist genial ausgedacht, die Levels perfekt miteinander verknüpft. Die Rätsel sind sehr gut ausgedacht und die insgesamt 15 Secrets waren noch nie so eine grosse Herausforderung wie in diesem Spiel. Die 3 silbernen Rosen machen am Ende den Zugang frei für einen Bonuslevel, um somit das Abenteuer auf einem anderen Weg abzuschliessen. So findet man noch die Grabstätte des Monk, um den es in der Story des Levels geht.
Aber nicht nur der Spielverlauf ist grandios, auch graphisch ist dieses Spiel wunderschön gemacht bis ins Detail. Noch nie gab es schönere Wasserfälle und Kathedralen zu bestaunen. Besonders zu Beginn des "Sanctuary of water" Levels kommt das in einer längeren Flyby-Sequenz sehr gut zur Geltung. Die Gegner sind meist nicht sehr häufig vertreten, aber doch immer eine Herausforderung, die fliegenden Riesenkäfer im Lavaraum des "Sanctuary of Fire" Levels können Lara ganz schön an die Gesundheit gehen.
Gut gefallen hat mir auch, dass man die Hammermänner zwar nicht töten kann, aber doch ausser Gefecht setzen kann, indem man sie austrickst und einsperrt. Auch die schleichenden Ritter und den Bullen muss man für seine eigenen Zwecke einsetzen.
Langer Rede, kurzer Sinn:
Wer dieses Spiel nicht spielt, ist selbst schuld, allerdings sollte man sich doch etwas Zeit nehmen, meine Netto-Spielzeit betrug knapp 7 Stunden, in Realzeit hab ich aber über 12 Stunden gebraucht. Unbedingt downloaden, ein Pflichtspiel!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Freeman Porter´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


4 . Review
Review # 2059
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Fred Stiller  / 25.10.2002 (186 Reviews)
Wow! Was für ein Level! Aber die Bezeichnung Custom Level ist hier viel zu wenig, denn diese 7-teilige Geschichte kann man ruhig ein komplettes Tomb Raider Spiel nennen. Am meisten beeindruckt haben mich die Graphik, die Farben, die Beleuchtung dieses Spiels. Von den Texturen und Objekten mit teilweise glänzenden, fast spiegelnden Oberflächen über die Architektur der Räume, den geschickt eingesetzten Nebel bis hin zu den Himmeln bildet alles ein harmonisches Ganzes, das mich in seinen Bann gezogen hat. Hinzu kommen die sehr angenehmen und gleichzeitig spannenden Hintergrundsounds und die ästhetischen neuen Sounds. Nicht zu vergessen die tollen Kamerafahrten. Die Atmosphäre dieses Spiels ist nicht so sehr düster oder dramatisch, sondern eher märchenhaft, in einigen Passagen fast schon traumhaft. Das Spiel hat einen roten Faden und einen einheitlichen Stil ohne Stilbrüche und gleichzeitig hat jeder der 7 Teile seinen eigenen unverwechselbaren Charakter. Zu schade, daß ich nicht jede Sekunde und jedes Detail dieses Spiels hier beschreiben kann. Eigentlich ist es nicht superschwer, aber wenn man den Ehrgeiz hat, alle 15 Secrets und vor allem die 3 silbernen Rosen zu finden, die den Zugang zum Bonus-Level ermöglichen, dann gibts doch einiges zu tun. Dabei gibt es nicht so viele schwere Gegner, sondern eher teilweise sehr originelle Rätsel. Sehr gut gefallen hat mir zB., daß in der Story in der readme-file ein Hinweis versteckt ist für den Fall, daß man an einer Stelle in Spiel etwas nicht findet ;). Und natürlich die Waagen-Rätsel, die wir aus TR IV kennen. Die Rätsel, Sprünge und sogar die timed Aufgaben sind schwierig und verlangen oft auch mehrere Versuche, aber nie gibt es wahlloses Herumprobieren, sondern immer genug Hinweise auf das Ziel. Ich schreibe jetzt nicht zu jedem Level etwas, sondern möchte nur sagen, daß die drei Themen "Water", "Fire" und "Ice" perfekt umgesetzt sind. Das "Ice"-Level und die darauf folgenden Unterwasserräume waren für fast die schönsten Passagen, die ich jemals gespielt habe. Aus meiner Sicht eines der besten Custom-Spiele.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Fred Stiller´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


5 . Review
Review # 2084
The Sanctuary of Water Ice and Fire
perry48  / 27.10.2002 (911 Reviews)
rainerbosse@compuserve.de
Das lange Warten hat sich gelohnt, mit diesem Level katapultiert sich Piega nach TLC endgültig in den Levelbauer-Himmel. Ein Level, das ein Feuerwerk an traditioneller TR-Tugenden und Überraschungen bereithält. Abwechslungsreiche Atmosphäre. Rätsel, die den Namen Rätsel auch wirklich verdienen und eine Komplexität der einzelnen Level untereinander, die seinesgleichen sucht. Ein Gameplay, welches einen kaum Zeit zum Luft holen läßt. Atemberaubende Kamerafahrten über liebevoll gestaltete Kathedralen, Eislandschaften, Wasserfällen und brodelnde Lavaräumen, mit neuen, perfekt gesetzten Soundfiles treiben den TR Spieler in einen Strudel von Ereignissen, denen er nicht mehr entrinnen kann. Dieses Custom-Level kann man nicht beschreiben, man muß ihn spielen. Man taucht ein in eine Welt, wo mystische Kreuzritter und Skelette wieder zum Leben erwachen, wo niedliche Eisbären und grausige Ahmets Lara ihre Aufwartung machen. Eine Welt, wo sich unter Wasser, die Pflanzen in der Strömung bewegen und rote Fischschwärme friedlich ihre Runden ziehen und am Land skrupellose Hammermänner und nervende Heuschreckenschwärme Lara nach den Leben trachten. Wo gewagte Sprünge und die perfekte Beherrschung eines Snowmobils zum Überleben notwendig sind. Ein Level, wo für jeden TR Fan was dabei ist, ob es für den Rätselfan, die 15 + 3 Rosen sind, die einen kleinen Bonuslevel frei schalten. Für den Waffenfan diverse Blechritter mit oder ohne Pferd oder für den Grafikfan, der aus den Staunen nicht mehr heraus kommen wird. Wer sich auf dieses Level einlässt, sollte doch einige Stunden einplanen. Dafür wird der Spieler mit neuen Objekten, Soundfiles und einer spannungeladenen Atmosphäre belohnt. Für jeden TR Customer Level Spieler ein Muss. Ich schließe mich Xxenofex Meinung an, TLC war Gestern, es lebe „The Santuary of Water, Ice and Fire“.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 9,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show perry48´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


