Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
21.05.2017
BtB 2016 - The Temple of the Venerables
JoeyJordison
8/8/8/9/9

Ø 8,40

21.05.2017
Parallel Universe
JoeyJordison
7/6/7/6/5

Ø 6,20

20.05.2017
20 Years of Memories
Schwarzmama
8/6/6/8/7

Ø 7,00

18.05.2017
Parallel Universe
perry48
7/7/7/7/7

Ø 7,00

18.05.2017
BtB 2016 - Secrets of a Lost City
Wulfhardt
10/10/9/9/10

Ø 9,60

16.05.2017
BtB 2016 - When Ancients ruled the World
JoeyJordison
9/9/8/9/9

Ø 8,80

08.05.2017
BtB 2016 - Bandits Keep
Wulfhardt
7/7/8/8/8

Ø 7,60

03.05.2017
BtB 2016 - Lara Croft and the Forty Thieves
Wulfhardt
9/10/8/9/9

Ø 9,00

24.04.2017
BtB 2016 - The Buried City of Susa
Wulfhardt
8/9/9/9/9

Ø 8,80

23.04.2017
BtB 2016 - Secrets of a Lost City
JoeyJordison
9/9/9/8/8

Ø 8,60

23.04.2017
Tibetan Winter (Remake)
JoeyJordison
10/10/10/0/9

Ø 9,75

23.04.2017
BtB 2016 - The Buried City of Susa
Markus
9/7/9/8/7

Ø 8,00

22.04.2017
BtB 2016 - Bandits Keep
JoeyJordison
8/7/8/8/9

Ø 8,00

22.04.2017
Zipangu
Wulfhardt
9/8/8/8/8

Ø 8,20

22.04.2017
BtB 2016 - Lara Croft and the Forty Thieves
JoeyJordison
9/9/9/8/9

Ø 8,80

22.04.2017
BtB 2016 - The Buried City of Susa
JoeyJordison
10/9/9/8/8

Ø 8,80

20.04.2017
Aspidetr Easter 2017 - Holidays with Spirits
Sponge
8/9/9/10/9

Ø 9,00

17.04.2017
The Palatium of Ankh
Wulfhardt
10/9/8/10/10

Ø 9,40

11.04.2017
Tomb Raider Requiem
Schwarzmama
10/10/10/10/8

Ø 9,60

09.04.2017
Relics of Power (Part 4)
Burner
10/10/10/10/9

Ø 9,80


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

Wulfhardt(3) JoeyJordison(3) Schwarzmama(1) perry48(1)

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 15688
Tomb Raider
agnes  / 07.03.2013 (149 Reviews)
agnes@amh-design.ch
Vorweg: Ich habe das Game auf der Xbox360 gespielt, das Review bezieht sich auf diese Plattform.

Story:
Dieser Teil der Tomb Raider Serie lässt sich nicht mit den Vorgängern vergleichen. Kennen wir bis anhin Lara als starke, kämpferische und clevere Frau, zeigt uns dieser Teil die persönliche Geschichte von Lara, wie sie von der ängstlichen Frau, die viel zu lernen hat, wächst und zu der Kämpferin wird, die wir kennen.
Die 21-jährige Studentin Lara, naiv und voll jugendlichem Ehrgeiz, heuert an Bord von Roths Schiff "Endurance" an, um mit ihm die verlorene Schiffsflotte von Kublai Khan zu finden, die in der Nähe von Japan im Zeitraum zwischen 1271 und 1274 verschwunden ist. Nur wenige Tage nach dem Ablegen gerät die "Endurance" in einen massiven Sturm und läuft vor einer geheimnisvollen Insel auf Grund. Das Abenteuer beginnt.

Lara befindet sich mit der Besatzung der Endurance auf einer riesigen Insel und je mehr sie erforscht, umso größer wird das Gebiet, das freigeschaltet wird. Es folgt eine spannende Story voller Wendungen und Überraschungen. Wir erleben, wie Lara lernt, sich in der Natur zu behaupten und zu überleben, wie sie wächst und zur Kämpferin wird.

