Aegean Legends

by


Knossos, once astonishing palace and splendid centre of the antique Minoan World, is nowadays only a hardly reconstructed pile of old stones.
Who doesn't know the classical Greek myths grown up around this place? About Daidalos, who was forced by king Minos to construct a unvincible labyrinth....; about the Minotaur – a monster half man, half bull – banished in that gloomy hallway system somewhere under the palace, lurking for human sacrifices; about Ariadne, who gave the now proverbial red coloured woolen thread to her lover Theseus preventing him from getting lost in this maze?

Our wellknown adventurer found out about another Legend: it tells that at the moment of a total eclipse exactly over the ruins the palace would appear for some precious moments in it's former splendour. Of course only a untenable myth, but incidentally this very rare event is imminent – and of course you will give it a try.
Maybe you can find there some hints about that vanished part of the Minoan Realm, which once was located on the neighboured island Santorini – it sunk 3600 years ago during a heavy vulcano eruption. There are archaeologists who even claim this sunken world to be the mythical Atlantis. Should be an interesting place anyway...
Time to pack up some medipacks and your pistols – it's no Tourist Season and therefore very quiet, but your rivals never have a time off – and go on a trip for the Aegean Sea.


Zeit spielt in diesem Level eine große Rolle. Lara wird hin und her gerissen, zwischen den Zeiten, Gegenwart und Vergangenheit. Seit Trix vor einem knappen Jahr mit ihrem Debüt Dead Sea Scroll die Levelbauer Szene aufgemischt hatte, ist nichts mehr so, wie es zu sein scheint. Ihr Erstlingswerk schlug alle Rekorde und als einer ihrer Tester durfte ich dieses großartige Meisterwerk als einer der Ersten miterleben.

Nun hatte ich wieder die Ehre, ihr zweites Werk zu testen. Um es gleich vorwegzunehmen: wo andere 20 Levels daraus gebaut hätten, hat Trix 4 Level gebaut, die den Spieler in eine Welt zwischen Gegenwart und Vergangenheit versetzen.

Sonnenfinsternis über Knossos

Der erste Level spielt in einer zur Besichtigung freigegebenen Ruine, und Lara erahnt schon die Größe und Machtfülle, die diese alte Reliktstelle einmal in der Vergangenheit besessen hatte. Zeit: ja, es sind diesmal einige Time Runs dabei, die es in sich haben, aber selbst Ich, als absoluter Time Run Hasser, habe sie geschafft, und immer waren sie dem Geschehen und der Gegebenheit angepasst, und sie haben Spaß gemacht. Nie waren sie Mittel zum Zweck, sondern einfach dazugehörig.

Ein roter Faden

Lara findet sich plötzlich in tiefsten Katakomben wieder und nochmals ist, wie gewohnt bei Trix, eher das Köpfchen gefragt als Waffen oder Gewalt. Ein roter Faden an den Wänden weist Lara den Weg. Trix hat es denn auch so schön ausgedrückt: wer es nicht im Köpfchen hat, muß sich auf die Beine verlassen. Es ist schon mehr als genial zu nennen, wie sie die Lösungen präpariert. Ja, es gibt ab und zu einen einfacheren Weg. Man kann manche unmögliche Situationen umgehen, wenn man ein wenig mehr nachdenkt und andere Lösungen findet.

Santorin-Intermezzo

Für mich persönlich der schönste Levelteil. Lara in einer fast ausgestorbenen Stadt. Hafenanlagen, Kathedralen, Häuserschluchten und eine Kanalisation. Dort werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit intern einige Geschäfte abgewickelt, die auf das Konto der Mafia gehen, es fallen Schüsse, Leute lassen ihr Leben und Lara profitiert davon. Sie hat den Vorteil, die Schlüssel nur aufsammeln zu müssen. Mal abgesehen von der ganzen Kulisse, Trix hat wieder eine Atmosphäre geschaffen, die dem Spieler den Atem stockten lässt. Momente des Triumphes liegen neben Momenten der Niederlage. Z.B. wenn Lara endlich die heißbegehrten Fackeln hat und ein Typ bläst die einzigen Feuerstellen vor ihrer Nase aus... aber erlebt es selbst.

In den Tiefen von Thera

Wenig Luft, wenig Spielraum, immer an der Grenze zum Ertrinken. Der vierte und letzte Level spielt in den Ruinen einer versunkenen Stadt. Viele Tauchgänge sind angesagt und es sind nicht einfache Tauchgänge, Fallen schnappen nach Lara, die Luft wird knapp, Spikewände und Quetschblöcke verlangen nach schnellem Handeln. Großartig gestaltete Unterwasserräume erwarten den Spieler. Und ich kann nur sagen, spielt den zweiten Level von Trix. Ihr werdet es nicht bereuen, es ist ein neues Meisterwerk geworden.

Ach ja, Gegner gibt es auch, und wenn zwei alte Bekannte im Doppelpack auftreten, kann einem schon ganz schön flau werden im Magen. Ihre Waffenausstattung ist diesmal sehr begrenzt und jeder Schuss sollte überlegt sein.

Prädikat: Besonders wertvoll, der absolute Hammer für dieses Jahr.

Meinen Dank an Trix. Für die vielen Stunden und Tage, die ich mit Lara in diesem grandiosen Abenteuer am Bildschirm verbringen durfte. Und für die Spieler: denselben Spaß mit diesem Level, den ich hatte!

Vielen Dank an Perry48 für die Erlaubnis zur Veröffentlichung seines Testberichtes.

Eclipse over Knossos

 

Santorini Intermezzo

 

A red thread
 

Dieser Testbericht stammt aus der Levelbase Tribune

  • Translate story from german to english
  • Translate story from english to german
  • Translate story from english to french
  • Translate story from english to italian
  • Translate story from english to spain
  •  

    back




    Loading Time in Seconds: 0,25098

    ©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
    Online: 463 Visitors