6 . Review
Review # 2090
The Sanctuary of Water Ice and Fire
masha  / 27.10.2002 (263 Reviews)
masha@tfrenkel.com
Ich war einmal der Meinung, dass "The last Crusade" der beste Level sei. Das stimmt nicht. Er ist der zweitbeste. Seit es den Level "The Sanctuary of Water Ice and Fire" gibt. Von gleichem Autor - da habe ich schon viel erwartet, aber auch meine erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Grandiose Atmospäre, klasse Sound und Soundeffekte, neue gut und sauber verarbeitete Texturen, knackige Rätsel und passende nicht zu viele Gegner. Eisschluchten, Wasserfälle, Treppen, die mit fliessendem Wasser bedeckt sind, Architekrur, die einem den Atem raubt, Waffensounds, die nach mehr schiessen verlangen, neue Objekte, neue Tiere, neue Rätsel. Alles war so wunderschön, dass es mir leid tat, das es schon vorbei war. Nach nur 6 stunden, 15 secrets und einem Bonuslevel. Unbedingt spielen! Nicht nur für Profis.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show masha´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


7 . Review
Review # 2096
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Seemeister  / 29.10.2002 (228 Reviews)
seemeister@laraslevelbase.org
Das es schwer ist, das Vorgängerlevel "The last Crusade" zu toppen war mir klar, aber was Piega hier gezaubert hat ist schier unglaublich. Das Level besteht aus fünf Teilen plus einem Bonuslevel, wenn man 3 Rosen findet kann man auch das Bonuslevel spielen. Die Räume, Texturen, Lichteffekte waren einfach grandios - ich hab´ so eine einzigartige Atmosphäre noch in keinem Customlevel erlebt. Die drei Elemente, Wasser, Feuer und Eis wurden perfekt inszeniert und haben wunderbar miteinander harmonisiert. Die Rätsel waren wirklich clever durchdacht und bis auf eines, das Waagen-Rätsel, sind sie auch mit viel Denkarbeit zu lösen. Beim besagten Waagen-Rätsel hat der Autor leider auch ein "Dead End" zugelassen - wenn man es richtig macht ist es doch falsch, weil man es zuerst falsch und dann erst richtig machen muss. Eine für mich zumindest nicht überzeugende Logik und wenn ich nicht auf ein fremdes Savegame zurückgreifen hätte können, wär es an dieser Stelle leider vorbei gewesen. Gegner gab es nur sehr wenige und auch hier wurde mein spezieller Freund, der Hammermann, zu oft eingesetzt - zum Schluß hat er wirklich schon genervt. Diese beiden Wehmutstropfen konnten aber das gesamte Abenteuer kaum trüben - es ist mit Sicherheit eines der besten Level die je gebaut wurden und es hat mich über 12 Stunden an den Computer gefesselt. Unbedingt downloaden und auf die Backups der Savegames nicht vergessen ;)




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay
  Ø 9,40
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Seemeister´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


8 . Review
Review # 2108
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Sweet25  / 30.10.2002 (215 Reviews)
Tomb-Raider001@gmx.de
Für dieses Spiel sollte man schon einiges an Zeit einplanen, bevor man zum ende kommt. So viele Details gibt es hier zu bewundern das man erst mal aus dem Staunen nicht mehr rauskommt. Auch sonst hat man einiges zu tun um in den einzelnen Levels weiterzukommen. Die Rätsel sind wirklich klasse ausgedacht fordernd aber nie unlösbar. Angespornt wird man auch auf die Suche nach speziellen Rosen um im Anschluss der 6 Level noch den Bonuslevel spielen zu können. Einige Effekte hab ich ebenfalls noch nie gesehen und mich gefragt wie der Autor das hingekriegt hat. Aber das sollte jeder selber sehen da will ich nix verraten. Alles stimmte bis ins letzte Detail gut ausgewählte Texturen perfekt eingesetzter Sound und Kameras phantastische Beleuchtung und toll eingesetzter Nebel untermalen nur die Atmosphäre. Die Level sind Großteils wieder miteinander verbunden, sodass man zwischen den Levels wechseln muss um weiterzukommen. Ich denke die Möglichkeiten des Editors wurden voll ausgereizt. Schaut euch einfach die Architektur des Wasserlevels an dann wisst ihr was ich meine. Die Elemente Feuer, Eis und Wasser wurden in den Levels gut umgesetzt. Eine Vielzahl von Objekten wurde umtexturiert inklusive der Gegner. Einige neue wie den Eisbären gab es auch.Von der Anzahl waren die Gegner perfekt nicht so viele sodass man sich voll auf die Rätsel konzentrieren konnte. Zwar störte mich der Hammermann ein wenig im Wasserlevel aber ansonsten bin ich total begeistert. Erwähnenswert ist noch der Schwierigkeitsgrat der erfreulicher Weise im Gegensatz zu Last Crusade nicht ganz so hoch angesetzt war. So kommen auch nicht Profis auf ihre Kosten.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Sweet25´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


9 . Review
Review # 2124
The Sanctuary of Water Ice and Fire
s2kdest  / 31.10.2002 (15 Reviews)
s2kdest@gmx.de
Ein neues Meisterwerk! Dieses Spiel mit seinen 7 Leveln kann sich mit den echten TR Spielen messen. Grafisch, abwechlungsreich, toll gestaltete Außen- und Innenlevel mit toller Athmosphäre. Dieses Spiel macht süchtig. Es ist nicht mehr ganz so schwer, wie The Last Crusade. Wieder toll gemacht der permanente Wechsel zwischen den einzelnen Levels, nicht nur zum Vergnügen, es ist nötig um diese Spiel zu beenden. Abwechslungsreiche Gegner, kniffelige Rätsel und für mich einige Überraschungsefekte. Ohne Hilfe der Levelmoderatoren xxenofex und Freeman Porter, nochmals Danke an dieser Stelle, hätte ich bestimmt 3 Wochen für diesen Level gebraucht. In einem Level (Sanctuary of Water mit drei Waagen)habe ich mich allerdings so verspielt, daß ich das Spiel ohne einen Savegame von xxenofex nicht hätte weiterspielen können. Aber auch piega hat mir nach ner Mail sofort ein entsprechendes Savegame geschickt, der Support für dieses Spiel hat perfekt geklappt. Also savegames nicht überschreiben, sondern extra absichern. Für mich war es sonst ein perfektes Spiel. Ein absolutes MUß für jeden Lara Fan. s2kdest




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 9,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show s2kdest´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


10 . Review
Review # 2148
The Sanctuary of Water Ice and Fire
commari  / 03.11.2002 (130 Reviews)
marionhundertmark@onlinehome.de
Dieses kleine Spiel(von einem Level kann man ja nicht mehr sprechen) hat mich wirklich fasziniert. Durch die wunderschönen Texturen die mit den passenden Lichteinstellungen erst voll zur Geltung kommen, ist die Atmosphäre wirklich unschlagbar. Die Rätsel sind teilweise sehr knifflig und ich musste häufig im Forum nachsehen, wie es weitergeht. Leider ist es mir trotzdem nicht gelungen, alle silbernen Rosen zu finden, aber dank eines Savegames konnte ich auch den Bonuslevel noch spielen. Die Gegnerpalette ist wirklich vielseitig, man bekommt es mit Skeletten, Zombierittern, Hammerschlägern, Harpien, Haie, Rittern mit und ohne Pferd und Krokodilen zu tun. Außerdem sind einige gefährliche Sprünge über brodelnde Lavamassen zu schaffen und noch einige andere gefährlich Situationen zu meistern. Also ich kann nur sagen, dieser ?Level? ist wirklich ein Kunstwerk und wenn ich die Möglichkeit hätte, noch mehr Punkte zu geben, würde ich das tun.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show commari´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