Gameplay:
Das Gameplay hat einige Ähnlichkeiten mit den alten Games. Und es gibt einiges, das neu ist. Es ist ausgewogen, läuft flüssig und macht Spaß.
Es müssen Aufgaben erledigt werden, eine Hauptmission, und nebenbei können verschiedene Dinge gesucht und entdeckt werden: Reliquien, Lager, Geocaches, versteckte Gräber, Dokumente und die geheime Karte, die uns zeigt, wo die versteckten Dinge sind. Parallel dazu gibt es Challenges, wo auch Dinge gefunden oder Aufgaben erledigt werden müssen.
Es gibt Rätsel zu lösen, die clever gemacht sind.
Ab und zu kommen Feinde in die Quere, manchmal auch ziemlich zahlreich, die eliminiert werden müssen. Es gibt Zwischensequenzen, wo schnell und richtig mit Tasten reagiert werden muss.
Was neu ist: Wer Lust hat, kann auf Wildjägertour gehen, Hasen, Hirsche oder Hühner schießen oder auch Früchte essen - das gibt Erfahrungspunkte und Bergungsgut. Ebenso das Durchsuchen von erledigten Feinden.
Hat der Spieler eine Anzahl Bergungsgut und Erfahrungspunkte, kann er seine Waffen, die er im Verlaufe des Spieles findet, und seine Erfahrung aufleveln und verbessern. Für die Waffen können auch Teile gefunden werden, die diese upgraden und verbessern.
Lara erhält im Laufe des Spieles Fähigkeiten und Ausrüstung, mit denen sie in schon gewesene Gebiete zurück muss, um Dinge zu erledigen, die sie beim ersten Durchgang nicht erledigen konnte.
Vor allem Pfeil und Bogen, später kombiniert mit einem Seil oder Feuerpfeilen, eröffnen neue Perspektiven. Was in den früheren Spielen der Magnethaken war, ist in diesem Teil der Pfeil kombiniert mit dem Seil.
Das Spielen wird unmerklich unterbrochen mit sehr kurzen Zwischensequenzen, flüssig geht das Spiel anschließend weiter, keine abrupten Wechsel zwischen den beiden Dingen - dieses Gameplay ist harmonisch und genial.
Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, bei den gefundenen Lagern "Schnell zu reisen", von einem Lager zum andern. Hier finden ebenfalls die Upgrades der Fähigkeiten und Waffen statt.

Grafik:
Die verschiedenen Effekte in der Natur, das Niederbrennen von Häusern, Lara als solches, die Wettereffekte und die Objekte sowie die Zwischensequenzen überzeugen total - alles mutet an wie ein Film und ist super umgesetzt und realisiert.
Lara bewegt sich wie eine "echte" Schauspielerin; die Umgebung ist sehr detailgetreu - nicht nur Zwischensequenzen, auch ingame sieht alles aus wie ein Film, wie das reelle Leben.
Enttäuschend: Die Texturen und Objekte, die einfach nur auf die Texturen gemalt sind, das sieht sehr plakativ aus, wie die Kerzen oder Totenschädel in den Höhlen. Das kommt aber nicht oft vor.

Sound:
Der Sound ist sehr passend und überzeugend und der momentanen Situation des Spielverlaufes angepasst.

Steuerung:
Die Steuerung ist gewöhnungsbedürftig, es werden eindeutig mehr Tasten benötigt als bei den Vorgängern.
Waffenwechseln, Ziehen, Zielen, Zoomen und Schießen - ich finde diese Vorgänge etwas langwierig, aber man gewöhnt sich daran.
Lara kann jedoch auch wieder schwingen, klettern, springen... Gehen, Laufen oder sich Ducken ist automatisch gesteuert, langsames oder schnelles Gehen kann aber auch selber bestimmt werden. Eine Sprinttaste gibt es nicht mehr.
Die Savepoints sind sehr gut gesetzt, stirbt Lara, was nicht oft vorkommt, bei mir war es v.a. bei Kämpfen gegen Gegner, müssen keine großen Teile wiederholt werden, man startet quasi dort, wo man gestorben ist.

Multiplayer
Spieleranzahl:
Solo: 1
Online: 8

Im Multiplayermodus stehen vier Möglichkeiten zur Auswahl:
- Rettung
Ein Team versucht medizinische Vorräte zu beschaffen, das andere Team versucht sie im Nahkampf zu besiegen.
- Team Deathmatch
Beide Teams kämpfen um die Vorherschaft, das Team mit der höchsten Endpunktzahl gewinnt.
- Schrei um Hilfe
Ein Team muss Funksender aktivieren und darauf achten, dass ihre Batterien nicht in die Hände des zweiten Teams fallen.
- Freier Wettbewerb
Einer gegen alle: Als Einzelspieler müssen Gegener getötet werden ohne dass man selbst stirbt -> man wird zum Henker.

