Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
20.10.2019
Draculas Return
JoeyJordison
10/10/9/9/10

Ø 9,60

17.10.2019
A Summer Adventure
BlackWolf
7/8/10/9/8

Ø 8,40

13.10.2019
BtB 2015 - Eurybias Gift
JoeyJordison
7/6/8/7/8

Ø 7,20

10.10.2019
A Highland Winter
BlackWolf
7/8/9/9/8

Ø 8,20

10.10.2019
Ice Carbon Diablo X
BlackWolf
5/7/9/7/4

Ø 6,40

07.10.2019
Denderah
BlackWolf
5/3/9/3/5

Ø 5,00

05.10.2019
Dino Temple
BlackWolf
6/8/8/5/5

Ø 6,40

04.10.2019
The Ancient Jade Mask (Demo)
BlackWolf
7/10/10/10/9

Ø 9,20

04.10.2019
A Very Bad Grund
Wulfhardt
9/9/8/8/10

Ø 8,80

01.10.2019
Escape from the Laboratory
BlackWolf
8/6/7/8/8

Ø 7,40

29.09.2019
Earth Attack
BlackWolf
7/9/8/8/7

Ø 7,80

29.09.2019
Guarida
BlackWolf
7/7/6/7/7

Ø 6,80

29.09.2019
Recovering the Starship
BlackWolf
10/9/10/10/10

Ø 9,80

23.09.2019
A Weird Place
Burner
7/9/6/6/9

Ø 7,40

23.09.2019
Snowy Glacier
Burner
8/8/6/7/6

Ø 7,00

23.09.2019
Area -2
BlackWolf
3/4/5/5/4

Ø 4,20

22.09.2019
The Vagrants Villa Mortal 2 revised
BlackWolf
5/4/5/6/7

Ø 5,40

22.09.2019
Maze
BlackWolf
4/4/4/5/4

Ø 4,20

14.09.2019
Kartvelishvili
BlackWolf
9/10/10/9/9

Ø 9,40

14.09.2019
Dino Caves
BlackWolf
5/7/7/5/5

Ø 5,80


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 1849
XETH_RAYDA(3-6)
Ketelaer  / 23.09.2002 (11 Reviews)
kwk@ketelaer.de
Ich habe schon so manchen Level gespielt, in dem es viele Gegner gab. Was jedoch hier zu Beginn veranstaltet wird, ist in meinen Augen der blanke Unfug. Es gibt es nicht nur unzählige Gegner, sondern auch unzählige Fehler. Mann kann kaum einen Schritt gehen, ohne dass gleich 3, 4 oder mehr Gegner auftauchen. Während der Gefechte muss man dann aufpassen, dass man nicht mal wieder auf einen schrägen Stein springt, von dem man nur per Neustart wieder weg kommt. Krokodile regnen vom Himmel und fressen Lara im Flug auf. Skelette erschlagen Lara auf dem Meeresgrund, wo zudem die Cursortasten zum Teil nicht funktionieren. Verschiebe- und Schalter-Rätsel sind unlogisch und nicht nachvollziehbar. Die Texturen sind oftmals wild zusammengewürfelt und passen nicht zusammen, der Revolver sieht aus wie die Dessert Eagle. Permanent rennt man in sinnlose feste Kameras, die eigentlich nur bewirken, dass man den Überblick verliert, bzw nichts sieht. Figuren lassen sich über unebene Stellen schieben und blockieren bei glattem Boden. Sie lassen sich auf Schrägen schieben, von denen man sie nicht mehr herunter bekommt. Auch hier hilft nur ein Neustart. Wenn man diesen absolut ätzenden Anfangslevel hinter sich gebracht hat, dann werden 'Gott sei Dank' die Gegner und die Fehler weniger. Als Ausgleich hierfür wird aber der Spielverlauf absolut konfus. Ich bin ca. 40 Stunden dumm durch den Bunker/Tempel gerannt und wusste nie, was ich tat, geschweige denn warum. Selbst am Ende des Spieles war der gesamte Level für mich nicht nachvollziehbar. Wofür war die riesige runde Steinplatte, die den Durchgang zur blauen Höhle öffnete? Wozu die Sterne die man fand, oder die im Boden eingelassenen Gitter? Irgendwie brauchte man diesen ganzen Krempel nicht und kann auch einen grossen Teil der Räume ignorieren. Schwer ist der Level nur, weil ein roter Faden gänzlich fehlt und die gesamte riesige Szenerie immer komplett durchlaufen werden kann. Unzählige Stunden habe ich damit verbracht in Eingänge zu gelangen, die eigentlich Ausgänge waren. Ansonsten gibt es weder schwierige Rätsel, noch komplizierte Sprünge. Man läuft dumm durch die Gegend, sucht sich nen Wolf und ärgert sich über Leitern die nicht zu erkennen sind, Hangelstrecken die keine sind und unpassenden Sound. Zudem haben mich die Xeth-Flaggen geärgert, die mich irgendwie stark an das dritte Reich erinnern. Das unverschämte Readme-File hat man im Level fortgesetzt, wo dann dümmliche Hinweise erscheinen, dass man nicht zu Cheaten hat. Speichern wird als kindisch bezeichnet und eine Spielunterbrechung als Aufgabe interpretiert. Ich denke, der Autor unterschätzt den Schwierigkeitsgrad seines Levels gewaltig. Der Gesamteindruck wird abgerundet durch einen Rechnerabsturz am Levelende (Der Absturz tritt auch auf, wenn einer der nicht vorhandenen Teile aus dem Menü gewählt wird.) Dabei könnte der Level mit einem klaren Spielverlauf und etwas mehr Logik recht gut sein.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 3
  Atmosphere 5
  Sound 3
  Enemies (Zero are not rated !) 0