11 . Review
Review # 2152
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Peter  / 03.11.2002 (35 Reviews)
klaus-peter.schwarz@onlinehome.de
Nach Beendigung dieses Levels habe ich erst mal etwas Zeit verstreichen lassen, um dieses Review zu schreiben. Aber an meinem Gesamteindruck für diesen Level hat sich nichts geändert: Von meinen gut 100 gespielten Leveln ist und bleibt dieser Level für mich die Nr. 1. Als ich mit diesem Level begonnen habe, war ich bereits im ersten Teil schon fasziniert von der Schönheit der Texturen. Mit jedem weiteren Teil steigerte sich meine Begeisterung für dieses Meisterwerk. Eine äußerst spannende Atmosphäre und eine Farbenpracht, wie ich sie bisher noch in keinem Custom-Level, ja, noch nicht mal in einem der offiziellen TR-Spiele von Core/Eidos gesehen habe. Jeder Raum ist auf seine Art eine Augenweide, an Klar- und Schönheit wird diese Gestaltung kaum zu toppen sein. Ich habe nirgends verwaschene Texturen entdeckt, alles ist klar und scharf anzusehen, die Beleuchtung perfekt, ich habe keine einzige Fackel aus dem Inventar gebraucht. Und ich habe ich mich auch nie beeilt, einen Teil des Levels zu Ende zu bringen, sondern ich bin mit Lara immer dann, wenn es möglich war, gemütlich durch die Räume spaziert, um mir alles in Ruhe anzusehen. Das heißt aber nicht, dass ich alles und jedes entdeckt habe. Ich habe auch nur zwei der silbernen Rosen gefunden, somit blieb mir der Bonus-Level leider versagt. Somit komme ich nun zu den Rätsel und Gegnern. Ich muß sagen, es hat mir selten soviel Freude gemacht, die jeweiligen Rätsel zu lösen. Eine eigenartige Spannung hat mich hier immer ergriffen. Die Gegner sind passend eingesetzt. Den Revolver habe ich zwar nicht gefunden, aber die vorhandenen Waffen einschl. Granatwerfer sind völlig ausreichend. Jedenfalls habe ich als Spieler nicht das Geringste zu kritisieren; und deshalb empfehle ich jedem halbwegs geübten Spieler, unbedingt diesen Level zu spielen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Peter´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


12 . Review
Review # 2186
The Sanctuary of Water Ice and Fire
tombraidergirl  / 11.11.2002 (159 Reviews)
Ein weiteres Meisterwerk von Piega. Und was für eins. Das Spiel besteht aus wunderbaren Eislandschaften, gefährlichen Lavakammern, und jede Menge Wasser. Die Wasserfälle sind wunderschön und die Textuierung ist überwiegend sehr sauber. Es gibt wundervolle neue Objekte, unter anderem auch ein Schneemobil, mit dem man ein wenig rumheizen muss. Aber am meisten muss man in diesem Level laufen und springen. Man muss vielen Gegnern aus dem Weg gehen oder sie besiegen. Geister, ein Stier, diverse Hammermänner, Skelette, Ritter zu Fuß oder mit Pferd, Eisbären und diverses Kleinvieh. So nach und nach steht einem das ganze Arsenal zur Verfügung. Die Rästel sind anspruchsvoll aber überwiegend mit genug Geduld lösbar. Wenn man nicht weiterkommt hilft nur noch auf alles schießen, verrückte Sprünge ausprobieren oder an jeder Tür das Brecheisen ansetzen. Grafisch und Musikalisch vom feinsten und mit jede Menge Spielspass ausgestattet kann dieses Level mehrere Tage beschäftigen. Man sollte Zeit haben, sonst sitzt man wie ich 2 Wochen dran und dann hat man unter Umständen schon vergessen, was man schon erforscht hat.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show tombraidergirl´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


13 . Review
Review # 2347
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Buck  / 12.12.2002 (180 Reviews)
rbruhn@gmx.de
Dieses Level-Epos ist in punkto Design, Atmosphäre, Ausstattung, Gegner, Details, und, und, und ... wohl kaum noch zu toppen. Alles ist so liebvoll und stimmig ineinander verwoben, dass man sich wirklich fragt, wie eine einzelne Person (die evtl. auch noch einen anderen Beruf nachgeht, als Levelbauen [;)]) so etwas zustande bringt. Ich habe hier Räume und Gegenden gesehen, die es eigentlich gar nicht umsetzbar sind. Piega hat den Leveleditor wirklich bis aufs Äußerste ausgereizt! Die Rätsel sind wirklich außergewöhnlich und auch über die einzelnen Level hinweg miteinander verzahnt. Wie man es von Piega kennt, man der Spieler immer wieder quer denken und Aktionen probieren, die er bis dato noch nie getan hat (wo wars jedenfalls bei mir). Die Gegner sind z.T. sehr schön umtexturiert und sorgfältig ins Geschehen eingebaut worden. Nichts wirkt wie zum Selbstzweck, sondern alles unterstüzt die einzigartige Atmosphäre. So auch der Sound, der nicht durch sonderliche Experimente heraussticht, sondern gekonnt die Stimmung mitbestimmt und trägt. Alles wunderschön gemacht!


Es bricht mir fast mein Tomb Raider-Herz, dass ich diesem Level, wenn ich wirklich ehrlich bin, nicht 10 Punkte Gesamtnote geben kann. Trotz der äußersten Perfektion geriet für mich der Spielspaß mehrfach ins Stocken. Die Mischung aus "ich muss jeden kleinen Winkel untersuchen, damit ich nix übersehe" und "nun habe ich mal wieder x hoch x Möglichkeiten, wie es weitergehen könnte" hat mich mehrfach ausgebremst. Man weiß nie, hat man nun etwas übersehen oder kommt es später oder muss ich noch mehr ausprobieren und was ganz anderes versuchen oder ist die Lösung doch ganz banal! Obwohl die Lösungen wirklich nie "unlösbar" waren, hat mir zu oft eine Art "roter Faden" gefehlt, der dem Spieler die Sicherheit gibt "ich bin noch richtig". Leider war auch der Bonuslevel sehr "stereotyp" und hat nicht wirklich gelohnt (da waren die Extrabereiche mancher Secrets schöner). Und zu guter Letzt hat es mir auch ein wenig an Dramaturgie gefehlt. Der Höhepunkt der Levelreihe ist eigentlich in der Mitte. Mit langsamen Spannungsanstieg und wieder langsam abnehmender Spannung. Eine Art Höhepunkt zum Schluss hätte dem Ganzen gut getan.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay
  Ø 9,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Buck´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


14 . Review
Review # 2404
The Sanctuary of Water Ice and Fire
OpaTS  / 21.12.2002 (35 Reviews)
Opa.TS@freenet.de
Ich war bisher immer der Meinung dass Piega seine ersten Level nicht mehr toppen kann, doch

Er tat es.

