Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
16.06.2019
ORC - Oriental Mystery
JoeyJordison
8/7/7/7/8

Ø 7,40

16.06.2019
BtB 2015 - Dionysian Rite
JoeyJordison
8/9/9/9/9

Ø 8,80

12.06.2019
The Coast of France
perry48
10/10/9/0/10

Ø 9,75

06.06.2019
Escape from the Dragons Lair
Wulfhardt
9/8/8/9/10

Ø 8,80

04.06.2019
Castle Kriegler - Part 1
perry48
8/9/8/8/8

Ø 8,20

02.06.2019
Mystery of the Lost Pyramid
perry48
10/10/9/0/10

Ø 9,75

28.05.2019
Quest of the Graal
Burner
4/5/2/5/4

Ø 4,00

21.05.2019
Escape from the Dragons Lair
der_Aal
6/5/9/6/6

Ø 6,40

16.05.2019
Day on the Train
lilutong
7/7/7/7/8

Ø 7,20

14.05.2019
Tombs of London
perry48
8/8/8/8/8

Ø 8,00

07.05.2019
TR - The Discovery
georgetr
9/10/9/0/9

Ø 9,25

07.05.2019
Imprisoned Spirits Forever
Wulfhardt

30.04.2019
The Dragon Pearl
perry48
10/10/9/0/10

Ø 9,75

28.04.2019
TechnoEgyptians Portal
Crazyraider
10/9/10/10/10

Ø 9,80

12.04.2019
TR - Above the Horizon (Demo)
perry48
9/10/10/0/10

Ø 9,75

12.04.2019
Return to Tinnos by Osvaldo
perry48
8/7/8/9/8

Ø 8,00

28.03.2019
TR - The Discovery
perry48
9/9/9/0/10

Ø 9,25

21.03.2019
Temple of Lud
perry48
8/8/8/0/8

Ø 8,00

08.03.2019
Tears of a Ptolemaic Dynasty - Chapter I
Mr XY
10/10/10/10/10

Ø 10,00

07.03.2019
The Swamp by Feder
Wulfhardt
6/6/5/5/4

Ø 5,20


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

perry48(3) JoeyJordison(2) Wulfhardt(1) Burner(1)

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 8252
Tomb Raider VII - Legend
Mr XY  / 15.04.2006 (87 Reviews)
Ich muss sagen, CD hat für mich das Spiel "Tomb Raider" wieder interessant gemacht, denn dieser Teil ist einfach genial und zwar nicht zuletzt wegen der Grafik. Ich konnte zwar Next Generation nicht aktivieren, aber die Grafik war auch so wunderschön....

Auch ein Pluspunkt war die Story: Endlich erfuhr man, wie Laras Mutter "verschwand" und man lernte neue Charaktere wie Zip oder Alister kennen.

Die Steuerung war natürlich für jeden eine kleine Gewöhnungssache, da ich mit dem Gamepad spiele, kann ich nicht so viel darüber meckern.....

Die Abwechslung war, wie ich fand, atemberaubend. Es gab zwar nur 8 Level + Croft Manor, aber jedes Level war ein anderer Schauplatz mit anderen Rätseln, Fallen usw.

Den Zeit-Modus fand ich auch klasse, aber er war meines Erachtens zu leicht; es müsste noch einen Profi-Modus geben, aber das lässt sich ja alles noch machen für Teil 8....

Die Secrets waren eigentlich gut versteckt, vor allem die Goldenen.... bei denen musste man scharf nachdenken....

Die Spieldauer ist natürlich ein Minuspunkt, aber durch freispielbare Outfits, Biographien, Objekte, Konzepte, Cheats usw. wurde die Spieldauer verdoppelt....

Insgesamt, finde ich, ist TRL der beste Teil und CD ist ein wunderschönes TR gelungen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 6
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 7

 

Gameplay
  Ø 8,40
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Mr XY´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


2 . Review
Review # 8253
Tomb Raider VII - Legend
Tomb Raider Fan  / 15.04.2006 (8 Reviews)
radders999@hotmail.com
To be honest I´m very dissapointed in this. It only had 8 levels and they were supposed to be longer, but they were ever so short! The other thing that bugged me was the non-existent gameplay. I mean it was so streaight-forward. You just had to go into one direction and that´s it. In the other tomb raider games, you had to go into different directions and to collect keys to open doors. The use of the "Fahrenheit" style button clicking was pathetic and the kiddish style menus were awful. To be fair I cannot even be bothered to write anymore because I´m that dissapointed with it.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 7
  Atmosphere 8
  Sound 7
  Enemies (Zero are not rated !) 5

 

Gameplay
  Ø 6,20
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Tomb Raider Fan´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


3 . Review
Review # 8254
Tomb Raider VII - Legend
Lin Fu  / 15.04.2006 (4 Reviews)
lin-fu@gmx.net
Am Anfang war ich ja noch ein bisschen skeptisch, die Grafik versprach einiges, doch irgendwie hatte ich Angst um die Story. Zum Glück ist diese Angst jetzt vorbei!

Eidos hat einen cleveren Schritt gemacht, Core Design durch Crystal Dynamics zu ersetzen. So konnten sie sehr wahrscheinlich die totale Katastrophe nach TR:AoD verhindern. Es ist wieder ein typisches Tomb-Raider-Game, vergleichbar mit den ersten 4-5 Teilen. Action und Adventure! Das macht es aus!

Mit der PS2-Version war ich mehr als zufrieden, was die Steuerung betraf. Die Steuerung auf der PC-Version schien mir ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Klar gab es gewisse Macken, zum Teil einige Probleme mit dem Anvisieren des Gegners, aber ich denke, dass CD das Beste aus der Steuerung herausgeholt hat.

Die Schauplätze waren traumhaft! Es gab viel Abwechslung. Einmal durchstöberte man eine Tempelruine, dann musste man den Yakuza-Boss mitten in Tokio zur Strecke bringen und dann wiederum eine Forschungszentrale im Sowjetischen Reich durchstöbern. Die Levels sind schön gestaltet und logisch aufgebaut (keine Munition und Medipacks im Tempel!!). Außerdem konnte Lara endlich die Waffen von gefallenen Soldaten aufnehmen (was früher eigentlich nicht sooo der Fall war).

Die Story war ebenfalls sehr gut erzählt. Bis jetzt hat mich eigentlich die Britische Saga um König Arthur gar nicht interessiert (ich schlief beim Kinofilm sogar ein). Doch sie haben jetzt meine Sichtweise geändert und ich werde mir den Film definitiv nochmals anschauen! Und spannendes Fortsetzungsmaterial gibt es ja definitiv.

Die Action-Szenen fand ich Klasse! Dieser Zeitlupeneffekt war eine tolle Idee, die Ausweichmanöver klug eingesetzt! Die Zwischensequenzen, in denen man schnell die richtige Taste drücken musste, fand ich auch cool, jedoch ist es offensichtlich, dass es kopiert wurde aus anderen Games, mich stört das aber wenig!

Motorradfahren, yeah!! Obwohl ich ein Quadbike lieber gehabt hätte... Aber oben erwähntes verdient ein Kompliment. Ich verstehe auch manche Leute nicht, die Probleme mit der Steuerung hatten. Bei mir lief es prächtig!

Die Atmosphäre war teils sehr düster, speziell in England und zum Teil auch in Kasachstan. Solche mystischen Abschnitte kommen bei mir immer gut an!

Sehr viel zu dieser Stimmung hat auch der Soundtrack beigetragen. Passende Musik zu jedem Level!

Die Spieldauer war, wie für viele hier, sehr kurz. Nach ca. 8 Stunden hatte ich das Ding durch. Doch diese vielen Secrets brachten bzw. bringen mich dazu, diese Levels nochmals zu spielen. Der Time-Trial-Modus ist meiner Meinung nach zwar ein bisschen schwer, doch ich denke, er ist machbar!

Die Lara kann man als eine Traumfrau betrachten. Die heißen Outfits passen alle zu ihr! Egal, ob der sexy schwarze Ausschnitt oder die Biker-Jacke. Lara kommt überall bestens zur Geltung!

Gesamteindruck: Toll, einfach toll, was Crystal Dynamics hier gezaubert hat! Selten hat mich ein Spiel so fasziniert und beeindruckt. Normalerweise archiviere ich ein Spiel, nachdem ich das Abenteuer zu ende gespielt habe, trotz der vielen Extras. Doch hier habe ich Lust, es weiterzuspielen! Und eine tolle Idee fand ich die Verknüpfung zum Film. So konnte man ein beinahe identisches Haus von Lara betrachten, wie wir es aus dem Film kennen!

Negatives gibt es fast nicht. Außer vielleicht die Spieldauer und Croft Manor hätten sie ein bisschen größer machen können.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 9
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay
  Ø 8,60
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Lin Fu´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


4 . Review
Review # 8258
Tomb Raider VII - Legend
repley  / 17.04.2006 (55 Reviews)
christian.pley@t-online.de
Mir hat das Spiel sehr gut gefallen, eine rundum gelungene Fortsetzung. Es war spannend, hatte wunderschöne Schauplätze und die alten Tugenden wurden wiederbelebt. Allerdings hätten meiner Meinung nach etwas weniger Action und dafür etwas mehr Rätsel dem Spiel gut getan.

Das Gameplay, die Steuerung, der Sound und nicht zuletzt die Grafik haben mich voll überzeugt.

