Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
05.08.2018
Dark City - Part 2 (Demo)
Nina Croft
10/10/10/10/10

Ø 10,00

02.08.2018
The Lake of Stars
Sponge

31.07.2018
The Golden Skull
perry48
7/7/7/7/8

Ø 7,20

29.07.2018
Eiszeit 3 - 24 - Nothing left but Ashes
Markus
10/10/10/10/9

Ø 9,80

24.07.2018
The Blue Pi
Sponge
6/7/7/7/8

Ø 7,00

23.07.2018
Eiszeit 2 - The Sequel of Ice Age
Red
9/10/10/9/9

Ø 9,40

22.07.2018
Temple Sewer
JoeyJordison
8/8/8/8/9

Ø 8,20

22.07.2018
The Untold Adventure
der_Aal
6/6/8/7/7

Ø 6,80

22.07.2018
Eiszeit - The Secret Experiment
Red
9/10/9/8/8

Ø 8,80

21.07.2018
Twilight City
Red
8/10/9/9/8

Ø 8,80

19.07.2018
Return to the Pacific - Dutchys Rescue
perry48
8/9/8/9/9

Ø 8,60

19.07.2018
Return to Greece
Harley13Quinn
7/7/6/6/7

Ø 6,60

19.07.2018
Search in the Lost Temple (Demo)
Harley13Quinn
5/4/6/5/4

Ø 4,80

17.07.2018
The Forgotten Tale
Harley13Quinn
8/8/9/6/8

Ø 7,80

12.07.2018
Forgotten Island
Harley13Quinn
8/9/7/8/8

Ø 8,00

11.07.2018
Eiszeit - The Secret Experiment
Harley13Quinn
7/7/8/8/8

Ø 7,60

10.07.2018
Return to Luds Gate
Harley13Quinn
7/7/7/8/8

Ø 7,40

09.07.2018
Accessing
Harley13Quinn
9/9/8/9/9

Ø 8,80

09.07.2018
Dark City - Part 2 (Demo)
perry48
10/10/10/10/10

Ø 10,00

09.07.2018
Aspidetr Easter 2018 - Yu Tu Island
Harley13Quinn
8/7/7/7/7

Ø 7,20


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

Red(3) Harley13Quinn(3) Sponge(2) perry48(2) Nina Croft(1) Markus(1) JoeyJordison(1) der_Aal(1)

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 16983
Twilight City
Red  / 21.07.2018 (88 Reviews)
redpowerranger@web.de
Wie ist es wohl, wenn man heutzutage einen Level aus der Anfangszeit des Level Editors spielt? Kann der überhaupt mit neueren Meisterwerken mithalten? Wenn man bedenkt, was damals nur möglich war, dann ja. Die Levelbauer probierten noch viel herum. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass fast alle Texturen und Sounds in diesem Level aus den mitgelieferten Dateien des Editors kommen. Berücksichtigt man dies, ist es schon erstaunlich, was Hokolo da rausgeholt hat.

Puzzles:
Hauptsächlich muss man hier Schlüssel finden und Fallen umgehen. Die sind auch manchmal fies gesetzt. Da gibt es Schalter, die dazu verleiten, sie zu betätigen, aber dann in den Tod führen. Man sollte wirklich oft speichern, denn man tappt schnell in solche Fallen. Schlüsselgegenstände und Schalter sind recht gut versteckt, so dass die eigentliche Schwierigkeit darin besteht, die Schalter überhaupt erst zu finden.

Atmosphäre:
Trotz einfacher Mittel erzeugt das Level auch heute noch eine starke Atmosphäre. Die verlassene Stadt kann manchmal recht unheimlich wirken, da man nie weiß, was hinter der nächsten Ecke lauert. Obwohl es doch ein recht helles Level ist, fühlt man sich nicht sicher.

Sound:
Besteht auch hauptsächlich aus den Standardsounds, trägt aber auch zur Atmosphäre bei. Vor allem der Ambient Sound unterstreicht die unheimliche Stimmung noch mal. Mit Musikstücken ging Hokolo eher sparsam um. Dafür sind die aber auch an den passenden Stellen gesetzt.

Gegner:
Es gab ein paar Hunde, Krokodile, Ninjas, Feuergeister und einen Stier. Es waren recht wenige Gegner, die Lara aber dafür gerne in den unpassendsten Momenten, wo sie es am wenigsten erwartet, angegriffen haben. Wenn Lara erst einmal die Schrotflinte hat, sollte sie die auch einsetzen. Munition gibt es genug dafür.

Gameplay:
In diesem riesigen Level öffnet Lara nach und nach neue Wege. Dadurch, dass man auch immer wieder in frühere Gebiete zurück kann, steht einem so irgendwann der komplette Level offen. Sehr gut, wenn man irgendwas vergessen haben sollte. Alles, was man sehen kann, wird man früher oder später auch besuchen. So versteht es Hokolo, einem den Besuch von künftigen Levelabschnitten schmackhaft zu machen. Allerdings muss ich beim Gameplay dafür Punkte abziehen, dass nicht immer direkt klar ist, was als nächstes zu tun ist. Der ein oder andere Kamerahinweis mehr wäre nett gewesen. Ebenso sind manche erkletterbaren Wände als solche nicht immer erkennbar. Da sind teilweise die notwendigen Wege besser versteckt als so manches Secret.

Hat dieses Level also den Test der Zeit bestanden? Das hat er tatsächlich. Ich würde jedem diesen Level auch heute noch empfehlen. Hier kann man gut sehen, wie die Anfänge der Custom Level waren, und was damals schon mit den einfachen Mitteln möglich war.


plus spannendes Level; trotz des Alters immer noch sehr gut


minus erkletterbare Wände könnten besser erkennbar sein



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 9

 

Gameplay
  Ø 8,80
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
1 - 2 Hours
show Red´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:

 


 



Loading Time in Seconds: 0,70312

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 794 Visitors