Es hat einfach riesig Spaß gemacht diesen Mehrteiler zu spielen.

Die Rätsel waren knackig, aber doch fair und zu lösen.

Die Gegner waren hart, aber das läßt einen nicht abschrecken und man schafft auch alle.

Die Locations waren einfach toll und die Texturen wurden sehr gut verarbeitet. Da steckt sicherlich viel Arbeit und Zeit drin. Da kann Eidos sich mal ein Beispiel dran nehmen. :-)

Genial fand ich, das es einen Zusatzlevel gab. Die dafür benötigten Rosen waren sehr gut versteckt, aber Dank dieses Forums konnte man sie auch finden.

Der Sound war genauso gut, wie die Level selbst.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 9,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show OpaTS´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


15 . Review
Review # 2759
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Edith  / 15.02.2003 (111 Reviews)
Edith.Thaiss@web.de
Was für ein Level !
Viele Räume in grafisch aussergewöhnlicher Schönheit. Spannung, Abenteuer und sehr gute Rätsel. Sogar die Wege zu manchen Geheimnissen sind schon ein kleines Abenteuer für sich. Die Geheimnisse bestehen aus goldenen und silbernen Rosen, die ich alle gefunden habe. 3 silberne Rosen müssen unbedingt eingesammelt werden, um das Bonus-Level spielen zu können.
Es gibt so vieles, das erwähnenswert wäre, aber ich versuche, mich kurz zu fassen.
Lara landet mit einem Hubschrauber in einem verschneiten und vereisten Tempel-Gelände. Mit einem Snowmobil muss sie über 2 tiefe Abgründe springen, Bären, Skelette und Fledermäuse erledigen, bis sie nach einer schönen Kamerafahrt in einem zentralen Hof-Raum landet. Wunderschön anzusehen mit dem Wasserbassin in der Mitte und darin ein erhöht angebrachter Springbrunnen. Von hier aus muss sie dann die Eingänge zu gut versteckten Räumen finden. 2 Skelette traben gleich heran. Allerdings haben die sich bei mir eher zu einer gesundheitsfördernden Kneipp-Kur entschlossen. Sie haben in einem kleinen Wasserbecken mit Wassertreten angefangen und Lara die ganze Zeit über in Ruhe gelassen.
In den Räumen müssen wichtige Gegenstände eingesammelt werden, teilweise sogar mit Geister-Verfolgung, die aber auf die gewohnte Weise ausgeschaltet werden können.
Ein wundervoller Anblick sind die großen Fenster in den unteren Räumen, durch die Lara in das große Wasserbecken schauen kann.
Im Aussengelände kann man ein starkes Windrauschen hören, ab und zu noch andere Geräusche, richtig gespenstisch mit Gänsehautgarantie.
Man sollte im Fire-Level unbedingt die silberne Rose holen. Es lohnt sich. Der Weg zur Rose ist ein Augenschmaus.
Hier hat Lara es mit schlagenden Blöcken zu tun, die teilweise sogar mit Feuerspeiern gesichert sind, und roten Rittern mit blauen Herzen. Eine schwere Klettertour führt Lara dann in einen wunderschönen Lavaraum. Dort muss sie sich Zugänge zu den restlichen 2 Lasern schaffen, die sie aktivieren muss. Eine schwere Hüpferei rund um das Lavabecken mit Angriffen von Riesenkäfern kommt da auf Lara zu. Ein äusserst knappes Zeittor ist hier noch zu erwähnen.
Der Kampf mit einem roten Reiter auf seinem roten Pferd, ein Feuergeist und schwere schwingenden Ketten in einem Spiegelsaal beenden diesen Fire-Level
Und dann geht es ins nächste Level, zum Eis.
Hier begegnet Lara zuerst mal ein blaugefrorener Stier, der ihr als Türöffner dient. Aber erst muss sie ihn aus der Deckung kitzeln. Eine wunderschöne Kathedrale schließt sich an und Lara muss auch hier den Stier für ihre Zwecke benutzen. Schlurf-Ritter sind hier zugange und Lara kommt dann nach Einsammeln der wichtigen Gegenstände in eine andere Kathedrale. Auch diese wunderschön anzuschauen und mit den gleichen Aufgaben. Also her mit dem Stier. Es folgt eine schwierige Hüpferei mit und ohne Fackel. Hier habe ich zum ersten male in meinem Leben Eis brennen sehen. Aber bei Lara ist wohl alles möglich. Lara taucht durch Gänge mit schwimmenden blinkenden Lichtern, über ihr eine durchsichtige Eisdecke, durch die man eine Kathedrale sehen kann, wunderschön, und trifft auf einen Schlurfritter in einem Spiegelsaal.
Lara kann einmal von aussen durch die bunten Scheiben der Kathedrale den Stier herumtoben sehen und sogar einen Blick durch das gegenüberliegende Fenster werfen. Welch ein Anblick.
Wieder zurück aus dem Eislevel geht es auf Hai-Jagd und durch ein großes Wasserlabyrinth. Ein Turm mit Wasserfällen muss erklommen werden, bei dem plötzlich das Wasser rückwärts plätscherte. Traute erst meinen Augen nicht. Nun kann Lara wieder zum Anfang zurückkehren und kommt in den Wasser-Bereich. Mit dem getunten Snowmobil zwei tolle Sprünge, hat mir großen Spaß gemacht.
Aber was für ein Gebäude. So etwas Schönes, mir lief nur so die Gänsehaut drüber.
Ein fernes Gewitter ist zu hören und ein seltsames hohles Donnern.
Hier darf Lara 2 Hammermänner veräppeln und ausser Gefecht setzen. Sie muss Wassersäcke finden, um mehrmals ein Wasserrätsel zu lösen. Einmal hüpft Lara zwischen Brückenpfeiler durch, sie ist dabei aus der Fernsicht zu sehen. Das nächste mal oben über die Brücke, von einem Schwarm goldfarbener Heuschrecken verfolgt. Wunderschön anzuschauen.
Noch ein Hammermann kreuzt ihren Weg und sie könnte nun das Spiel beenden.
Aber da sind ja noch die 3 silbernen Rosen. Also nichts wie hin zum Bonus-Level.
Dort gibt es einige von den herzigen Rittern und sie hat ein Feuerrätsel zu lösen. Noch eine Begegnung mit einem Hammermann und Lara kann zum Helikopter und das Spiel beenden.
Das sollte sich wirklich niemand entgehen lassen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Edith´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