Ich erinnere an wunderschöne „Postkarten-Motive“ in Ghana, aber auch die restlichen Schauplätze wurden genial gestaltet und erzeugten eine wunderbare Atmosphäre. Die Level sind sehr abwechslungsreich und jeder Level hat einen eigenen Charakter und einen eigenen Stil. Gerade diese Abwechslung hat mit sehr gefallen und CD hat die Schauplätze sehr gut in Szene gesetzt.

Ghana ist von der Optik und der Atmosphäre her mein Favorit.
England hat mich auch fasziniert, tolles Gameplay, tolle Rätsel, tolle Atmosphäre.
Kasachstan ist aber letztlich mein Lieblingslevel. Er ist einfach außergewöhnlich, sehr interessant, mit neuen Ideen. Zudem rasante Actionszenen, vor allem die interaktive Zwischensequenz auf dem Zug ist einfach der Hammer.
Aber auch die anderen Level stehen den oben genannten in nichts nach.
Die Steuerung ist zugegebenermaßen zwar gewöhnungsbedürftig, aber für mich ein klarer Pluspunkt. Lara ist sehr beweglich und flexibel und die neue Kamera verleiht einen guten Überblick. Auch die Einbindung der Maus ist ein Gewinn, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat. Die Klettereinlagen und neuen Moves von Lara sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch funktionell und dank der Steuerung gut einsetzbar.

Das Gameplay ist genauso variabel und abwechslungsreich wie die Schauplätze. Von Messerfallen bis Verfolgerkugeln war alles vertreten. Man durfte klettern, hangeln und interagieren. Die physikalischen Rätsel wurden gut eingesetzt und offenbaren viele Möglichkeiten, die lange nicht ausgeschöpft sind. Die Secrets sind in den Spielverlauf eingebunden und durch Zusatzaktionen oder Rätsel zu bekommen. Für meinen Geschmack war der Großteil aber noch zu leicht zu finden.
Eine deutliche Bereicherung waren auch die interaktiven Zwischensequenzen. Genau wie der bekannte Einsatz vom Motorrad, das des Öfteren ein Begleiter von Lara ist und den erhöhten Action-Anteil von "Tomb Raider: Legend" unterstreicht. Diese Actionszenen haben mir ebenfalls sehr gut gefallen.

Damit bin ich aber auch bei den Kritikpunkten angelangt. In meinen Augen war der Gegner- und Balleranteil zu hoch. Man hätte sich mehr auf Rätsel und Fallen konzentrieren sollen, weil sie den Kern von "Tomb Raider" bilden. Weitere Kritikpunkte sind die leider relativ kurze Spieldauer und der relativ einfache Schwierigkeitsgrad.


Spezielles:
Die Idee, einen „Zeit-Modus“, in dem die Level absolviert werden können, zu integrieren, ist sicherlich für einige eine Herausforderung und schmälert so die kurze Spieldauer.
Die Wiederbelebung von Croft Manor ist natürlich ein besonderer Leckerbissen, darauf hat jeder gewartet. Jedoch ist es keine reine Übungsstätte mehr, was ihm zu noch mehr Glanz verhilft.
Das Kontrollpunkt-Speichersystem ist genial einfach. Es waren genügend Speicherstellen vorhanden und man muss selten längere Passagen neu spielen. Andererseits nimmt es ein wenig die Überraschung. Mir würde ein freies Speichersystem eher zusprechen.


Der Abspann letztlich lässt auf eine Fortsetzung hoffen, die nach diesem klasse Spiel hoffentlich nicht lange auf sich warten lässt. Ich freue mich jedenfalls drauf.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 7
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay 10 
  Ø 9,20
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show repley´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


5 . Review
Review # 8260
Tomb Raider VII - Legend
tombraidergirl  / 17.04.2006 (159 Reviews)
Lange musste man nach The Angel of Darkness auf eine Fortsetzung warten, aber in meinen Augen hat es sich gelohnt. Und wann hat man das letzte Mal ein aktuelles Spiel für 37 Euro bekommen, auch die PS2-Version war kaum teurer, wo man doch sonst 60 Euro gewohnt ist...

Viele Spieler fluchen über die Steuerung. Aber gut, wenn man nicht mehr steif im Blocksystem feststecken will, dann wird es halt frei und da kann man nicht erwarten, dass die Tastatur schräg-links mitmacht, wenn sie nur hoch, runter, rechts, links kennt. Ohne Maus vermutlich unspielbar, aber selbst mit Maus würde ich es nicht wagen oder empfehlen. Ein Gamepad muss her. Ist dieses angeschlossen, erweist sich das Spiel, gemessen an der Konkurrenz, die auch schon auf die Steuerung der Figur und Kamera per Analogstick setzte, sogar als überdurchschnittlich gut spielbar. Die freien Bewegungen beim Schieben einer Kiste sind unvergleichlich.
Fazit der Steuerung: Meckern werden fast nur die Gamepad-Gegner, allen anderen wird Lara besser in der Hand liegen als je zuvor.

Puzzles: Die Puzzles in Legend waren abwechslungsreich, logisch und zum Großteil nett gemacht. Wenn man die Lösung plötzlich sieht, nur weil am anderen Ende des Raumes jemand sagt "die Physikengine ist nett", ist das ein unbeschreibliches Gefühl. Leider gibt es, durch die Länge oder Kürze des Spieles, zu selten die Möglichkeit dazu. Zu viel war auch vorher schon aus Videos bekannt.

Atmosphäre/Sound: Die Atmosphäre ist unvergleichlich. Vögel auf Ästen, Geräusche von allen Seiten. Schatten, Reflektionen... (richtig gute Atmosphäre kommt bei mir vor allem dadurch auf, dass man auch endlich die Möglichkeit hatte auf englisch zu spielen, für Ungeübte meinetwegen auch mit deutschem Untertitel). England war in Sachen Atmosphäre mein Highlight. Direkt der Anfang mit dem leicht grusligen, verlassenen Gebäude im Unwetter. Dann im Inneren eine Ansammlung von Schauspielen mit Figuren, die von den Dialogen schwer an Monty Python and the Holy Grail = Ritter der Kokosnuss, erinnerten. Als nächstes der unterirdische See mit Geräuschen, die darauf hindeuten, dass es auch besser ist, dass Lara hier nicht untertauchen kann.

Enemies: Die Gegner waren dumm wie immer; ihren dümmlichen Unterhaltungen über Affen und Jaguare angepasst. Aber ich mag meine Gegner dumm. ;-) Sie waren sehr unterschiedlich verteilt. In Peru fühlte man sich wie in einem Shooter, ebenso auf den Motorradfahrten. Sonst hingegen sah man sie nur gelegentlich. Nach meinem Empfinden genau richtig. Es gab für die kurze Spieldauer viele Endgegner. Die erste harte Nuss war dabei Takamoto. Dieser hatte mich dann in meiner ersten Runde dazu veranlasst von der höchsten Schwierigkeit abzulassen. Danach kamen dann diverse Endgegner, die alle unschlagbar schienen, aber wenn man erstmal raus hatte, dass sie einfach anders besiegt werden mussten, war es plötzlich kein Thema mehr. Nessi die Käfige auf den Kopf zu hauen ist inzwischen meine Lieblingsbeschäftigung. Nur der letzte Endgegner ist eine wirkliche Herausforderung, der man erst nach einiger Zeit bei kommt. Die Endgegner wären für mich eine glatte 10, die anderen drücken die Note allerdings.


Alles in allem ein sehr gelungenes und abwechslungsreiches Spiel. Gute Story, schöne Locations. Nur mehr hätte es sein können. Und ein paar Veränderungen und Erweiterungen wären gut (z.B. Sprinten). Die Bronze- und Silber-Secrets könnten auch besser versteckt sein. Es wäre nicht möglich gewesen keines davon zu finden, so offen wie sie teilweise herum lagen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay 10 
  Ø 9,60
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show tombraidergirl´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


6 . Review
Review # 8261
Tomb Raider VII - Legend
Picasso  / 17.04.2006 (20 Reviews)
picassowebmaster@msn.com
Tomb Raider Legend ist einer der Höhepunkte der TR Reihe. Ganz klar, dass es die alten mit Leichtigkeit in den Schatten stellt. Die neue Engine profitiert vor allem von ihrer glaubwürdigen Physik. So wirkt alles realer und hinterlässt einen starken Eindruck.
Das Game an sich ist leider recht linear, und Mr. Gray hat ja was anderes behauptet, was mich persönlich sehr gestört hat. Es gab lediglich mal Abweichungen, die in eine Sackgasse führten.
Die Story war natürlich, wie bei allen anderen TR´s, weit hergeholt, aber meiner Meinung nach spitze. Alleine schon die Sache, dass sie die Legende King Athur verwirklicht haben und sein Schwert als das gesuchte Artefakt nahmen, war eine unbeschreiblich pfiffige Idee.
Aber interessierter war ich als TR Fan an Laras Vergangenheit & Gegenwart. Die Stelle, wo Lara´s Mum verschwand und es Lara selbst war, die mit ihr durch den Ring gesprochen hat, war eine der tollsten Ideen, die es im Spiel gab.
Lara selbst hat sich verändert. Sie versteckt ihre Trauer, sie ist zielsicherer und einfach unglaublich schön, mit Abstand die schönste von allen.
Croft Manor war natürlich ebenfalls ein Muss, extra für die weiblichen Fans gibt es dort einen Kleiderschrank ! Viele Rätsel gab es auch und schöne Räume.
Die Levels hatten eine 1A Atmosphäre, die Rätsel waren göttlich und Lara Croft war realer wie nie zuvor!