In jedem Modus können fünf verschiedene Karten ausgewählt werden.
Strand, Schrein, Schlucht, Undergrund und Kloster.
Zum Spielen kann eine der verschiedenen Charaktere ausgewählt werden, die, nebst Lara, auf der Endurance zur Mannschaft gehörten. Die verschiedenen Charaktere (wie auch die Galerien) werden während dem Storymodus freigeschaltet.
Obwohl dieses Tomb Raider Game sich nicht vergleichen lässt mit den Vorgängern, ist es für mich eines der besten Tomb Raider Games der New Generation.

Fazit:
Es ist gut spielbar, macht durchwegs Fun, die Story ist spannend und viele TR-Elemente wie Rätsel, Geheimnisse suchen etc. blieben erhalten. Diese Elemente halten den Wiedererkennungswert des Tombraidings aufrecht.
Wären diese Elemente nicht vorhanden, wäre es ein Action-Adventure Game wie jedes andere.
Empfehlenswert, gute, spannende und abwechslungsreiche Unterhaltung in einer tollen, realistischen Umgebung ist garantiert!


plus - animierte Objekte und Effekte, Grafik - tolle Rätsel - Suchen nach Reliquien und Geocaches - Challenges - tolle, nicht zu lange Zwischensequenzen mitten im Spielen - Atmosphäre - Story - tolle Effekte


minus - Wand-Texturen (Wände mit Objekten) sehen zum Teil aus wie aufgemalt - ich habe das automatische Zielen vermisst



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay 10 
  Ø 9,80
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show agnes´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


2 . Review
Review # 16821
Tomb Raider
Sponge  / 29.03.2017 (380 Reviews)
Schon die Story ist diesmal recht unkonventionell. Diesmal wird Lara auf einer Expedition in unbekannte Gewässer schiffbrüchig und landet auf einer japanischen Insel, auf der sich ein uralter Kult erhalten hat.

Die Landschaften auf der Insel sind unglaublich detailliert gearbeitet! Bei der Arbeit mit Lichtverhältnissen zu verschiedenen Tageszeiten, dem Wetter und den verschiedensten Oberflächenstrukturen haben sich die Entwickler wirklich selbst übertroffen. Nasser Stein, Gewässer, schroffe Felsen,... alles wirkt überzeugend. Auch die Arbeit mit Dekor wie Farnen, Treibgut und dergleichen mehr hinterlässt einen Eindruck von Realitätsnähe. Dazu kommen die Lebewesen auf der Insel, welche sehr authentisch animiert worden sind.

Bei den Gegnern wird nun jedoch die Nachbildung von Realität eher zu einem Hindernis. Die eindrücklichen und realitätsnahen Gewaltdarstellungen haben mich geschockt. Natürlich kann es beispielsweise zur Story gehören, dass Lara bei dem Gerangel um eine Waffe ihren Schinder durch einen Schuss in den Kopf töten muss, aber deshalb will ich es dennoch nicht so ausführlich vorgeführt bekommen, wie es hier der Fall ist. Noch brutalere und blutigere Szenen folgen im weiteren Spielverlauf. Im Laufe des Games muss man tatsächlich Hundertschaften an Männern töten. Stellenweise stapeln sich die Leichname vor Lara sogar regelrecht. Da leben also Scharenweise Männer - und nur Männer - auf einer Insel, feiern ihren Kult und brandopfern alle Frauen dafür. Seltsam.

Was mich in Bezug auf Gameplay & Gegner irritiert, sind gewaltverherrlichende Dinge, die Lara sagt: Zu Beginn bemerkt sie, wie erschreckend einfach es doch sei, jemanden zu töten. An anderer Stelle schreit sie, mit einer Waffe in der Hand, den flüchtenden Gegnern zu, dass sie besser wegrennen, denn sie käme jetzt genau ihretwegen. Lara läuft Amok. Sowas zu äußern kann sich die [u]Identifikationsfigur[/u] eines Videospiels einfach nicht leisten.

Mich reizen die überarbeiteten Konzepte und neuen Möglichkeiten im Spiel, ganz zu schweigen von der großartigen atmosphärischen Gestaltung. Einige Gewaltszenen im Spiel stoßen mich allerdings ganz gewaltig ab. Wer mit dem Gesamtpaket unisono ist, bekommt hier ein erstklassiges Spielerlebnis geliefert.


plus Optisch sehr ansprechend;


minus Heroisierung von exzessiver Gewalt



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 7

 

Gameplay
  Ø 9,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
4 - 5 Hours
show Sponge´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


 



Loading Time in Seconds: 1,03125

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 824 Visitors