16 . Review
Review # 2998
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Guitar Man  / 18.03.2003 (164 Reviews)
Hennehentrich@aol.com
Dieses Level ist ja schon reichlich mit Superlativen überschüttet wurden. Im Großen und Ganzen kann ich mich der Meinung meiner Vorredner nur anschließen. Eigentlich kann man hier ja nicht mehr von einem Level reden, sondern muß wohl schon von einem kleinen Spiel sprechen. Unter den Custom-Levels sucht es daher wohl (was die Größe, Komplexität und Vielfalt angeht) seinesgleichen. Man startet in einer verschneiten Bergwelt um sich in einen wunderschönen Innenhof mit einem Springbrunnen in der Mitte durchzukämpfen. Von hier aus startet man dann (wenn man herausgefunden hat wie!) seine Erkundungen zu den Stätten des Eises, des Feuers und des Wassers. Das dies gespickt ist mit allen erdenklichen Schwierigkeiten wie man sich sicher unschwer vorstellen kann. Man kommt durch wunderschön gestaltete Kathedralen, Lavafelder, Unterwasserräume, muß einen Berg hinauf klettern, muß ständig irgendwelche Rätsel lösen und sich mit diversen Feinden herumschlagen um am Ende mit dem Bob eine Schlucht zu überspringen, die Lara endlich in die riesige Wasserhalle führt (wunderbare Kamerafahrt am Eingang der Halle!). Hier geht man erst einmal auf Erkundung, um herauszufinden was eigentlich zu tun ist. Schon bald hat man herausgefunden, dass wohl alles mit den drei Waagen zu tun hat. Leider wird man hier beinahe auf Schritt und Tritt von obernervigen Hammermännern verfolgt zumal man auch noch einige Ahmets zu killen hat. Ich hatte zwar den Granatwerfer aber die Ahmets schienen gegen den genau wie gegen Explosivpfeile immun zu sein (??) gemäß dem Motto „Kill me softly!“. Dann ist da auch noch diese coole Brücke (von der man ruhig mal aus Spaß runterspringen sollte) die wirklich was für’s Auge bietet. Hat man das (in meinen Augen) umständliche, aber dann doch logische Waagenrätsel gelöst geht’s dem Ende zu. Wenn man die drei Silberrosen sein Eigen nennt kann man das Bonuslevel betreten (ich hatte nur zwei), ansonsten geht’s am endgültig letzten Hammermann vorbei zum Ausgang!!! Hier überkommt einen dann ein großes Gefühl der Erleichterung, der Genugtuung und des Stolzes weil man dieses großartige Level gemeistert hat. Wie schon erwähnt, dieses Level ist mit 10’er Wertungen (zurecht) überschüttet wurden. Es gibt ja auch eigentlich nichts auszusetzen, Graphik, Sound, Atmosphäre alles ist perfekt. Leider wurde bei mir der Spielspass doch ab und zu etwas getrübt, weil man wirklich in den riesigen Räumen jeden klitzekleinen Winkel durchsuchen muss um irgendwie weiterzukommen. So hat man dann ständig das Gefühl, bestimmt irgendetwas übersehen zu haben. Ich hätte mir ein paar relaxtere Spielabschnitte gewünscht. Auch hätte ich die gute Lara nicht im grünen 08/15 Leibchen durch’s ewige Eis geschickt! Natürlich ist dieses Level ein absolutes Muss für jeden fortgeschrittenen TR Fan. Wer noch am Anfang seiner Karriere steht sollte sich evtl. erst mal etwas weniger umfangreiches vornehmen! Ich gebe dicke 9,49 Punkte die ja leider auf 9 abgerundet werden müssen.





Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 9
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay
  Ø 9,20
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Guitar Man´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


17 . Review
Review # 3086
The Sanctuary of Water Ice and Fire
yavanynxseth  / 28.03.2003 (1 Reviews)
yavanynxseth@web.de
Also über diesen Level könnte man Romane schreiben, aber ich versuchs mal kurz: dieser Level ist der beste, der mit bisher auf die Festplatte geraten ist. Schon in den Höhlen und Tunneln in den "Snowy Mountains" war die Atmosphäre atemberaubend ( ich hab selbst fast vor Kälte gebibbert... ). Als ich an der "Holy Fountain" angekommen bin, dachte ich, nicht in dieser Welt könnte diese atemberaubenden Räume und Pools übertreffen. In der "Sanctuary of Fire" die ich zuerst betrat, kamen mir Erinnerungen an das gute alte TR5-Kolosseum hoch. Eine weitere Traumwelt betrat meine Lara mit der "Sanctuary of Ice", die für mich ein wahrer Augenschmaus war. Die ganzen Feinheiten und Details waren unglaublich, die Atmosphere kalt und wunderschön... eisig ;) Aber der Höhepunkt war für mich unumstritten die "Sanctuary of Water". Da ich selbst ein "Wasserfan" bin, stand meine Lara etwa eine Viertelstunde in der Kathedrale um dieses gewaltige Kunstwerk zu begaffen. Leider war ich anscheinend beim Level-durchstöbern nicht gründlich genug, um den Bonuslevel zu bestaunen.
Ich glaube fest, dass Piega''s "The Sanctuary of Water, Ice and Fire" ein Meilenstein in der Gechichte des TRLE ist. Einen weiteren Zusatzpunkt sollte es für Piega fürs Gedichte schreiben geben ;) Dieses Level sollte jeder, ob Leveldesigner oder Level-Gamer, mal spielen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay
  Ø 9,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show yavanynxseth´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


18 . Review
Review # 3174
The Sanctuary of Water Ice and Fire
miguel  / 07.04.2003 (177 Reviews)
tombraidermiguel@hotmail.com
The Sanctuary von Piega setzt natürlich weiterhin die Maßstäbe eines guten Tr-Games.
Was ich besonders an Piega schätze sind die architektonischen Einfälle und das wirklich erstaunliche Gleichgewicht in seiner Bauweise.
Die Farben harmonieren und die Texturen sind gut gewählt. Licht und Schatten ? optimal.
Das Spiel selbst zeugt von großer Phantasie und Erfinderreichtum.
Im Vergleich zu Last Crusade ist es etwas gleichmäßiger und logischer; wenngleich manchmal es ziemlich einfach ist etwas zu übersehen oder gar zu vergessen.
Die Objekte sind immer wieder ein Genuß ? auch die umtexturierten, damit sie dem Ambiente angepaßt sind.
Wieviel Arbeit hier drinnen steckt kann wohl nur erahnt werden.
Lara beginnt in den schneebedeckten Bergen (Piega! Lara wird sich in dieser knappen Bekleidung noch den Tod holen ;-)) und kämpft sich vorwärts und rückwärts durch verschiedene Heiligtumsanlagen (Eis, Wasser und Feuer).
Viele dieser Orte werden mehrmals und auch von mehreren Richtungen wiederbesucht, da erst im Spielverlauf die notwendigen Instrumente gefunden werden....
Die Rätsel sind teilweise zwar bekannt (Waage, Fackel,..) aber Piega baut sie noch weiter aus und gibt uns genug zu tüfteln.
Anderes wird von Piega einfach umstrukturiert und läßt uns neue Perspektiven erleben.
(Eiseinbruch)..
Diverse Sprünge um einen Rand zu erklimmen sind fast unmöglich mit der normalen Vorgangsweise und das gibt dem Ganzen an manchen Stellen etwas Frust.. ? aber eigentlich kann man gar nicht aufhören ? die Piega-Sucht ist stark.
Auch das Waagerätsel mit falsch und richtig ist verwirrend.
Ich habe 6 Stunden und 30 min gebraucht und konnte leider nicht einmal das Bonuslevel sehen ? leicht wird es einem nicht gemacht. Ob daher jeder Anfänger dieses Level spielen wird können???
Für ?echte? TR-Gamer allerdings ein Muß.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 9,60
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show miguel´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