Volle Punktzahl!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Picasso´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


7 . Review
Review # 8263
Tomb Raider VII - Legend
Zickenalarm  / 17.04.2006 (754 Reviews)
Also will ich mich auch mal an einem Review für Legend versuchen.
Mmmhh...schwierig, schwierig!

So lange habe ich auf dieses Spiel gewartet, ich hätte schon fast gar nicht mehr geglaubt, dass Lara offiziell überhaupt noch mal wiederbelebt wird. Doch dann war sie auf einmal da!
Mit unglaublicher Freude begann ich zu spielen und war zutiefst enttäuscht, dass es nach 10 Stunden schon vorbei war.

Als ich so anfing zu spielen, war ich total begeistert von den Umgebungen. Alles war der Hammer, auch Lara selbst ist natürlich die schönste und gelenkigste, die es jemals gegeben hat.
Mit der Steuerung hatte ich auf der PS2 keine Probleme, aber auf dem PC scheint sie ja nicht so toll zu sein.
Ein bisschen erinnert mich die neue Lara an den "Prince of Persia", viele Moves sind sehr ähnlich, z.B. das Hochspringen von Kante zu Kante.

Als ich dann total schnell durch die ersten beiden Level gerauscht war, musste ich mir eingestehen, dass ich trotz der mega Umgebung etwas enttäuscht war. Wo sind nur all die schönen Rätsel geblieben?
Keine Jumpies, keine Schlüssel und auch keine Gegenstände, die Lara aufheben und evtl. kombinieren kann.
Auch leider kein hin und herlaufen im Level, um etwas Gefundenes an einer bestimmten Stelle einzusetzen. Schade!

Also beschloss ich, dass ich meine Lara nun eben mit ganz anderen Augen sehen muss.
Ich begann, mehr Wert auf die gigantische Gestaltung, die Story und die wunderbaren Details zu legen, und das klappte dann auch!
Lara ist eben viel moderner geworden und wahrscheinlich ist dieses auch die einzige Möglichkeit, ein viel breiteres Publikum anzusprechen und neue Fans dazu zu gewinnen. Es kann ja nicht jeder so ein eingefleischter Fan sein wie ich, der sich niemals langweilt, wenn Lara auch zum hundertsten Mal dieselben Gänge abläuft, weil sie den zweiten Teil eines Portal Guardian immer noch nicht gefunden hat, oder eine Sprungsequenz 500x absolvieren muss, damit sie eine Lavagrube überwinden kann.

Viel Action, viel Geballer! Klar, die zerschießbaren Gegenstände fand ich toll, schon allein, weil man damit gleich mehrere Gegner auf einmal erledigen kann, aber eigentlich war ich noch nie der überzeugte Ballerfreund.

Absolut genial fand ich auch die Fahrten mit der Ducati!
Auch hier war richtig Action angesagt, mit viel Schiesserei und spektakulären Sprüngen. Großartig!

Über die einzelnen Level und Umgebungen braucht man eigentlich keine Worte zu verlieren, denn es ist absolut toll und das sollte sich wirklich jeder selbst anschauen! Hier sind super Ideen eingeflossen, mir persönlich haben es besonders Japan (wegen der Skyline und dem Outfit) und England (wegen der düsteren Atmosphäre und den Fahrten auf den Särgen) angetan.

Alles in allem ist TR-Legend wirklich ein tolles Spiel geworden, von dem ich glaube, dass es nun auch wieder Leute spielen werden, denen Lara vorher zu langweilig wurde. Oder natürlich Spieler, die unsere Heldin nun ganz neu entdecken.

Mir persönlich ist Legend etwas zu linear und vor allem fehlen mir die ausgefeilten Rätsel. Ich kam das gesamte Spiel über sehr flüssig voran und benötigte keinerlei Hilfe.
Bei allen vorherigen Teilen ging`s oft ohne Lösungsbuch oder Hilfe aus dem Internet nicht weiter.

Aber nun genug geredet.
Lara ist wieder da, und das ist die Hauptsache!
Das Ende des Spiels ließ ja schon auf eine mögliche Fortsetzung blicken und ich bin dabei! Auf jeden Fall!

Zum Glück bleibt mir meine alt bekannte und gewohnte Lara ja in den Custom-Leveln erhalten, da darf die neue "Original"- Lara schon mal ein bisschen aus der Reihe tanzen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 7
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay
  Ø 8,60
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Zickenalarm´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


8 . Review
Review # 8264
Tomb Raider VII - Legend
Minerva  / 17.04.2006 (19 Reviews)
webmaster@larasgeneration.de
Review zu TR Legend

Schauplätze:
Core Design sagte zu Teil 6 "The Angel of Darkness": "Lara soll raus aus dem Tombs!" und es floppte. Auch der vorangehende Teil "Die Chronik" hatte die Fans bereits mit seinen High-Tech Leveln enttäuscht; umso verwunderlicher, dass Core Design daraus keine Schlüsse gezogen hatte. Die Erklärung dafür: Die Verkaufszahlen waren seit Teil 2 stetig gesunken, Lara war eine Fließbandproduktion geworden und in der Computerspielbranche technisch nicht mehr Up-to-date. Also war das primäre Interesse der Entwicklerfirma, Lara Croft zu neuem Glanz zu verhelfen und sie wieder in eine Vorreiterstellung im Genre zu bringen. Die Lehre daraus - wer alles neu machen will, kann es nicht gut machen.

Crystal Dynamics haben diesen Fehler wieder ausgebügelt. Sie sagten: "Lara muss zurück in die Tombs" und haben ihr somit ihre Identität wieder gegeben und den Fans die Atmosphäre der glorreichen Tomb Raider Teile aus den Neunzigern. Lara bereist nun wieder Dschungelgebiete und eisige Höhen, wieder ist ein England Level dabei und stickige Gräber. Die Schauplätze sind schön gestaltet und atmosphärisch einwandfrei.


[b]Gameplay:[/b]
Der Schwierigkeitsgrad dürfte alteingesessenen TR Fans nahezu banal vorkommen. Die Herausforderung liegt hier nicht mehr im Schalter umlegen und Kisten ziehen, vielmehr in der Anzahl der Gegner, die diesmal auch mit Granaten werfen, im trickreichen Besiegen von Endgegnern und waghalsigen Parcours. Legend ist durch und durch ein Action Spiel.
Ich hoffe, dass der nächste Teil wieder adventurelastiger wird.
Die Checkpoints sind fair vergeben und machen somit das selbstständige Speichern in der Tat überflüssig. Könnte man an jeder Ecke abspeichern, gebe es wohl kaum noch eine Herausforderung in Legend.

Die Rätsel beschränken sich in aller Regel auf einen Raum, es ist also nicht nötig, in andere Räume zurück zu laufen oder die Räume zu wechseln. Das Spiel ist somit sehr linear aufgebaut.

Als nervig empfinde ich Laras Headset. Lara habe ich als Einzelkämpfer kennen gelernt und nicht als Fan blöder Sprüche. Ich habe es lieber, mit ihr allein zu sein, dadurch erlebe ich das Spiel viel intensiver; außerdem hätte es den Schwierigkeitsgrad etwas angehoben.

Die Steuerung ist eine komplett andere als früher und daher gewöhnungsbedürftig für die, die keine ambitionierten Shooter-Spieler sind. Auch die Kamera sorgt für dauernd wechselnde Blickwinkel was ich persönlich als nervig empfunden habe. Ich hätte mir gewünscht, Lara wie früher immer nur aus einer Perspektive, und zwar von hinten, zu sehen.


[b]Grafik:[/b]
Die Grafik von Tomb Raider Legend ist gut, etwas besonderes wird sie allerdings nur mit aktiviertem Next-Gen, in dessen Genuss ich nicht gekommen bin.


[b]Sounds:[/b]
Die Musik war zwar gut, aber meiner Meinung nach um Längen schlechter als die aus anderen Teilen. In Legend ist sie sehr dezent, selten actionlastig. Vor allem bei dem Motorradrennen habe ich die Musik aus TR4 verpasst, wo noch Technobeats aufgelegt wurden. Ebenso schade: Keine klassische Musik in Laras Haus, wie sonst üblich.
Die Synchronstimmen sind sehr gut gelungen.


[b]Die neue Lara[/b]
Das Wichtigste ist doch immer noch Lara. Sie hat sich stark verändert in all den Jahren. Von der kleinen, zierlichen, dunklen, schweigsamen aber tuffen Lady ist sie zu einem Landrover Model geworden, zeigt auch mal Trauer und Wut, achtet auf ihre Optik und ist durch und durch "cool": Sie hat alles was man an High Tech nur haben kann.
Ich finde die neue Lara sehr hübsch. Aber nichts für ungut; sie sieht jetzt aus wie ein Model, nicht mehr so individuell wie einst. Sie ist zu einer großen Frau mit langen dünnen Beinen herangewachsen, nett geschminkt usw. Sie hat Kontakt zu den coolsten Typen und trifft auf ihre coolen Freundinnen, die genauso abgefahren sind wie sie. Crystal Dynamics, wo ist das Identifikationspotential? Lara ist mir fremder geworden. Früher hatte man mehr Spielraum, sich Lara Croft vorzustellen; wie sie wohl lebt, was sie mag etc... nun wissen wir es und ob es mir gefällt weiß ich nicht. Schleicht sich da etwas Oberflächlichkeit ein?