 

Gameplay
  Ø 3,75
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Ketelaer´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


2 . Review
Review # 2969
XETH_RAYDA(3-6)
Buck  / 14.03.2003 (180 Reviews)
buckcw@hotmail.com
Gespielte Version: 1.5 [2002-08-16]
Xeth Rayda ist eine groß angelegte Levelreihe, von der bisher erst die mittleren Level erschienen sind. Zu spielen sind eigentlich (entgegen der im Titel erwähnten Level 3-6) nur die Level 4-6. Level 3 ist der Vorspann und die Möglichkeit, Lara mit Medis und Fakeln zu versorgen. Die folgenden Level sind recht unterschiedlich: im Level 4 wird viel geballert, in Level 5 viel gerätselt und im 6-ten kommt Lara zu Xeths Grab und erlebt eine Art Showdown.

Die Atmosphäre dieser Reihe ist sehr eigen. Die Texturen sind sehr flächig aufgetragen und haben mich von der Gestaltung an einen Comic erinnert. Von daher eigentlich recht spannend und originell. Gerade der 5. Level ist von der Architektur her überwältigend. Man hat schon das Gefühl, immer tiefer in diese Welt vor und einzudringen. Das ist gut gelungen. Auch ein paar surreale Elemente (fliegende Haie) haben mir gefallen und passten meiner Meinung nach gut.

Die Rätsel und das Gameplay haben mir nicht so zugesagt. Hier kommen wirklich Tüftel-Fans zum Zuge, die gerne an jeder Ecke alles möglich ausprobieren. Unfair empfand ich, dass Klettertexturen nicht immer (also manchmal schon) als solche zu erkennen waren. Die Lösungswege selbst konnte ich sehr schwer erkennen. Oft konnte man sehr früh an Stellen gelangen, die erst viel später im Spiel eine Bedeutung hatten und unnötig für Verwirrung sorgten. Auch waren manche Gänge und Türen für Secrets gedacht, die als solche zwar recht spannend waren, aber die ohnehin komplexen Wege obendrein verkomplizierten.

An Gegner präsentierte sich dem Spieler eine illustre Palette aus vielem. Sehr schön fand ich den Endgegner und die umtexturierten SAS mit den Armbinden. Es wirkte ein bisschen wie in einem Nazifilm (Indiana Jones und der letzte Kreuzzug) und war von daher recht originell. Angenehm waren auch "die Guten", die Lara in einem Teil kräftig unterstützten ... Gerade im ersten Teil musste sehr viel geschossen werden. Gegener fordern mich in Leveln selten heraus, in diesem musste Lara ihre Waffen wirklich beherrschen.

Der Sound war toll. Besonders gut gefallen hat mir die militärische Titelmusik, die auch während des Spielens mal eingesetzt wurde. Hat mich an den Film "The Rock" erinnert. Überhaupt wurden die Sounds sehr regiemäßig eingesetzt, was mir gut gefallen hat! So wurde auch die Dramaturgie des Showdowns musikalisch gut unterstüzt. Fein!

Anmerkung: Das Spiel kommt mit einer eigenen tomb.exe daher. Man muss es von daher nicht installieren, sondern kann gleich drauf losspielen! Wer jedoch die Sound aus dem Origial nicht kopiert, hat außer den beiden neuen Sounddatein nichts an Hintergrundmusik zu hören! Leider wird in der Readme darauf nicht hingewiesen.