19 . Review
Review # 3436
The Sanctuary of Water Ice and Fire
AndiCroft  / 20.05.2003 (62 Reviews)
SpaceRaider44@aol.com
Dieses Level ist grafisch das Beste, das ich je gesehen habe. Selbst jedes Original-Level von Tomb Raider reicht hier nicht ran. Herrliche Kirchentexturen, sowie malerische Wasserfälle, eine tolle Idylle. An Gegnern gab es glücklicherweise keine Soldaten, die wären hier auch fehl am Platz. Dafür gab es Krokodile, Fledermäuse, Bären, Kreuzritter und die Hammerklopper. Diese Feinde waren für diese Level sehr gut ausgewählt. Man konnte in den einzelnen Leveln hin-und herwechseln, so dass man kaum Energie verbrauchte. Die Sounds waren auch immer passend und verbreiteten eine gruselige Atmosphäre. Die Rätsel waren nicht sonderlich hart und fast immer zu lösen. Schwere Sprünge gab es eigentlich gar keine.

Leider hatte dieses Level einige Bugs, was aber den Spielspass kaum minderte.

Einmal folgte mir der Bulle nicht. Dank XXenofex's Savegame konnte ich aber dann weiterspielen, sonst wäre hier Ende gewesen.

Was mir auch nicht sonderlich gefiel, war dass man die richtig eingefüllten Waagen nicht mehr rückgängig machen konnte, man musste zuerst falsch einfüllen.

Ausserdem war plötzlich ein abschiessbarer Stern verschwunden.

Aber trotzdem ist dieser Level ein absolutes Highlight und man muss es auf jeden Fall spielen. Denn so eine Grafik findet man sehr selten.

Genau 6 Stunden hab ich gebraucht, um dieses Meisterwerk zu beenden.

Den Bonuslevel hab ich ebenfalls XXenofex zu verdanken, der mir die 3 Rosen im Save geschickt hat.

Für alle Tomb Raider-Spieler, ob Profi oder Anfänger, ist dieser Level sehr geeignet.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 9,60
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show AndiCroft´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


20 . Review
Review # 3493
The Sanctuary of Water Ice and Fire
LeelooBastet  / 02.06.2003 (3 Reviews)
leeloo.multipass@club-internet.fr
GREAT GREAT GREAT STORY !!!

This adventure is EVEN MORE beautiful, wonderful... Core Design wouldn''t have made such great sceneries...
I love the beginnig with the heli, I love the sceneries with ice and water... I really would like to live in such a beautiful place with all these waterfalls...
And all these secrets that you can see without being able to reach them so easily...
Eden next to Hell, with those slamming walls that made my heart almost stop beating the first time I approached... WOW lol
I spent nearly 15 hours to finish it because I didn''t want to leave the story without knowing every place by heart.
Good choice in sounds and musics too, magnificient ambiance, cool enigma to resolve, too bad it''s finished yet !!!
Congratulation to the author




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay 10 
  Ø 9,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show LeelooBastet´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


21 . Review
Review # 3892
The Sanctuary of Water Ice and Fire
technojoh  / 03.08.2003 (11 Reviews)
technojoh@gmx.de
Das war das beste TR-Gameplay, dass ich je gespielt habe. Die Atmosphäre war durch genial passendene Musik (TR3), sehr gut verarbeitete Texturen und statische Objekte nahe an der Realität. Das mit den Rosen fand ich genial gemacht, wobei ich 2 goldene Rosen versäumt habe. Eigentlich war hier fast alles an Rätseln vorhanden, wobei ich mehrmals nicht mehr weitergekommen bin und Hilfe brauchte. Man merkt die Liebe zum Detail und die Arbeit, die hinter diesem genialen Werk gestanden hat. Kurz gesagt, ein unbedingtes Muss für jeden! 10 Punkte selbstverständlich




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show technojoh´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


22 . Review
Review # 4210
The Sanctuary of Water Ice and Fire
micky  / 25.09.2003 (36 Reviews)
Dieses Spiel war das beste TR-Customlevel das ich jemals gespielt habe, und es war auch das bisher längste. Ich habe sehr darauf gewartet, weil ich die Werke von Piega bereits kennen- und schätzen gelernt hatte! Endlich war es da, und es war wunderbar schön von der Umgebung und Atmosphäre her und noch besser als ich erwartet hatte: herrliche Schneelandschaften, Friedhöfe, Unterwasserarreale und Lavalandschaften, eine Wahnsinnsbrücke sowie die unerreichbar schöne Kathedrale. Die Rätsel waren z. T. sehr tüftlig, aber das Spiel war nicht so schwer wie "The Last Crusade", wo ich bis heute das Ende nicht erreicht habe, weil die Glocke nicht "Ping" macht am Schluß, wenn ich mit der Pistole draufschieße... Es ging ziemlich flüssig voran, aber es war trotzdem wunderbar lang!
Die silbernen Rosen für das Bonuslevel zu bekommen war eine Herausforderung, der ich nicht widerstehen konnte, beim 2.Anlauf hat es dann geklappt - eine konnte ich sehen aber nicht holen, es dauerte bis ich den Weg dahin fand. Aber, mal ehrlich: als ich an der Abzweigung zum Bonuslevel ankam war ich dem Spiel bereits so verfallen, dass ich mir nicht vorstellen konnte, das es schon zu Ende sein sollte!

Ich hoffe, dass Piega in diesem Stil weiterbaut, da hat einfach alles gestimmt, und ein neuer Maßstab wurde gesetzt!!! Das werde ich immer wieder spielen, mehr brauche ich nicht mehr zu sagen da meine Vorredner bereits alles erdenkliche gelobt haben - es handelt sich für mich um das ultimative Meisterwerk!!!!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show micky´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


23 . Review
Review # 4313
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Lumina Artis Coloris  / 22.10.2003 (33 Reviews)
Lumina@artiscoloris.com
Sanctuary of Water & Fire and Ice

Unglücklicherweise war dies eines der ersten Customlevel(5 oder6.te) die ich gespielt habe. Mir war zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst, wie gut das Level eigentlich ist, da ich eben nur Zeit für Level mit besten Kritiken habe.

Jetzt nach einer Weile fällt es mir leichter, ein Urteil abzugeben. Für mich persönlich ist klar, das dieses Level immer eines sein wird, welches ich erwähnen werde, wenn mich jemand fragt:" Was hast du schon gespielt und welches könntest du empfehlen?"