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 3
  Atmosphere 9
  Sound 7
  Enemies (Zero are not rated !) 7

 

Gameplay
  Ø 6,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Minerva´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


9 . Review
Review # 8266
Tomb Raider VII - Legend
Flopse  / 19.04.2006 (38 Reviews)
Nach einer langen Wartezeit flimmert nun Legend über unsere Bildschirme. Und ich muss sagen, die Wartezeit hat sich gelohnt!
Chrystal Dynamics ist es gelungen, einen würdigen Nachfolger für "gute" Tomb Raider-Spiele wie TR1 oder TR2 zu produzieren.

Die Rätsel: Dies gehört neben der kurzen Spieldauer zu meinen Kritikpunkten. Rätsel kamen in Legend viel zu kurz. Und wenn sie auftauchten, waren sie für meinen Geschmack zu leicht. Dafür muss ich etwas bei der Wertung abziehen.

Allerdings habe ich ein Spiel vor mir liegen, dass eine wunderschöne Grafik aufweist. Lara sieht, wie auch die gesamte Umgebung, traumhaft aus. Hier will ich als Beispiel Nepal aufführen. Die unglaubliche Bergkulisse wurde perfekt in Szene gesetzt. Auch die Beachtung physikalischer Gegebenheiten machte das Spiel realistischer. Man kann sich in jeden Schauplatz hinein versetzen Dank der tollen Atmosphäre, für die ich die volle Punktzahl gebe.

Zur realistischen Atmosphäre trägt auch die perfekte musikalische Untermalung bei. Egal in welchem Winkel der Erde oder welcher Situation man sich gerade befindet, immer erklingt die richtige Musik dazu.

Was soll man zu den Gegnern sagen? Massenschießereien sind in Legend oft anzutreffen. Wenn man es zum ersten Mal spielt, sieht das wirklich klasse aus. Es erinnert auch an gute Actionfilme. Zudem gibt es auch zahlreiche Moves und auch interessante Slow-Motions. Aber spätestens beim zweiten Durchspielen gehen einem diese Szenen auf den Geist. Egal wo, ob in Ghana oder Tokio, es ist immer dasselbe und das macht das ganze sehr bald öde. Doch ich will nicht zuviel abziehen, denn die Endgegner machen vieles wett. Bei allen braucht man viel Geschick und man muss sich überlegen, wie man diese zur Strecke bringt. Dabei denke ich zum Beispiel an die allseits beliebte Nessie.

Zum Gameplay kann ich nur eines sagen: Top! Das Spiel läuft, nachdem man sich mit der neuen Steuerung vertraut gemacht hat, flüssig von der Hand.

Aber es gibt einen weiteren Kritikpunkt, wie ich es schon oben erwähnt habe: Die viel zu kurze Spieldauer. Wenn man schnell ist, hat man Legend in 8 Stunden durch. Allerdings will ich dabei die zahlreichen Specials wie Secrets, Zeitmodus, Kostüme, etc. nicht unerwähnt lassen.

Legend hat einige Mankos, aber das Game hat es meiner Meinung nicht verdient, mit einer schlechten Bewertung abgetan zu werden. Denn endlich haben wir wieder die Lara, die wir immer wollten!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay 10 
  Ø 9,60
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Flopse´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


10 . Review
Review # 8268
Tomb Raider VII - Legend
austriawing  / 19.04.2006 (21 Reviews)
daniel.stocker@gmx.at
Nach drei Jahren voller Erwartungen und Mutmaßungen über den neuen Tomb Raider Teil ist dieser endlich erschienen. Crystal Dynamics erfüllt dabei die meisten versprochenen Features; es gibt aber auch Minuspunkte.

Das Abenteuer beginnt in Bolivien wo Lara mit ihrer neuen Hightech Ausrüstung ins Abenteuer startet. Die Idee mit Alister und Zip, die mit Lara über Headset kommunizieren fand ich lustig. Die Sprünge und Tauchgänge mit der Tastatursteuerung aber ungewohnt schwer. Also stieg ich schon nach kurzer Zeit auf das Gamepad um mit dem sich das Spiel flüssiger spielen lässt als zuvor.

Die Geschichte spielt an abwechslungsreichen Orten wie Peru (mein persönlicher Lieblingslevel), Kasachstan, Cornwall oder Nepal. Es ist eine mitreißende Geschichte, die Lara persönlich betrifft.

Sound und Musik sind wie in allen Tomb Raider Teilen perfekt. Die Sprachausgabe ist besser als je zuvor.

Durch die neue Physikengine werden völlig neue Puzzles möglich. Leider fehlt ein richtiges Inventar und so gibt es diesesmal leider keine Rätsel bei denen man Puzzle-Items kombinieren muss.
Auch sonst sind keine wirklich anspruchsvollen Puzzles vorhanden.

Was sich wirklich schwer gestaltet sind die Kämpfe gegen Horden von Gegnern, die zwar entgegen aller Versprechungen des Entwicklerteams strohdumm sind, aber in der Menge Lara sehr großen Schaden zufügen können.

Das größte Manko des Spieles ist wahrscheinlich die Spielzeit. Diese liegt mit 7-8 Stunden deutlich unter den Durchschnittszeiten der früheren TR Teile. Das Spiel gleicht diesen Minuspunkt aber durch eine Menge freizuspielender Extras und Bonis wieder aus, die die Spielzeit verdoppeln.

Die Grafik des Spieles ist besser als je zuvor. NextGen konnte ich leider nicht aktivieren und bewerte diesen Modus hier deshalb auch nicht.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 6
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 6

 

Gameplay
  Ø 7,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show austriawing´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


11 . Review
Review # 8272
Tomb Raider VII - Legend
TR Times  / 20.04.2006 (23 Reviews)
Laras 7. Abenteuer - "Tomb Raider: Legend" ist meiner Meinung nach ein voller Erfolg!!!

Ich bin von der wirklich sehr realistischen und detaillierten Grafik beeindruckt, das haben die Entwickler echt klasse hinbekommen! Und dann auch noch der Next-Generation-Modus! Klasse!

SO MUSS EIN TOMB-RAIDER-SPIEL SEIN!!!!!

Es gibt wirklich viele verschiedene Orte, von Bolivien, über Peru, Japan, Ghana, Nepal und England bishin zu Laras Haus (Croft Manor). Man erforscht endlich wieder alte Ruinen, aber auch supermoderne Großstädte sind mit dabei!

Es gab wirklich sehr viele Rätsel, die meisten waren zwar leicht, aber bei einigen musste man echt ganz viel nachdenken und waren sehr schwer! Neu waren auch die logischen Physik-Rätsel, welche mir sehr viel Spaß gemacht haben!

Die Atmosphäre war fantastisch, was an den tollen Sounds und der guten Grafik lag!

Der Sound war auch echt klasse, er untermalte alle Szenen perfekt und machte diese um ein Vielfaches dynamischer! Besonders das Main Theme ist super!

An Gegnern gab es Leoparden, Söldner, Hunde und auch einige schwere Endgegner! Einfach nur noch klasse!

Das Gameplay war auch super, die neue Steuerung finde ich genial, besser als die alte!

Weitere Pluspunkte gaben das wirklich tolle, nur so vor Rätseln und Geheimnissen strotzende Croft Manor und die tollen Outfits sowie alle Extras!

Für mich ist "Tomb Raider: Legend" das beste Tomb-Raider-Spiel aller Zeiten!!!

Der Wechsel der Entwickler hat der Serie nur gut getan und ich hoffe, dass der nächste Teil auch so klasse wird!

Ich zögere nicht und vergebe in ALLEN Punkten die Bestnote für ein geniales Spiel!!!!!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show TR Times´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


12 . Review
Review # 8274
Tomb Raider VII - Legend
nick  / 21.04.2006 (2 Reviews)
nick78stgt@yahoo.de
Dafür, dass sich nun auch "Tomb Raider" von der allseits beliebten aber wohl zu eckigen und veralteten Classic-Engine trennen musste und sich der neuen Spiele anpassen musste, ist "Tomb Raider: Legend" meiner Meinung nach bestens gelungen.

Das ganze Spiel ist mit einem Film zu vergleichen. Ständig läuft eine Hintergrundmelodie, was sich aber sehr gut auf die Stimmung auswirkt. Die Locations sind zum Großteil sehr gut gewählt und bringen mit der exzellenten Grafik viel Abwechslung in das Spiel.

Das Gameplay besteht im Gegensatz zu den alten Teilen nur noch aus Jump&Run. Es ist insgesamt sehr linear und man kommt meistens auch ohne Komplettlösung voran, da stundenlanges Suchen nach irgendwelchen versteckten Schaltern und Schlüsseln in Legend nun überhaupt nicht mehr gefragt ist.

Man muss mehr Geschicklichkeit beherrschen, z.B. schnell von der einen Stange zur anderen springen, bevor sie runterkracht. Das ist meiner Meinung nach gut gelungen, aber etwas zu viel in Legend vorhanden - man kann im ganzen Spiel keinen einzigen Schlüssel mehr finden, was sich sehr von den alten Teilen unterscheidet und insgesamt finde ich das ein wenig schade. Das Gameplay hätte etwas mehr Abwechslung vertragen können - die gesunde Mischung macht´s. ;-)


Die Gegner sind gut gewählt, nicht zu schwer und nicht zu leicht. Insgesamt hätten mehr Tiere nicht geschadet. Die neuen Kampfmodi sind ganz nett, aber zum Teil überflüssig.