Zum Schluss bleibt zu sagen, dass der Spielspaß ziemlich geschwankt hat. Spaß und Frust wechselten ständig. Von daher würde ich jedem empfehlen, keinen falschen Ergeiz zu entwickeln und die Level ohne fremde Hilfe spielen zu wollen. Zumal der Autor wirklich netten und tollen Support leistet, lohnt es sich eine Frage im Forum zu stellen oder auch einen Blick in den beigelegten Picthrough (ein Walkthrough in Bildern) zu werfen. Dann macht der Level sicher mehr Spaß, als wenn man versucht, sich allein durchzubeissen.





Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 5
  Atmosphere 8
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 7

 

Gameplay
  Ø 7,20
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Buck´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


3 . Review
Review # 3269
XETH_RAYDA(3-6)
Fred Stiller  / 21.04.2003 (186 Reviews)
Das Level beginnt zwar leider mit einer scheinbar nicht enden wollenden Baller-Orgie, aber wenn man das überstanden hat, eröffnet sich eine sehr schöne Spiel-Welt. Achja, im Menü stehen mehr Levels zur Auswahl, als sich spielen lassen, aber das haben ja auch schon die anderen längst beschrieben.

Es gibt vor allem große Räume, sowohl Innen- als auch Außenwelten. Alle sind durchaus aufwendig und mühevoll gestaltet. Nur an einigen Stellen im zweiten Level fand ich das Design doch etwas zu zu eintönig, aber schließlich heißt der Abschnitt ja auch "Im Bunker" oder so, da gibts nun mal keine schicken Nachttischchen. Etwas variables Licht, Nebelschichten und Spinnweben geben dem Ganzen noch Atmosphäre.

Das erste Level beginnt auf einer Art großer Lichtung im Urwald, wo aber vor Lara schon ein paar böse Wichter ;-) angekommen sind. So mischen sich natürliche Elemente wie Pflanzen und Krokodile mit technischen Elementen wie Kisten, einem kaputten Auto und jeder Menge schießwütiger Gegner. Das erste Rätsel ist noch etwas schwer zu knacken, dann aber gehts zügig weiter über einen halb unterirdischen See mit gefährlicher Strömung, den Lara schließlich überqueren muß, um ins zweite Level zu gelangen. Im ersten Level sind allerdings noch ein paar Wege unzugänglich.

In Teil zwei findet Lara eine große unterirdische Halle. Von dort aus rennt sie durch die Gänge eines halb überwucherten Bunkers. Insgesamt ein eigenartiges Design, viele betonartige Wände mit Pflanzenbewuchs und Lianen garniert, aber so entsteht auch eine eigenartige, typische Atmosphäre, die mir gut gefallen hat. Richtig schlimm sind nur die Fahnen an den Wänden, rot, mit weißem Kreis in der Mitte mit einem Kreuz drin. Fast hätte ich es deswegen gar nicht gespielt.

Tja, und dann gehts los. Hier ein Weg, der wieder zum Hauptraum zurückführt, da noch so einer, dann ein fantastischer Nebenraum, den Lara aber erstmal nur halb erkunden kann, zwischendurch eine Abkürzung, einen Rückweg ins erste Level gibts auch - eine faszinierende Architektur ist hier gebaut worden. Anfangs scheint hier alles unzugänglich, doch nach und nach erkundet Lara immer mehr Wege und öffnet auch immer mehr Türen, bis sie schließlich das gesamte Areal durchwandern kann.

Schwierig ist das Ganze, weil viele Öffnungen sehr gut versteckt sind, und weil manche Kletterwände nicht gekennzeichnet sind. Man muß schon die Öffnung da ganz oben gesehen haben, um zu ahnen, daß die Wand darunter bekletterbar ist. Eine Stelle zum um die Ecke Hangeln habe ich nur durch Nachlesen im Forum und zusätzlich Nachschauen im beigefügten "Picthrough" gefunden. Es gibt auch einige einigermaßen gewagte Sprünge. Ab und zu tauchen dann auch ganze Banden von Gegnern auf, also Medipacks gehen hier einige drauf. Bei meiner Installation passierte manchmal der Fehler, daß Krokodile oder Haie nach Lara schnappten und aus dem Wasser heraus auf sie zuflogen.

Im abschließenden Teil entdeckt Lara zwei sehr schöne symmetrisch angelegte Räume und muß sich an einem herumfliegenden Unkaputtbaren vorbei mogeln, um ganz schnell durch eine Art Warpgate zu entkommen. Schließlich kann sie noch in einem Areal etwas herumwandern, das als Basis für die abschließende Filmsequenz gedacht ist, aber mehr ist da nicht zu machen. An ausgewählte Stellen im gesamten Spiel gibts den "Xeth-Sound", eine klasse Soundfile.