Ich möchte nicht bestreiten, dass ich für den Weg viele Male im Forum nachgelesen habe, viele Wege mehrmals abgesucht habe. Und auch schon mal verzweifelt war.
Für mich waren es eher die Geister, die ich mit so manchem Fluch belegte.
Auch habe ich nur 2 Rosen gefunden und konnte keinen Bonuslevel spielen.
Ich rätsle gerne und das wird in diesem Level gefragt, leider gab es für meinen Geschmack einige Längen. Die Spannung hatte darunter zu leiden, dass dann nicht doch hier und da mal wieder ein neuer Gegner auftauchte obwohl man den Bereich schon gesäubert hatte.

Ein Meilenstein und Benchmark für alle TR-Level-Fans.





Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay
  Ø 9,20
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Lumina Artis Coloris´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


24 . Review
Review # 6208
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Dinotom  / 10.12.2004 (96 Reviews)
trash@tomsdimension.de
Jo, diese drei Elemente waren der Beginn meiner Zeit in den selbstgebauten Leveln. Und ich war sehr überrascht. Von allem. Von dem Design, der Atmosphäre, den Rätseln. Das passte alles. Man wird gefordert, aber nicht überfordert. Es gibt keine unlösbaren Rätsel oder Sprünge, die einen verzweifeln lassen. Etwas üben und man packts. So muss das sein.
Und was für mich ganz wichtig ist: Es war immer ein Gegenmittel in Reichweite, wenn mal Feuer- oder Eisgeister befreit wurden. Ich hasse sie! ;)




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Dinotom´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


25 . Review
Review # 6497
The Sanctuary of Water Ice and Fire
Schookbaer  / 13.01.2005 (6 Reviews)
Schookbaer@aol.com
Was gibt es noch zu sagen?!
Viele meiner Vor-"Reviewer" sind in den gleichen Genuss gekommen wie ich .
Da ich mich, was das Spielen angeht, als Anfänger bezeichnen würde, hatte ich anfangs Bedenken, aufgrund des Gameplay-Ausmaßes und der schwierigen Passagen des Spiels!!!
Aber das hat sich zum Glück nicht bestätigt! Jeder, der es einigermaßen durch die offiziellen Abenteuer von unserer Süßen geschafft hat, findet in dieser Levelserie alles, was Tomb Raider ausmacht!
Von grandioser Atmosphäre über tolle Rätsel bis hin zu geheimen Bereichen, und bei all diesen Sachen wurde Wert gelegt auf exakte Texturen, optimale Beleuchtung und tolles Gameplay...
Ich fühlte mich zwischen den Wasserfällen ins Disneyland versetzt, kam mir vor wie im Adventureland! Ich fror förmlich mit, als ich in eisigen Hallen mit gefrorenen Wasserbecken nach einer der unzähligen legendären goldenen Rosen suchte... Ich schwitzte, als ich im Lavasee über einzelne rettende Landfleckchen den Schlüssel suchte...Und ich staunte und freute mich wie ein kleines Kind, als ich nach und nach jede Tür, jedes Secret und alle Level, die genial ineinander verwoben sind, geschafft hatte...
Das ist mit Sicherheit eines der schönsten TR Spiele, die je entworfen wurden und jetzt schon ein Klassiker, wie schon einige andere Level von Rene Brooymans.
Mit über 7 Std. Spielzeit nicht gerade ein Game zum warm werden und zwischendurch spielen... man sollte sich ein Wochenende Zeit nehmen und es genießen.
Die Bugs und Death-Ends, von denen mir berichtet wurde, kann ich nicht bestätigen !
Downloaden und spielen...sonst verpasst ihr das beste Spiel seit Veröffentlichung des Editors




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 8
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay 10 
  Ø 9,40
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Schookbaer´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


26 . Review
Review # 7159
The Sanctuary of Water Ice and Fire
tadziu_PL  / 30.06.2005 (13 Reviews)
teddyy_k@wp.pl
A brilliant work. This is the most beautiful set of levels I ever played. I have no words to describe this exciting experience. The gameplay is exceptional, funny and pleasant. The atmosphere is perfect and the sound excellent. Cameras show you several views very impressive. Some flybys are amazing. There are rooms so magnificent that I stood gaping. Puzzles are witty and clever. Playing this level you enjoy a great adventure, sometimes challenging. Phew! The timed door in Sanctuary of Fire was hard. I finished the game with 15 secrets having access to the bonus. Its a fascinating level worthy of admiration and to make the most of it!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show tadziu_PL´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


27 . Review
Review # 7375
The Sanctuary of Water Ice and Fire
TR Times  / 19.08.2005 (23 Reviews)
WOW!!! Die Level-Serie "The Sanctuary of Water, Ice and Fire" hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es gibt so viel zu erzählen, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Am besten, ich sage erst was über die Levelserie insgesamt und gehe dann auf die einzelnen Levels ein.

Rätsel gab es in der gesamten Levelserie mehr als genug. Die meisten waren leicht, aber einige waren superschwer. Ohne die Hilfe des Laraslevelbase-Forums hätte ich diese Rätsel nicht gelöst. Man muss Waagen ins Gleichgewicht bringen (ähnlich wie in Tomb Raider 4), man muss Stiere dazu bringen, Schalter zu zerstören, man muss durch Türen laufen, die immer auf und zu gehen, man muss mit dem Revolver Objekte zerstören, Statuen verschieben und knifflige Sprungkombinationen lösen.

Die Atmosphäre war wirklich sehr gut aufgrund des guten Sounds, der tollen Beleuchtung und der wunderschönen Texturen, Objekte und Landschaften.

Es gibt leider nur Tomb-Raider-Musik, was ich etwas schade finde, denn diese Stücke kennt man ja schon. Man hätte noch neue Sounds mitliefern können. Trotzdem passte der Sound eigentlich immer.

Gegner gab es nicht so viele. Aber von Eisbären, über Skelette, Ritter, Fledermäuse, Hammermänner und Heuschrecken war alles dabei. Die Gegner waren auch clever platziert und passten immer zum Level und waren gut verteilt.

Es gab einige kniffelige Rätsel und Sprungkombinationen. Die Gegner waren leicht, wegen der vielen Items, die man fand.

Im ersten Level "The Snowy Mountains" fiel mir besonders die gute Texturierung und Beleuchtung auf. Die Landschaft wirkte sehr real. Man kann auch mit dem Schneemobil fahren. Später kam man in dieses Level nochmal zurück und musste durch einen Unterwasser-Irrgarten.

Das zweite Level "The Holy Fountain" hat mir am allerbesten gefallen. Dieses Level ist ein "Verbindungspunkt", da man öfters hierhin zurück muss. Man kann wählen, ob man zuerst in "Sanctuary of Fire" oder "Sanctuary of Ice" will. Man muss in beide hinein (Reihenfolge ist egal), um später in "Sanctuary of Water" zu kommen. Die Landschaft im zweiten Level war umwerfend. Die Beleuchtung, die Texturen, der Sound und die Objekte (Gegner) passten perfekt zusammen und erinnerten mich ein bisschen an Tomb Raider 6. Man hat wirklich das Gefühl, als wäre man in einem Schloss. Wenn man in den beiden Sanctuary`s war, muss man zwei Kristalle einsetzten, um weiterzukommen.

In "Sanctuary of Fire" muss man durch Türen laufen, die immer wieder auf und zu gehen. Überall ist Lava und man begegnet Rittern.