Und in Sachen Gegnern ist mal ganz von den Endgegnern abzusehen - die sind meiner Meinung nach ja sowas von daneben, das passt wirklich überhaupt nicht zu Tomb Raider. Zum Teil sind sie viel zu schwer zu besiegen und dienen nur dazu, die Spielzeit in die Länge zu ziehen. Die Endgegner haben mir überhaupt keinen Spaß gemacht und sind für mich Kritikpunkt Nummer 1.


Ein weiterer, aber nicht allzu tragischer Kritikpunkt ist für mich (wie schon erwähnt), dass das alles einfach zu wenig mit den alten TR-Spielen zu tun hat. Selbst ein ganz neues - mittelmäßig gelungenes - Croft Manor, das verdächtig ähnlich zu den Filmen ist, ist in Legend verfügbar. Es unterscheidet sich fast in allen Punkten zu den Classic Games, seien es das Gameplay, die Gegner, die Kampfmethoden.

Außerdem würde ich sagen, dass in Sachen Secrets etwas dick aufgetragen wurde. Ich weiß, Secrets sind eine nette Sache - aaaber wie bisher hätten 3-5 Secrets pro Level genügt, und 15 sind nach meinem Geschmack nun wirklich zu viel. Das man mit gefundenen Secrets nach und nach Extras freischalten kann, ist auch eine kritische Sache.

Fazit:
Ein nett gemachtes Spiel im Vergleich zu den heutigen Spielen, ich würde sagen, es ist seinen Preis wert, da es vor allem in Sachen Atmosphäre und Locations gut gelungen ist. Trotzdem war ich etwas enttäuscht davon, dass es mehr an den Filmen und anderen Spielen als an den alten Games orientiert ist.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 7
  Atmosphere 9
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay
  Ø 8,40
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show nick´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


13 . Review
Review # 8282
Tomb Raider VII - Legend
Piper  / 22.04.2006 (26 Reviews)
TR Legend ist einfach nur cool.
Am meisten Spaß gemacht hat mir das Rumhüpfen in Ghana :)
Das Gequassel über Headset fand ich auch super, ich fands nur blöd, dass Lara in England so ernst wurde.
Was ich aber am schlimmsten fand, war der Gabelstapler. Der war ziemlich langweilig.
Ich fand das Spiel aber viel zu kurz und das Haus sollte mehr Räume haben :/
Genug gemeckert. Gut fand ich die Secrets. Dass man über die Bronzenen förmlich stolpert, die Silbernen schon besser versteckt sind und die Goldenen nur mit einem Rätsel findet.
Super find ich aber auch die Kampf Moves. Wenn man auf die Gegner zuspringt macht man Zeitlupe, mit F grätscht man und mit E tritt man sie.
Die Cheats sind auch klasse, mein Lieblingscheat ist rückschalt und 9 ;)
Die Endgegner waren auch ganz gut, nervig fand ich aber den Endboss, den Amanda immer geheilt hat.
Bei den Zeitspielen dachte ich in Japan: Oje nur noch 5 Minuten, das schaffe ich ja nie, aber dann hab ich es doch geschafft :D
Fazit: Es lohnt sich wirklich, es zu spielen, nur wie gesagt, ein bisschen zu kurz ;)
(7 Level)




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Piper´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


14 . Review
Review # 8294
Tomb Raider VII - Legend
berndler7476  / 24.04.2006 (198 Reviews)
bernd.dotzauer@web.de
Ich könnte über TR Legend problemlos 4 Seiten schreiben...
Um meine Meinung auf den Punkt zu bringen, halte ich mich jedoch an das Review- und Bewertungs-Schema der LB.
Soviel jedoch vorab: alles in allem halte ich das Spiel für gelungen und sehr spielenswert, wenn auch einige Kritikpunkte klar anzusprechen sind.

Rätsel:
Ohne Frage der schwächste Punkt der Reihe. Die Handlung verläuft linear, nach A und B folgt zwangsläufig Handlung C und man muss sich schon freuen, wenn man mal zwei Kisten oder Steinkugeln in selbst gewählter Reihenfolge auf eine Platte schieben kann.
Aus der Reihe fällt hier der Tibet-Level, bei dem ein gewitztes Gewicht-Rätsel und viele Sprungkombis isoliert in meiner Wertung sogar die „10“ verdient hätten.
Ansonsten folgte auf meine anfängliche Euphorie über die neuen Bewegungen Laras ebenso schnell die Ernüchterung, da es letztendlich doch immer wieder die gleichen Sprünge sind, die es zu absolvieren gilt.

Atmosphäre und Sound sind hingegen der absolute Hammer, da hat CD ganze Arbeit geleistet, und auch die Auswahl der Schauplätze ist gelungen. Die wunderbare Grafik in Ghana und in Nepal ist ein wahrer Augenschmaus.

Gegner:
Eher zwiespältig auch dieser Punkt: Lara hat neben den Pistolen immer angemessene Waffen, die – zumindest in den beiden leichteren Schwierigkeitsstufen – die Gegner nur noch läppisch erscheinen lassen, selbst eine ganze Meute von Söldnern ist so schnell von der Bildfläche geräumt, dass man fast mit dem Gedanken spielen müsste, die „0“ zu vergeben - wären da nicht die Endgegner, die selbst in der leichtesten Stufe ganz schöne Brocken sind. So neigt man als „erfahrener Raider“ natürlich zu einem höheren Schwierigkeitsgrad und wird beim Endgegner eines besseren belehrt, während die nächsten „normalen Gegner“ wieder nur Kanonenfutter sind.
In einem Custom-Level wäre – ich möchte wetten – bei einer derartigen Diskrepanz der Schwierigkeit die Frage in Reviews gestellt worden, ob der Autor den Level testen hat lassen. Ich hoffe CD hat dies getan.
Die „Schwierigkeit“ der Endgegner ist vor allem kombiniert zu sehen mit der – mir fast unverschämt anmutenden – Tatsache, dass es nicht mehr möglich ist, an beliebigen Stellen zu speichern, sondern nur noch an Kontrollpunkten, womit wir beim letzten Punkt, dem Gameplay wären:

Nein, nein und nochmals nein! Auch in der mehrfach ausgerufenen „Zeit der Spielekonsolen“ ist TR kein Spiel für Speicherpunkte, und das Gameplay leidet empfindlich, wenn Lara kurz vor einem Kristall zum 10.mal abstürzt und sich zum 11. mal eine Sequenz anschauen, zum 11. mal die dummen Sprüche der Gegner anhören und auch natürlich die ganze Sequenz bis zu dem „Unglückspunkt“ abspielen muss. Diese „Taktik“ von Eidos, ein nach meiner persönlichen Statistik nicht mal ganz 7h langes Spiel künstlich zu verlängern, ist nicht die Art wie es sich der Spieler wünscht.
Abschließend möchte ich noch auf die oft sehr kontrovers diskutierte Steuerung eingehen. Ich habe sogar gehofft, dass TR-7 eine ähnliche Steuerung wie Splinter-Cell bekommen würde, und das ist passiert. Im Gegensatz zum ersten Versuch bei AoD (der voll in die Hose ging) ist Lara sehr präzise und gut mit Pfeilen und Maus zu steuern. Zwar ist wohl ein Gamepad ideal, aber es geht auch gut ohne!

Fazit:
Eidos hat Gott sei Dank den „Abwärtstrend“ von Chronicles und AoD gestoppt und wieder ein sehr schönes, unterhaltsames, erfrischendes und spielenswertes Game zusammengeschustert, das für heutige Verhältnisse für unter 40 Euro sogar erschwinglich ist, womit man über die „Kürze“ noch hinwegsehen kann.
Grafik, Handlung, Sound und Steuerung sind erste Sahne, Hauptkritikpunkt wenig Abwechslung bei Rätseln und Sprüngen. Und wenn man sich fragt: Na ja, ist nun im 7. Teil der Spiele diesbezüglich nicht einfach alles so breitgetreten, dass es nichts wirklich neues bei den Rätseln mehr geben kann?
So verweise ich auf die vielen tollen Custom-Levels, die in diesem Punkt TR-Legend oft einiges voraus haben.
Trotzdem: absolut spielenswert, und für langjährige Lara-Fans ja ohnehin ein Muss!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 6
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay
  Ø 8,40
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show berndler7476´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