Insgesamt eine Prüfung im Wände und Decken absuchen, das fand ich nicht so gut. Aber auch eine echte Prüfung in räumlichem Vorstellungsvermögen und Merkvermögen, das fand ich gut.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 7
  Atmosphere 7
  Sound 8
  Enemies (Zero are not rated !) 5

 

Gameplay
  Ø 6,80
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Fred Stiller´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


4 . Review
Review # 4596
XETH_RAYDA(3-6)
Lumina Artis Coloris  / 09.12.2003 (33 Reviews)
forum@artiscoloris.com
An diesem Level scheiden sich die Geister. Die einen finden es grässlich ich finde es phänomenal. Vergessen darf man nicht, dass es sich bereits um ein etwas älteres Level handelt. Die riesigen ineinander verschlungenen Level verleiten dazu, sich zu schnell und unaufmerksam vorwärts zu bewegen. Die Rätsel sind schwierig, die Secrets echte Geheimnisse und die Atmosphäre streckenweise atemberaubend. Oft sind Klettertexturen verwendet, wo man nicht klettern kann und keine, wo man klettern sollte, aber das kommt auch in den originalen Leveln vor. Es wäre hilfreich gewesen hier und dort eine zusätzliche Kamerafahrt einzubauen, sodass etwas klarer wird, wo man in dem riesenhaften Komplex über und unter der Erde hin muss. Wenn man glaubt man kennt den Weg löst man eine Explosion aus und es eröffnen sich neue Bereiche, Höhlen stürzen ein. Aber gerade das finde ich spannend; das es nicht linear zugeht und man suchen muss. Schön auch, dass man durch Fenster und Spalten immer wieder in die anderen Bereiche sehen kann und so etwas mehr Überblick bekommt.
Wer mit Bedacht schießt, merkt sehr schnell, dass es auch sehr viele Freunde gibt, die einem helfen. Nichtsdestrotrotz wird viel geschossen. Wem der Direktorscut von TR II in Sachen Shooting gefiel, wird auch hier auf seine Kosten kommen. Mich kann nach eingehendem Support von Xeth nun auch kein Gegner mehr schrecken.
Viele sehen in der Rot- Weiß Kombitation mit dem X einen Bezug auf die Vergangenheit, was ich eher als orginell empfand. Die Farbgebung der Fahnen integriert sich gut in die Gesamtgestaltung. Schade, dass es so negativ aufgenommen wurde.
Für jemand der genug von Eiswelten, Dschungeln und Gräbern hat, kann hier sein ganzes Wochenende zubringen. Da vielen der beiliegende Workthrough nicht weiterhilft, sollte im Vorfeld der Kontakt zum Autor hergestellt werden, damit man nicht hängen bleibt.

Selten hat mich ein Level so motiviert selbst zu bauen.
Ich hoffe, dass der Author sein Versprechen wahr macht und nochmal eine überarbeitete modernere Version auf den Markt bingt und bis dahin warte ich gespannt auf die Fortsetzung, vielleicht auch mal durchs Stargate gehen zu dürfen...




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.



(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay
  Ø 9,20
   Difficulty N/A
  Game duration
NA
show Lumina Artis Coloris´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


5 . Review
Review # 12527
XETH_RAYDA(3-6)
Schwarzmama  / 14.08.2009 (1104 Reviews)
elk.alf@web.de
Hier ist ein Level, bei dem man auf Schritt und Tritt etwas übersehen kann. Ich bilde mir ein, mich immer gut umzuschauen, aber hier habe ich sehr viele Dinge übersehen.
Man sollte jede Wand und jede Decke gründlich aus verschiedenen Winkeln betrachten. Besonders, wenn man der Meinung ist, dass es nicht weitergeht. Offensichtlich richtige Wege stellen sich oft als falsche Wege heraus. Die beigefügten Picthroughs waren auch nicht wirklich hilfreich, da sie zu klein waren und eine Vergrößerung nicht half. Ich habe sehr oft auf den englischen Walkthrough zugegriffen und trotzdem noch Probleme gehabt. Dadurch hat das Gameplay ein wenig den Spaß verloren.

Besonders im ersten Levelteil gibt es eine Unmenge an Soldaten, die Lara das Leben schwer machen. Man findet zwar genug Munition und Medipacks, aber es waren für mein Geschmack wirklich zu viel.
Es gab die genannten Soldaten, Skorpione (besonders schwierig in flachen Gängen zu erledigen), Fledermäuse, Skelette und Käfer (die manchmal durch das Drauftreten auf bunten Platten beseitigt werden konnten).

Die Levelatmosphäre hat mir gut gefallen.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 9
  Sound 8
  Enemies (Zero are not rated !) 6

 

Gameplay
  Ø 7,80
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
3 - 4 Hours
show Schwarzmama´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


 



Loading Time in Seconds: 2,28125

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 250 Visitors