In "Sanctuary of Ice" ist das Wasser gefroren und überall liegt Schnee. Hier muss man einem Stier entkommen und durch ein Unterwassergewölbe tauchen, wo so seltsame Lichter sind. Zum Schluss gibt es auch einen Spiegelraum.

In "Sanctuary of Water" gibt es wirklich viel Wasser und man muss sehr viele Rätsel mit dieser Waage lösen und drei Dreizacke einsetzen.

Man findet in "Sanctuary of Water" auch einen Weg ins Level "The Bridge".

Das letzte Level fand ich doch etwas enttäuschend. Die ganze Levelserie war klasse und am Ende habe ich irgendwas Beeindruckendes erwartet, aber nicht das, was mich wirklich erwartete. Man kehrt zum Hubschrauber, wo man in Level eins anfing, zurück. Hier hat man die Levelserie begonnen und hier endet sie auch.

Insgesamt ist die Levelserie klasse, aber nichts für Anfänger. Ich habe leider nicht alle Secrets, deshalb konnte ich auch nicht ins Bonuslevel. Meine Spielzeit betrug 5 Stunden.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay
  Ø 9,40
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show TR Times´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


28 . Review
Review # 10440
The Sanctuary of Water Ice and Fire
soulofimmortal  / 04.04.2008 (13 Reviews)
So einen tollen Level im Jahre 2002 herauszubringen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Piega hat es aber geschafft und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Natürlich gibt es heute schon schöner gestaltete Levels aber trotzdem ist es immer noch ein spielen wert.
Von der Geschichte her ist es wie bei vielen Customlevels: Lara besucht die verschiedensten Welten, die jede für sich ein besonderes Hauptthema trägt. Was den Level ausmacht ist die Art, wie diese Geschichte erzählt wird.
Alles beginnt in den verschneiten Bergen, in denen man die verschiedensten Rätsel lösen und auch seine Fertigkeiten mit dem Schneemobil unter Beweis stellen muss, bis man schließlich im 2. Level, den Lara noch öfters aufsuchen wird, ankommen ist. Auch dieser glänzt wieder mit einer perfekten Gestaltung und Lara tritt in wärmere Gefilde ein.
Ihre Reise bringt sie, wie im Namen zu erkennen jetzt zu den verschiedenen Heiligtümern (Wasser, Eis, Feuer), die ebenfalls sehr schön gestaltet sind und atmosphärisch zur Oberliga zählen.
Immer wieder wurde ich auch von den architektonischen Meisterleistungen Piegas positiv überrascht. Besonders in Erinnerung blieb mir dabei der Wasserfallturm, den es zu besteigen gab.
Diesen Level muss man einfach gespielt haben. Piega hat jedes Rätsel perfekt durchdacht und ich musste auch einige male im Walkthrough nachsehen, wie zum „Teufel“ man nun diese „dämlichen“ 2 Liter Wasser in diese große Flasche bringen soll.
Trotz aller Fluchmomente wurde aber auch dieser Level schließlich mit einem breiten Grinsen beendet. Das geheime Level, das für ganz besonders fleißige Rosensammler gebaut wurde blieb mir leider verschlossen, soll aber ebenfalls sehr schön sein.

Fazit: Falls ihr ihn nicht sowieso schon zigmal gespielt habt ladet ihn euch auf jeden Fall runter. Er ist es mehr als wert und wird eure Köpfe zum Rauchen bringen.


plus Gestaltung, Architektur, Athmosphäre, Gegner, Geheimnisse usw.


minus



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show soulofimmortal´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


29 . Review
Review # 12832
The Sanctuary of Water Ice and Fire
quetzalcoatl  / 10.12.2009 (663 Reviews)
Kurz und schmerzlos: Ein wundervolles Werk auf höchstem Niveau, sowohl die optische wie akustische Gestaltung betreffend, als auch Idee, Konzeption und Strukturierung des gesamten Spiels. Allein die höchst komplexe Architektur, welche alle Teillevel logisch miteinander verbindet, würde genügen, diesen Mehrteiler zum Meisterwerk zu küren.

Obwohl das gesamte Werk nur in einem großen Tempelkomplex oder -ensemble spielt, werden völlig unterschiedliche Schauplätze geboten, wie sie abwechslungsreicher kaum sein könnten: von der Winterlandschaft in THE SNOWY MOUNTAINS über die fantastisch-schöne Atmosphäre in THE HOLY FOUNTAIN (die beiden zentralen Teile) zum unterirdischen SANCTUARY OF FIRE und großartigen SANCTUARY OF ICE, und schließlich in den Tempel SANCTUARY OF WATER mit den Nebenschauplätzen THE BRIDGE und THE MONKS GRAVE.

Der Spielverlauf ist fordernd, ohne dass deshalb Fingerakrobatik gefordert würde, und beinhaltet alles, was man von Tomb Raiding erwartet. Weniger erfahrene und weniger geduldige Spieler werden wohl so manches Mal die Hilfe im Forum oder im Walkthrough beanspruchen müssen, um den Weg durch die verschachtelten Gebiete zu finden. Langeweile kommt während der 5-6 Stunden Spielzeit schon wegen der immer wieder mit Überraschungen aufwartenden Gestaltungselemente ohnehin nicht auf; zudem sorgen abwechslungsreiche Gegner für die kleinen Nervenkitzel am Rande. Einziger Kritikpunkt in diesem Zusammenhang ist für mich der erste dieser penetranten Hammermänner im Wasser-Heiligtum, bei dem ich verflixt lange das Gefühl hatte, dass er mich und nicht ich ihn hinters Licht führte... bis mir irgendwann dämmerte, dass dieser ganze Tanz eine verborgene Zeitaufgabe beinhaltet.

Ein weiterer Kritikpunkt ist der Umstand, dass man das Spiel kurz nach dem Betreten des Mönchsgrabes regulär beenden kann... obwohl es noch eine "Kleinigkeit" zu tun gibt, wenn man sich an einen gewissen Raum erinnert, den man irgendwo bei der Brücke gesehen hat... Wer dann umkehrt und, wie ich, nur 2 der erforderlichen 3 Silberrosen im Gepäck hatte, ist ohnedies aufgeschmissen, denn diese 3 Silberrosen, verrät der Walkthrough (und was die Readme leider nur vage andeutet), öffnen einen Bonuslevel. Und eine Rückkehr, um die fehlende Rose zu suchen, ist leider nicht mehr möglich. Hier hätte ich mir eindeutigere Hinweise gewünscht, dass Geheimnisse (13 hatte ich bis dahin gefunden) mehr bedeuten als bloße Trophäen - dann hätte ich vielleicht ein wenig intensiver danach gesucht...

Abgesehen von dieser verschmerzbaren Trübung des Spielgenusses ist das Werk ein Pflichtlevel, der vom Spieler weniger Erfahrung als Geduld verlangt und somit für jeden spielbar sein sollte.





Level played on a Mac.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay
  Ø 9,80
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show quetzalcoatl´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


 



Loading Time in Seconds: 10,93359

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 263 Visitors