15 . Review
Review # 8303
Tomb Raider VII - Legend
Ralko  / 25.04.2006 (545 Reviews)
Lang erwartet, endlich da. TR Legend ist Laras neuestes Abenteuer und dieses Mal kann man dem Publisher nur gratulieren. Die fescheste Lara bisher, in einer Welt, die überzeugt.
Lara sammelt an verschiedenen Schauplätzen unserer Erde die Teile des Schwertes Excalibur. Viele Sequenzen und auch ihre Unterhaltungen mit Zip während des Spieles sorgen dafür, dass bei der Story nichts unklar bleiben dürfte.
Ein neue Steuerung ermöglicht es Lara nun sich sehr geschmeidig bewegen zu können. Ich hatte anfänglich auch große Probleme damit, kam aber im Spielverlauf damit immer besser zurecht. Lediglich die Endgegner erforderten ab und an das Umstellen des Kampfmodus in den Optionen.
Dass Lara nur bestimmte Waffen im Gepäck haben kann, hat mich nicht so wirklich gestört. Die maximal 3 Medipacks können bei einem Endgegner aber schon ein wenig knapp werden.
Die tollste Neuerung in Laras Ausrüstung ist aber meiner Meinung nach der magnetische Fanghaken, mit welchem sich ungeahnte Dinge machen lassen. Dafür gibt`s ein dickes Plus.
Noch ein Plus für die Sounds und die wunderschöne Architektur und Texturierung.
Gestört haben mich aber die vielen Gegnerhorden, durch die sich Lara oft wie in einem Shooter vorkam. Sie sind zwar leicht zu besiegen, aber eines wirklichen TR-Spieles nicht angemessen.
Statt auf die Gegner hätte man lieber mehr Wert auf die Rätsel nehmen sollen. Ich habe es vermisst nach Schlüsseln zu suchen um diese irgendwo einzusetzen. Die meisten Rätsel haben den Namen leider nicht einmal verdient.
Der Spielverlauf ist leider auch viel zu linear. Eigentlich weiß man immer, was zu tun ist.
Sehr schön ist, dass Croft Manor wieder dabei ist und man kann auch jederzeit dort spielen, ohne den eigentlichen Spielverlauf unterbrechen zu müssen. Ebenso toll ist es, dass man wieder Secrets finden kann, mit welchen man sich verschiedene Dinge wie u.a. Outfits freispielen kann.
Die Speicherpunkte sind überaus fair im Level verteilt, die angebotenen manuellen Speicherplätze aber aufgrund ihrer Art eher als „Bonus“ zu betrachten.
TR Legend ist aber dennoch ein phantastisches Spiel und hier wurde tolle Arbeit geleistet. Bitte einen Nachfolger mit nicht linearem Spielverlauf, etwas längerem Gameplay, weniger Gegnern aber schwereren Rätseln.
Ich bin ja so leicht zufrieden zu stellen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay
  Ø 9,20
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Ralko´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


16 . Review
Review # 8320
Tomb Raider VII - Legend
eva  / 13.05.2006 (159 Reviews)
evad2ooo@aol.com

Endlich da, TombRaider Legend...

Die ersten Eindrücke sind zwiespältig: geniale Umgebung, eine wunderschöne Lara, aber eine gewöhnungsbedürftige Steuerung.
Also ist erst mal eine Übungsphase angesagt, um die Steuerung in den Griff zu bekommen. Nachdem ich mich vom Altgewohnten verabschiedet habe (Steuerung der Customlevel), geht es sehr gut und ich habe erstaunlich schnell Laras Bewegungen im Griff.

Auch mit dem Speicherpunkte-System habe ich mich arrangiert, man darf nur nicht vergessen, immer mal einen Punkt manuell abzuspeichern, wenn man im Eifer des Spiels gefangen ist:). Trotzdem würde ich mir einen oder zwei eigene Speichermöglichkeiten wünschen, denn manche Passagen musste ich zu oft wiederholen und das nervte schon etwas.

Umgebung und Atmosphäre:
Obwohl ich alle Levelteile sehr gut gemacht finde, ist mir die Entscheidung, was ich am schönsten finde, kein bisschen schwer gefallen... schon als ich diesen Stufenweg hinunter zum Wasserfall gelaufen bin, wusste ich, dass Ghana mein Favorit werden würde.

So eine großartige Umgebung wie hier habe ich noch nie gesehen, der Felsentempel eingebettet in die Wasserfälle... die Innenräume des Tempels und auch die Kletteraktionen... ja sogar der Run gegen die Kugel... alles super gemacht, genau richtig für meinen TombRaider Geschmack

Bolivien, Peru haben ebenfalls tolle Umgebung und England mit den teilweise düsteren Szenen im unterirdischen See mit dem Tempel ist schwer beeindruckend.

Japan dagegen setzt ganz andere Akzente... nicht nur die reizende Lara hat da entschieden was... die Kletterei an den Fassaden war auch perfekt in Szene gesetzt.

Am wenigsten mochte ich Kasachstan, Technik und Maschinenlevel gefallen mir nicht so.

Nepal dagegen ist wieder ein besonderes Highlight meiner Meinung nach, die Schnee- und Eislandschaft wirkte total real... schade, dass auch dieser Teil so kurz war.

Im Ganzen konnte man nach meinem Eindruck bemerken, dass die Levelteile, wie ich glaube, von verschiedenen Personen gebaut worden sind, jedenfalls vom Konzept her. Deshalb wirkt Legend auf mich ein bißchen zerpflückt, zuviele Szenenwechsel, zu kurze Abschnitte in den verschiedenen Ländern, das Ganze erscheint mir etwas zusammengesetzt...

Story: Erst nach und nach im Spielverlauf werden einem die Zusammenhänge langsam klar und auch Lara selber erkennt erst, was in der Vergangenheit geschah... und das ist, so wie ich es sehe, der Ansatzpunkt für eine Fortsetzung der Geschichte.

Besonders begeistert haben mich die neuen Moves - Lara ist so wunderbar geschmeidig in ihren Bewegungen, sie kann die schönsten Sprünge machen und auch der Slowmotion Modus ist klasse

Kritikpunkte:
Die Filmsequenzen waren mir persönlich etwas zu viele, oftmals kamen sie mir länger vor als die Spielphasen.

Für meinen Geschmack war manchmal der Balleranteil etwas hoch, wogegen die Rätsel- und Suchaufgaben entschieden zu kurz kommen.

Fast immer ist der Spielverlauf viel zu linear, man weiß genau, was Lara machen muss und sieht genau die Kanten, wo sie sich festhält, hier hätte ich es mir etwas kniffliger gewünscht.

Fazit: Auf jeden Fall ist Legend ein geniales Spiel, ich werde es bestimmt noch öfter durchspielen schon allein, um mir die Gegend noch mal genauer anzuschauen... und hoffentlich kommt TR 8 bald in Arbeit




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay 10 
  Ø 9,40
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show eva´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


17 . Review
Review # 8350
Tomb Raider VII - Legend
agnes  / 24.05.2006 (149 Reviews)
naeckli@dplanet.ch
Ich habe TR: Legend auf dem PC angefangen und bin bis Kasachstan gekommen. Es war jedoch für mich ein langer und mühsamer Weg und das Tauchen empfand ich als absolut nervend.

Ich legte mir eine Xbox360 zu. Niemals hätte ich gedacht, dass es damit so viel besser und leichter gehen würde, Legend zu spielen! Selbst die lange Tauchstrecke in Peru hatte ich in 3 Min. gemeistert. Auf der Xbox konnte mich dieser 7. Teil völlig begeistern und am Schluss dachte ich: Schade, dass es schon vorbei ist, nochmals 2/3 Jahre warten bis zum nächsten Teil, den ich sicher wieder spielen werde.....

Die Grafik und die Atmosphäre sind absolut spitze, egal in welchem Level. Es hat einige wenige Grafik-Fehler, die nicht schlimm sind, ich dachte, sowas würde ich bei mir nicht durchlassen ;). Dafür gibt es tolle Zwischensequenzen, die eine Augenweide sind.

Wie die Grafik so ist auch der Sound professionell und spitze. Nur bei den Endgegnern habe ich den Sound abgestellt, weil mir die immer gleichen Worte der Bosse auf die Nerven gingen.

Da ich Ego-Shooter sehr gerne spiele, störten mich die Gegner kein bisschen, auch wenn es zum Teil ein Gemetzel war. Solange sich Lara bewegt, passiert ihr nichts und durch das zusätzliche automatische Zielen kann ihr praktisch kaum Schaden zugefügt werden.

Das Gameplay empfand ich ein bisschen als unausgewogen, die Levelabschnitte waren nicht all zu schwer, dafür die Endgegner umso happiger. Das Spielen selbst empfand ich als sehr abwechslungsreich, es hat all die Dinge, die für TombRaiding typisch sind: Fallen, Rätsel, Kisten, getimte Aufgaben, Artefakte sammeln, Motorradfahrt usw... es hat wirklich Spaß gemacht. Das Schwingen von Lara und das Springen - ich habe es genossen.

Ich warte gespannt auf den nächsten Teil, den ich dieses Mal gleich für die Xbox360 kaufen werde ;).




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay 10 
  Ø 9,40
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show agnes´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


18 . Review
Review # 8458
Tomb Raider VII - Legend
zip_1  / 08.07.2006 (38 Reviews)
Anfangs war ich wegen der super Grafik und der fließenden Bewegungen von Lara völlig von dem Spiel begeistert, bis ich herausfand, dass es nur 8 Level hatte. So wurde ich ziemlich geschockt, da die früheren TR-Games viel länger waren.

Dieser gravierende Minuspunkt wird für mich aber durch neue Aktionen (z.B. Sprünge etc.), neue Gegenstände (z.B. Lichtsystem, Magnethaken) und nicht zuletzt durch die freischaltbaren Boni fast aufgehoben.

Die Story des Spieles war zu Beginn etwas verwirrend, aber schon nach einigen Sequenzen konnte ich alles gut verstehen.

Durch das neue Zielen und die tollen Ausweichsprünge hätte ich bei "Enemies" gerne mehr als nur 10P gegeben.

Fazit:
Zu kurz, aber hoch qualitativ (kostete mich auch fast 60€!)





Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 5
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 8,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show zip_1´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


19 . Review
Review # 8497
Tomb Raider VII - Legend
Dreamheaven  / 23.07.2006 (25 Reviews)
dennis@family-k-nideggen.de
Lara Croft`s neustes und 7. Abenteuer wurde von Crystal Dynamics entwickelt und war für mich, als ich es am 7. April 2006 kaufe, eine Riesen Überraschung!
Die Serie hat neue Entwickler und wurde komplett umgestaltet ("Back to the roots") und das hat Crystal Dynamics echt klasse gemacht!

Rätsel und Puzzel: Diese Elemente wurden in Tomb Raider Legend wieder verstärkt eingesetzt und dank der neuen Physik-Engine sind die Rätsel und Puzzels logischer, besser und aufregender als jemals zuvor. Einige Rätsel (wie das Kisten-Rätsel in Bolivien 1 und das Kugel-Rätsel in Peru) waren wirklich schwer, die meisten Rätsel waren aber einfach, aber klasse. Man musste die ganzen Umgebungen nach Hinweisen absuchen und viele Objekte einsetzten (Kisten, Kugeln, etc.) und auch oft schnell und flink sein.
Die Rätsel waren echt erste Sahne und deshalb gebe ich auch hier 10 Punkte!

Atmosphäre: Die Atmosphäre war auf Grund der tollen Musik, der klassen Geräusche, der neuen Physik- und Grafik-Engine, sowie diversen neuen, tollen Bewegungen unheimlich hoch.
Man hatte echt das Gefühl, dabei zu sein, Teil des Spiels zu sein. Besonders die Atmosphäre in Bolivien 1, Kasachstan und England hat mir super gefallen. Es gab abenteuerliche, unheimliche, geheimnisvolle, dramatische, traurige, fröhliche und gruselige Stellen. Die geniale Mimik und Gesten der Charaktere sowie haufenweise Effekte (wie Licht, Schatten, etc.) trugen zu einer bombastischen Atmosphäre bei.
Noch nie hat mich ein Spiel so fasziniert!
Auch hier volle Punkte!

Sound: Wie unter "Atmosphäre" schon erwähnt, war der Ton wirklich klasse. Die tollen Hintergrundgeräusche und die moderne Musik passten perfekt zusammen. Besonders toll fand ich das "Micro-Scoring" und das die Musik bei Kämpfen mit Gegnern "aggressiver" wurde. Die Musik richtet sich als nach dem Spieler. Klasse Idee!
Die Musik untermalt jede Szene und gibt ihr zusätzliche "Power!
Die Zeiten von langweiligen Lara Geräuschen (ich denke da an das Stöhnen und an die monotonen Schrittgeräusche) sind vorbei. Wenn Lara Granaten am Gürtel hat, hört man das. Hat man alle Granaten verbraucht, ist auch das Geräusch weg. Beim gehen hört man Lara`s ganze Ausrüstung und bei einigen Outfits hörte man sogar das Knirschen von Leder. Auch, wenn Patronenhülsen zu Boden fallen, hört man das.
Das Stöhnen und die nervenden Schrittgeräusche wurden zum Glück reduziert und durch bessere, realistischere und abwechslungsreichere Geräusche ersetzt.
Aber auch die emotionsvollen Stimmen gefallen mir sehr gut.
Ich gebe auch hier wieder 10 Punkte!

Gegner: Gegner hat es viele (endlich hatte Lara auch wieder ihre Doppel-Pistolen mit unendlich Munition und viele andere Waffen, darunter auch wieder Granaten). Leider gab es fast nur menschliche Gegner, aber davon gab es dann mehrere Varianten, die für etwas Abwechslung sorgten.
Schade fand ich es nur, dass es so wenig Tiere gab. Außer in Bolivien 1, Japan, Ghana, England und Nepal gab es keine Tiere. Hunde und (Schnee)Leoparden waren leider die einzigen Tiere.
Über die künstliche Intelligenz konnte ich nicht meckern. Bei Granaten sprangen die Gegner zur Seite oder in Deckung. Aber dennoch hätten die Gegner etwas schlauer sein können.
Pluspunkte gibt es aber für die Gegner auf Autos und Motorrädern, wie sie in Peru und Kasachstan vorkamen.
Dass die Gegner Geschütze und Granaten benutzten, fand ich auch gut.
Trotzdem fehlen mir etwas die Tiere, deshalb hier nur 9 Punkte!

Gameplay: Das Gameplay war wirklich toll. Die neue Steuerung war besser als ich gedacht hatte. Nach Bolivien 1 hatte man sich schon sehr gut eingewöhnt und konnte auch ohne Gamepad flüssig spielen.
Die Kameraeinstellung fand ich auch etwas ungewöhnlich, aber nach einer Zeit hatte man sich daran ebenfalls gewöhnt. Nur das ständige Kontrollieren der Kamera mit der Maus war etwas nervig.
In Tomb Raider Legend gab es nur wenige schwere Stellen, meistens war der Spielfluss sehr flüssig und einfach.
Endlich gibt es wieder Seile und Stangen.
Die Gegner, Rätsel, Fallen und neuen Waffen behinderten das flüssige Spielen nur an einigen Stellen.
Hier vergebe ich 9 Punkte.

[b]Sonstiges[/b]:Dass es jetzt wieder Secrets und Croft Manor gibt, fand ich genial. Seit Tomb Raider 4 vermisse ich schon Lara`s Anwesen.
Die Secrets waren meistens leicht versteckt (es gibt Gold, Silber und Bronze) aber einige Silber- und viele Gold-Secrets waren hammerhart versteckt.
Auch die Extras, die man freischalten könnte (Outfits, Objekte, Zeichnungen etc.) fand ich gut.
Ebenfalls eine gute Erneuerung fand ich den Zeitspiel-Modus und die verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Aber der Magnethaken (der eine moderne Version von Indiana Jones Peitsche sein könnte), die Taschenlampe und Fackeln (nur in einen Level verfügbar) waren gute und neue Ideen.
Aber auch der Next Generation-Modus, Zip, Alister und die Story fand ich gut.
Leider gab es nur 8 (mit Croft Manor 9), aber dafür spannende, gute und abwechslungsreiche Level. Das Spiel war extrem kurz. Aber Lara erforscht endlich wieder mehr Gräber, Ruinen und Katakomben.
Die neue Lara sieht wirklich hinreißend aus, ebenso die Landschaften, mit ganz vielen Licht- und Schatteneffekten.
Nur Schlüssel und kombinierbare Gegenstände habe mir etwas gefehlt.

Fazit: Tomb Raider Legend ist für mich das beste und eindrucksvollste Spiel, was ich je gespielt habe! Unbedingt kaufen!!! Es lohnt sich!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay
  Ø 9,60
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Dreamheaven´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


20 . Review
Review # 9113
Tomb Raider VII - Legend
Lady Anna Croft  / 31.12.2006 (45 Reviews)
Akravchyk@gmx.de
Das Spiel Tomb Raider Legend fand ich persöhnlich etwas kurz, denn grundsätzlich hatte es ja nur 8 Level und nur wer wollte, konnte das Zeitspiel machen und sich dafür Laras Outfits freischalten. Auch das Croft Manor hatte etwas wenig Räume. Es ist verständlich, dass man auf dem Klo oder in der Badenwanne keinen Schatz finden kann, aber genau durch diese Kleinigkeiten bzw. Räume macht es dieses Haus realistisch! Aber es war gut, dass man in Laras Haus auch Schätze und Laras abenteurliches Zubehör suchen konnte. Aber jetzt hab ich soviel kritisiert, man könnte denken, es hätte mir überhaupt nicht gefallen...

Aber nein, natürlich hat es mir gefallen, denn jetzt komme ich zu den positiven Dingen in diesem Spiel. Also, ich fand die Musik sehr gut, besonders in Peru, als Lara in ihrer Jugend ihre Freunde suchte und vor dem Monster fliehen musste. In diesem Level war die Musik ein wichtiger Teil, denn dadurch machte es einem auch etwas Angst beim ersten Spielen in diesem Level. Das wurde in diesem Level, aber auch in anderen erfüllt. Toll war auch, dass man fast nie allein war; Zip und Alister begleiteten einen immer, durch ein Headset. Endlich beherrschte Lara etwas mehr Gymnastik! Denn das fehlte mir einfach in den Vorgängern. Natürlich beherrscht Lara ihren alten Handstand an den Kanten . Besonders gut gefiel mir, dass man im Next Generation Modus spielen konnte, denn dadurch wurde die Grafik atemberaubend!

Kurzfassung: Das Spiel ist spannend, hat gute Effekte, tolle Story und Lara sieht natürlich mal wieder sexy aus , aber es war etwas zu kurz. Sonst echt SUPER!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

Ich empfehle im Next Generation Effekt zu spielen. Lohnt sich wirklich!

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay
  Ø 9,20
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show Lady Anna Croft´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


21 . Review
Review # 9213
Tomb Raider VII - Legend
dennis16  / 29.01.2007 (14 Reviews)
de-go@web.de
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die wirklich sehr detaillierten Landschaften zu bestaunen, jedoch hat dies den Nachteil, dass das Game insgesamt ca. 9 GB verschluckt (!). Ist irgendwie schon zu viel des Guten, die Entwickler haben wohl sehr viel Wert auf Schönheit und Details gelegt, wenn man bedenkt, dass man das Spiel in nur ca. 10 Stunden durchgespielt hat. Es ist also eher für PC-User geeignet, die wirklich genügend freien Festplattenspeicherplatz haben.

Man hat in Legend die Möglichkeit, coole Outfits und andere Extras wie Concepts Arts, Charakterprofile usw. freizuschalten. Um dies zu erreichen, muss man Schätze einsammeln, die in den einzelnen Levels versteckt sind (ähnlich wie das geliebte Secret-Suchen-und-Finden in den frühen TR-Episoden) und Zeitspiele meistern (die gar nicht so einfach zu schaffen sind).

Jetzt zum Inhalt:

Die Rätsel waren meiner Meinung nach OK, vielleicht einen Tick zu einfach manchmal. Es fehlte die Herausforderung, wenn man schon auf Anhieb wusste, was zu tun war (Lara konnte auch nie ihre Klappe halten, so wurde das meiste offensichtlich). Ansonsten war ich recht zufrieden mit den Rätseln, es wurden langweilige Schalterrätsel so gut wie möglich vermieden - und das fand ich gut. Außerdem haben sich die Entwickler immer schöne Rätselideen einfallen lassen, mal musste man Kisten an die richtige Position schieben, mal einen gigantischen lichtbetriebenen Mechanismus in Gang setzen.

Zur Atmosphäre sag ich nur eins: Top - alles wunderschön wie noch nie zuvor... aber seht selbst ;-)

Sound war ebenfalls super. Die Musikbegleitung war immer angenehm, die Zwischensequenzen dramatisch, emotional und packend - wie im Kino. Für die Nostalgiker vielleicht nicht so erfreulich, denn sie kennen Tomb Raider als ein Spiel ohne großen Orchester-Drumrum und ohne viel Geplappere. Aber von mir gibts hier jedenfalls die volle Punktzahl.

Die Gegner: Also mir hats sehr viel Spaß gemacht, die Feinde zu erledigen. Am Anfang fiel mir das Benutzen der Waffen ein wenig schwer (dank der total neuen Steuerung), aber nach ein bisschen Übung damit wurde es sehr spaßig. Lara kann nun Gegner (neben Abknallen) treten, in die Luft kicken, anspringen (was die Möglichkeit bot, für kurze Zeit in Zeitlupe zu kämpfen) und mit ihrem Magnethaken an sich ziehen. Diese Möglichkeiten trugen auch zu einem guten Gameplay bei.

Nun zum Gameplay: Von mir gibts nicht die volle Punktzahl, eben weil Legend zu kurz und zu einfach war. Sonst war es angenehm, alles lief meistens flüssig.

Fazit:

Ich bin so gut wie voll zufrieden mit Tomb Raider Legend und empfehle es jedem treuen Lara Croft Fan.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay
  Ø 9,60
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show dennis16´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


22 . Review
Review # 9652
Tomb Raider VII - Legend
Florian (Laraboy)  / 06.08.2007 (82 Reviews)
florian.lapp@gmx.de
TRL ist ebenfalls eins meiner Lieblings-TR!
Damals war es natürlich total geil mit der neuen Engine!!!
Die Grafik war richtig umwerfend und die ganzen neuen Moves!
Die Story pfuscht leider mal wieder an Laras Vergangenheit herum, ist aber trotzdem sehr gut!
In Legend gibt zum ersten Mal in TR Zeitspiele und diese Reward-Sache.
Außerdem ist es das erste TR, in dem man so Sachen wie Outfits freispielen kann!
Also durch Crystal Dynamics und TRL kam eine riesige Veränderung bei TR!
Leider kommen, abgesehen von Endgegnern und ein paar Tieren, nur Söldner als Gegner.
Außerdem hat Lara bei Legend viele neue Kampfmoves drauf!
Also eine rieeesige Veränderung für TR!
Auch wenn es kurz war, hatte Legend viele gute Rätsel und hat wirklich riesig Fun gemacht!!!
Eine der geilsten neuen Sachen fand ich die Motorradjagden!
Vom Motorrad aus andere Motorräder oder Autos abballern, Sprengstofffässer sprengen und über Rampen jumpen!
Das war richtig geil und hat echt Fun bereitet!!!
Der Hauptfeind hier ist Amanda mit ihrem Dämon aus Peru.
Die Endgegner waren teilweise schwer, genauso wie manche Rätsel, aber meistens etwas zu leicht.
Bissl schwerer und länger und es wäre perfekt geworden!
Aber auch wenn es bissl zu kurz und zu leicht war, ist es richtig geil!
Also: Klein, aber oho!!! :D

Legend ist ein richtig geiles TR, das großen Fun, geile Grafik und eine große Veränderung mit sich bringt!!!
Ich bin gespannt auf die Fortsetzung und kann es nur empfehlen!


plus Die gesamte neue Engine, Motorradjagden


minus Fast nur Söldner als Feinde, viel zu kurz



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay
  Ø 9,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show Florian (Laraboy)´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


23 . Review
Review # 14270
Tomb Raider VII - Legend
Harley13Quinn  / 13.05.2011 (247 Reviews)
"Legend" war der TR-Teil, der vor allem durch Optik und Steuerung punkten konnte. Nachdem von "Tomb Raider 5" auf "Angel of Darkness" in der Grafik ein riesen Schritt gemacht wurde, konnte der siebte Teil der Reihe doch noch einen drauf setzen (oder zumindest einen halben :P)! Viele kleinere Details wurden eingebaut, es gibt Wasser-/Schatten-/Eis-Effekte, die erstklassig gelungen sind. Lara hat einen komplett neuen Look erhalten (persönlich finde ich den nicht gelungen, aber noch ganz akzeptabel).
Schnell wird dem Spieler auch die neue Steuerung präsentiert, von der wohl niemand wirklich enttäuscht sein wird. Lara kann nicht nur alles, sondern das auch noch wirklich grazil. Viele neue Bewegungen wurden ihrem Repertoire hinzugefügt und machen sie nicht mehr so klotzig und abgehackt wie in den Teilen zuvor! Die Steuerung, die Bewegungsfreiheit und die Bewegungsmöglichkeiten dieses Spiels sind somit im Gegensatz zu seinem Vorgänger, nämlich "Angel of Darkness", mehr als dreimal so gut. Sie sind sogar bis dato fast perfekt!
WER einem auch neu vorgestellt wird, sind Zip und Alister, die im Laufe des Spiels oftmals mit Lara über Headset quatschen. Jetzt kann man sich streiten, ob das nervend ist oder wann das nervend wird. Ich empfand jedenfalls nie so.
Das altbekannte Secret-Suchen wurde im Vorgänger eher vernachlässigt und hier jetzt zum Glück wieder aufgegriffen. Leider ist diese Sucherei zusammen mit nur sehr wenig spielinternen Denkaufgaben und dem Spielen auf Zeit das Einzige, was an Rätseln vorhanden ist. Man hat sich so sehr auf Grafik und Kleinigkeiten gestürzt, dass das eigentlich Wichtigste zu kurz kam. Die Secrets sind zwar teilweise wirklich schwer zu finden, aber das empfinde ich als "normal" und sollte wirklich nicht als vollwertiges Rätsel gelten. Man braucht die Dinger schließlich nicht zum Weiterkommen! Die meisten Rätsel findet man in Laras Haus. DA sind die wirklich schweren, was auf der einen Seite gut ist, auf der anderen aber mies gemacht! Es kann doch nicht sein, dass das, was man nicht zum Weiterkommen im Spiel selber braucht und was man nicht machen muss, am kniffligsten ist! Aber dann muss man auch sagen, dass es toll ist, dass es wenigstens Rätsel gibt :D
Musik = top! Allein der Soundtrack im Hauptmenü macht Gänsehaut (nur ansatzweise, ist ja nicht John Williams oder so xD). Aber auch nur der Soundtrack macht das. Die anderen sind so lala und den im Croft Manor kann ich nicht mehr hören. Aber ansonsten wird zwischendurch immer mal gute Musik eingespielt, die das Spielen doch gleich viel schöner macht.
Doofe Gegner aus "AoD" war gestern, hier kommen wieder normal intelligente :) Schleichen gibt's in diesem Teil zwar nicht mehr und die Gegner müssen mit einer kleinen Anzahl verschiedener Waffen (und Laras Doppel-Pistolen, die in "AoD" gefehlt haben) und später auch Excalibur schnell ausgeschaltet werden. Die Feinde sind zahlreich und teilweise kommt mir "Legend" eher wie ein Shooter vor und auch sonst dominieren Laras Feinde ein wenig zu sehr das Spielgeschehen. Es tauchen irgendwie zu viele von denen auf und weil es so wenig Rätsel gibt, überwiegt die Aktion und das Adventure bleibt ein bisschen auf der Strecke. Auch die Auswahl der Schwierigkeitsstufe machen die Gegner nur stärker. Das ist nicht wirklich der Sinn in TR.

Ein gelungenes Spiel. Das ist alles. Es ist nicht perfekt, aber jedes Spiel hat seine Fehlerchen. Das Hauptgeschehen ist hier schnell durchgespielt und schwer ist es auch nicht. Die Story finde ich insoweit gut, dass Lara was sucht, das wirklich existiert, und auch historisch wird "Legend" mit vielen Dingen verbunden. Es ist also ein Spiel, bei dem man wirklich was lernen kann, wenn man denn richtig zuhört :) Das finde ich erstklassig! Dass Lara anfängt, sich mit echten Mysterien auseinanderzusetzen. Nur noch ein paar Rätsel mehr und das perfekte "Tomb Raider" ist geboren, oder so.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 7
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay
  Ø 8,60
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show Harley13Quinn´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


 



Loading Time in Seconds: 8,84375

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 31 Visitors